Logo Fritz Bauer Institut
 
Fritz Bauer Institut: Mitschnitte Prozessprotokolle

1. Frankfurter Auschwitz-Prozess
»Strafsache gegen Mulka u.a.«, 4 Ks 2/63
Landgericht Frankfurt am Main

 

107. Verhandlungstag, 2.11.1964

 

Fortsetzung der Vernehmung des Zeugen Pawel Stjenkin

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Мы прослушали Вас на прошлой неделе, и нам было сказано, что Вы хотите нам ещё что-то сказать, о чём Вы ещё тогда не сказали.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Да.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja.

 

Vorsitzender Richter:

Sind Sie damit einverstanden, daß wir auch diese Bekundungen auf Tonband nehmen?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Согласны ли Вы, что и эти Ваши показания будут записаны на плёнку?

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Точно.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja.

 

Vorsitzender Richter:

Ich mache Sie darauf aufmerksam, daß auch diese Bekundungen genauso wahr sein müssen wie die, die Sie früher gemacht haben, und daß Sie zum Schluß Ihrer Bekundungen die Wahrheit versichern müssen unter Bezugnahme auf den bereits von Ihnen geleisteten Eid. Das bedeutet, daß sie genau so wahr sein müssen, als ob sie noch einmal beschworen worden wären.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Обращаю Ваше внимание на то, что и сегодняшние Ваши показания должны быть тоже правдивы, и что Вы после этих показаний должны будете заверить Суд, что всё это Вы смогли бы так же подтвердить под присягой. Таким образом эта присяга, которую Вы дали на прошлой неделе, будет относиться также и к Вашим сегодняшним показаниям.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Ja.

 

Vorsitzender Richter:

Und was wollten Sie uns noch sagen?

 

Dolmetscherin Kapkajew [unterbricht]:

Das ist mir klar. — Что Вы хотели нам ещё сказать?

 

Vorsitzender Richter:

Herr Hüllen, haben Sie das auch [unverständlich] Herr Zeuge, noch mal [unverständlich]?

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

В марте 1942-го года, когда из Аушвица нас перевели в Биркенау, нас из 13.000 осталось примерно около 600 человек.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Als wir im März 1942 aus Auschwitz nach Birkenau überführt wurden, blieben von den 13.000 unserer Kriegsgefangenen lediglich 600 übrig.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Нас поместили в блок номер 7 и 8.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Wir wurden in den Blocks 7 und 8 untergebracht.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Было очень холодно.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Es war sehr kalt.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Потому что эти бараки не отапливались, холодно было.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Weil diese Baracken nicht geheizt wurden, war es sehr kalt darin.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Ну, за первую-вторую ночь у нас помёрзло много людей.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und in der ersten und der zweiten Nacht starben sehr viele Menschen, von der Kälte erstarrt.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Блокфюрером в блоке номер 7 был, как мы называли, »Беляк«.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Der Blockführer des Blocks 7 war der von uns »Belak« genannte Mann.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Ну, я тогда фамилию не знал, не вдавался в эти подробности. Все называли его просто »Беляк«.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich kannte damals den Namen nicht, um diese Einzelheiten habe ich mich damals nicht gekümmert. Also alle nannten ihn »Belak«.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Очень скоро из 8-го блока оставшихся людей, перегнали в блок номер 7.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Nach einer sehr kurzen Zeit wurden diese beiden Blocks zusammengefaßt. Das heißt aus dem Block 8 sind die, die übriggeblieben sind, dann auf den Block 7 gekommen.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Блокфюрером оставался тот же »Беляк«.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Der Blockführer blieb derselbe »Belak«.

 

Vorsitzender Richter:

Wissen Sie auch, wie der mit richtigem Namen hieß?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Вы знаете, как его настоящая фамилия была?

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Я потом только узнал. Это был Барецкий.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Das habe ich später erfahren. Das war Baretzki.

 

Vorsitzender Richter:

Ja. Nun, also dieser Mann, den Sie mit »Belak« bezeichneten, ist dann auch der Blockführer auf dem neuen Block gewesen.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Auf dem Block 7?

 

Vorsitzender Richter:

Block 7.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

И этот человек, Барецкий, значит, был блокфюрером на этом 7-ом блоке да?

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

В блоке 7-ом, да.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja, auf dem Block 7.

 

Vorsitzender Richter:

Ja.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Ну, конечно, я даже не могу рассказать, как он сильно бил всех, ругался и издевался, оскорблял.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Wirklich, ich kann das gar nicht beschreiben, wie Stark uns alle geschlagen hat, wie er uns beschimpfte und beleidigte.

 

Vorsitzender Richter:

Wissen Sie noch, wann das gewesen ist, Herr Zeuge, daß Sie da auf diesen Block gekommen sind, wo...

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Вы знаете, когда это было, когда Вы попали на блок 7-ой?

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Это было в марте месяце.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Das war März.

 

Vorsitzender Richter:

Neunzehnhundert?

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Сорок второй год.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

1942. [...]

 

Vorsitzender Richter:

März 42, ja.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Потом нас перевели в блок номер 10. Это уже деревянные блоки были

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Dann wurden wir auf den Block 10 gebracht. Das war schon ein Holzblock.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

А в блоке номер 7 сделали как бы блок для слабых.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und auf dem Block 7 wurde so eine Art Block für schwache Menschen eingerichtet.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Там были советские военнопленные.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Dort waren sowjetische Kriegsgefangene.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Ну и заключённые всех национальностей, которые были в лагере.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Na, und andere Häftlinge aller Nationalitäten, die sich im Lager befanden.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Однажды, я пошёл к своему товарищу, к советскому военнопленному.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Eines Tages bin ich zu einem Kameraden gegangen, einem sowjetischen Kriegsgefangenen

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

И увидел такое зрелище.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und habe folgendes Bild gesehen.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

С левой стороны барака все слабые люди находились по нескольку человек на этих нарах.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

В середине в бараке?

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Нет, они по своим нарам лежали.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Also in der Baracke auf der linken Seite lagen auf ihren Bettstellen die Kranken.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

А в проходе человек 50-60 голых людей, раздетых.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und in der Mitte, im Durchgang, standen etwa 50 nackte Personen.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

С правой стороны от входа был загорожен брезентом этот проход.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Auf der rechten Seite von dem Eingang war mit Bresent dieser Durchgang abgetrennt.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

И эти раздетые люди туда по очереди заходили.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und dorthin gingen, einer nach dem anderen, diese entkleideten Menschen.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Слышен был глухой звук.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Man hörte einen dumpfen Laut.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Я спрашиваю своего товарища: »Что там делается? Зачем эти люди стоят такие, раздетые, туда заходят по очереди?«

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich habe meinen Kameraden gefragt: »Was geschieht denn dort? Warum gehen die Leute so entkleidet der Reihe nach dorthin?«

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Он мне сказал, что туда заходят по очереди, их ставят на колени и ударом палки по шее убивают.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Er hat mir gesagt, daß sie einer nach dem anderen dorthin gehen, daß sie dort knien müssen und daß sie mit einem Schlag auf den Hals getötet werden.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Я уже повидал много всяких издевательств, истязаний. Но такого я ещё не видел.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich habe viele Arten der Mißhandlungen und Tötungen gesehen, aber diese Art habe ich noch nicht gesehen.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Потому я не мог этому поверить.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Darum wollte ich das nicht glauben.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Тогда он мне говорит: »Тогда иди, посмотри сам, убедись в этом.«

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Dann hat er zu mir gesagt: »Dann gehe selbst dorthin und vergewissere dich.«

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Я тихонько вышел из дверей и пошёл на правую сторону барака, а там окна с двух сторон были.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich ging dann ganz leise von der Tür auf die rechte Seite. Dort waren Fenster von beiden Seiten.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

И я видел: Барецкий заходил туда, за брезент, и выходил.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und ich habe dort Baretzki gesehen, wie er mal dorthin ging, hinter diesen Vorhang aus Bresent, und auch wieder zurückging.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Там был ещё другой эсэсовец за брезентом, которого я не знаю.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Dort, hinter dem Bresent, befand sich noch ein SS-Mann, den ich nicht kenne.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Видел своими глазами, как тот убивал людей. Они как бы по очереди менялись, то один убивал, то другой убивал.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich habe mit meinen eigenen Augen gesehen, wie der andere getötet hat. Es hat so ausgesehen, als ob sie sich darin...

 

Vorsitzender Richter:

Ablösen.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Abgelöst hätten.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

А уже убитых эти же вот узники из слабых относили с этой перегородки до конца барака.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und die Getöteten, also die Leichen, wurden auf die andere Seite der Baracke getragen, und zwar von den schwachen Häftlingen.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Потом я узнал, что это повторялось очень часто, потому что блок слабых очень часто переполнялся. Со всех бараков туда всех слабых сгоняли, и чтобы освободить этот барак немного, таким способом убивали людей.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Wie ich später erfahren habe, wurden diese Sachen sehr häufig in dieser Baracke getan. Weil diese Baracke für die schwachen Menschen wurde oft überfüllt. Und um sie auf diese Weise zu entleeren, hat man die Menschen so getötet.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

А потом, в июне месяце, когда уже стало жарко там

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Im Juni, als es schon heiß geworden ist

 

Vorsitzender Richter [unterbricht]:

Auch 42?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Тоже 42-го года?

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Да, 42-ой год.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja, 42.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Я увидел такое зрелище.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Also im Juni, als es schon warm wurde, habe ich folgendes Bild beobachtet.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Здесь находился 7-ой блок и рядом 8-ой блок.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Hier befand sich der Block 7 und daneben der Block 8.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

И я видел, как этих слабых людей – они были с высокой температурой, больные были, избитые – их выгоняли на солнце между седьмым и восьмым бараком.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und ich habe gesehen, wie man diese Menschen, die schwach und krank waren, mit hohem Fieber, geschlagen und mißhandelt, auf den Hof zwischen dem Block 7 und 8 rausgetrieben hat.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

А от 7-го до 8-го барака колючая проволока с двух концов была натянута.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und von den beiden Seiten zwischen 7 und 8 war Stacheldraht durchgezogen.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Чтобы эти больные узники не могли отползти с этой территории куда-нибудь.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Damit sich diese kranken Häftlinge nicht von diesem Hof fortschleppen konnten.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Они под этим солнцем находились с утра до вечера.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und sie blieben in der Sonne von morgens bis abends, da auf dieser Stelle.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

И от температуры, от жажды помирали.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und an Fieber und vor Durst starben sie.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Мы очень часто проходили мимо 7-го и 8-го бараков и слышали, как эти больные на разных языках, кто как мог говорить, все просили пить.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Wir gingen oft dort an diesen Baracken vorbei, und wir haben oft gehört, wie sie in verschiedenen Sprachen, in den Sprachen, die sie überhaupt sprechen konnten, »trinken«, also nach Wasser gebeten haben.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Иначе говоря, здесь уже стали как бы применять солнечные лучи для убийства людей.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Hier, in diesem Fall, hat man, wenn man sich so ausdrücken kann, die Sonnenstrahlen verwendet, um mit ihnen die Menschen zu töten.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Люди умирали десятками. Каждый день.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Die Menschen starben zu zehnt. Jeden Tag.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Потом, в начале июля 42-го года я вместе с другими военнопленными попал на выгрузку хлеба.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Dann, Anfang Juli 42, kam ich mit den anderen Kriegsgefangenen zur Ausladung von Brot.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Хлеб из машины выгружали в ящик. И потом мы вчетвером относили [+ ящик] в один из бараков, куда складывали этот хлеб.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Das Brot wurde aus dem Wagen in die Kisten ausgeladen. Und wir trugen diese Kiste dann zu viert in eine der Baracken, dorthin, wohin es vorgesehen war.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Я был очень слабый.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich war aber sehr schwach.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Поэтому, когда стали поднимать этот ящик с хлебом, я его уронил.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Darum, als wir angefangen haben, die Kiste mit dem Brot zu heben, ließ ich die Kiste fallen.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Тут сразу откуда-то появился Барецкий.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

In diesem Moment tauchte von irgendwoher der Baretzki auf.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Он никогда никуда не опаздывал.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Niemals kam er zu spät.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

И он меня завёл в барак и стал бить.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Er brachte mich in eine Baracke und fing an, mich zu schlagen.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Я сначала думал так: »Он меня побьёт, что часто очень было, и перестанет бить.«

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich habe gedacht, er wird mich schlagen, wie es häufig vorkam, und damit ist alles erledigt.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Но потом чувствую, что он чем больше бьёт, тем больше звереет.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich sah aber und fühlte, daß er, je länger er schlug, desto wütender wurde.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Я чувствую, что он меня убьёт, и я убежал.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich fühlte, daß er mich töten wird, und ich lief fort.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Конечно, он был сильнее меня, очень быстро догнал, свалил меня.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Natürlich, er war stärker als ich. Also holte er mich sehr schnell ein.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

И стал бить меня, сначала по ногам, чтобы я не смел убегать, когда меня наказывают.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und er begann, mich auf die Beine zu schlagen, damit ich nicht fortlaufen kann.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Ну, а потом бил пока, видимо, не убедился, что я уже мёртвый.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Dann schlug er mich überall und schlug so lange, bis er sich überzeugt hatte, daß ich noch nicht bewußtlos oder tot bin.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Я, конечно, был без сознания.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich war aber natürlich bewußtlos.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

И потом, когда мои товарищи, военнопленные, меня убрали отсюда с дороги и принесли к своему блоку номер 7, то они не стали внутрь заносить, в блок, а оставили около барака, как уже мёртвого.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Als mich meine Kameraden, die anderen Kriegsgefangenen, von dem Wege fortgeholt haben und auf ihren Block Nummer 7 gebracht haben, da ließen sie mich nicht in die Baracke hinein, sondern ließen mich neben der Baracke liegen wie einen Toten.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Тут на какое-то время ко мне вернулось сознание.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Dann kam ich für einen Augenblick zu mir.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

И я, как во сне слышу, около меня стоят товарищи и говорят: »Вот и Нинки нет, вот и Нинку убили«.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Нинка?

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Да.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und da hörte ich wie im Traum, wie meine Kameraden, die daneben standen, sagten: »So ist Ninka auch weg. Ninka ist auch tot, ihn hat man auch getötet.«

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Меня в лагере называли Нинка, девичьим именем.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich wurde im Lager nämlich »Ninka«, mit einem Frauennamen, genannt.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Может быть, потому, что я был молодой и похож на девчонку был.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Weil ich eben so jung gewesen bin und an ein junges Mädchen erinnerte.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Ну и потом я снова потерял сознание.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Da verlor ich wiederum das Bewußtsein.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

И утром, когда очнулся, я уже находился в бараке, на своём месте.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und als ich am nächsten Morgen zu mir kam, war ich bereits in der Baracke auf meinem Platz.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Но так сильно весь опух, как будто меня воздухом из насоса накачали.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich war so geschwollen, als ob ich mit Luft aufgepumpt wäre.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Здесь же рядом была так называемая больница, мы её называли »Кранкенбау«.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Gleich daneben war das Krankenhaus, wir nannten das den Krankenbau.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Это такой же был барак.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Das war genauso eine Baracke.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Перегороженый пополам, здесь двери были.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und in der Mitte war die getrennt, und in der Mitte war eine Tür.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

В одной половине находились хирургические больные.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

In einem Teil waren die chirurgischen Fälle.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

В другой половине были температурники.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und im anderen Teil waren die Leute, die Fieber hatten.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

И когда мне товарищи помогли прийти, в эту больницу, мне сразу измерили температуру.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und als meine Kameraden mir geholfen haben, das heißt, mich dahin geführt haben, da hat man mir gleich das Fieber gemessen.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Я чувствовал, что у меня высокая температура.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich fühlte, daß ich hohes Fieber habe.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

И поэтому, когда мне сказали »идите«, я, разумеется, пошёл к температурникам.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und als man mir gesagt hat: »Gehen Sie«, dann ging ich zu diesen Fiebernden.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Не успел сделать несколько шагов, как ударом по шее меня сшибли с ног.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich konnte nur einige Schritte machen, dann wurde ich mit einem Schlag zu Boden geworfen.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Оказалось, это польский доктор.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Das war ein polnischer Arzt.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Старый уже.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ein alter Mann bereits.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Он мне помог подняться.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Er half mir, mich aufzurichten.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

И показал мне направление в ту половину, где лежали хирургические больные.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und er zeigte in die andere Richtung, dort, wo die chirurgischen Fälle lagen.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Потому что хирургическим больным кое-какая помощь оказывалась.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Weil für die chirurgischen Fälle, da gab es irgendwelche Hilfe.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

А температурников через день-два-три направляли в блок номер 7.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und die Fiebernden, die wurden nach ein paar Tagen auf den Block 7 geschickt.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

А оттуда уже известно, куда их направляли дальше.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und von dort wußte man, wohin sie gebracht wurden.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Мне показали место в этом, так называемом, хирургическом отделении. Я лежу и в тревоге тумаю: »Что-то они перепутали и сейчас, наверное, разберутся и меня ещё снова побьют.«

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und da lag ich dort, wo man mir einen Platz zugewiesen hat, und dachte in Angst: »Mein Gott, sie haben sich geirrt, und jetzt wird man dann das alles untersuchen, und ich kriege wieder Schläge.«

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Но меня уже бить было больше некуда, потому что у меня всё уже болело, всё было избито.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Aber man hätte keinen Platz gefunden, wo man mich noch hätte schlagen können. Ich war schon überall verprügelt.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

А потом подошёл второй польский врач.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Dann kam zu mir ein anderer polnischer Arzt.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

И сказал: »Пан русак, Вы не обижайтесь на старика.«

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und dann hat er gesagt: »Herr Russe, seien Sie nicht böse auf den alten Mann.«

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Дело в том, что около доктора стоял эсэсовец, и доктор не был уверен, знает ли тот, какая у меня температура.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Neben dem Arzt stand nämlich ein SS-Mann, und er war nicht sicher, ob er das Fieber bemerkt hat oder nicht.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Он таким способом сбил с толку этого эсэсовца и направил меня к хирургическим.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und auf diese Weise hat er den SS-Mann irregeführt und mich auf die chirurgische Seite geschickt.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Потом меня подняли на третий этаж нар.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Dann kam ich auf die höchste, diese dritte Liegestelle.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

На третий этаж нар, они трёхэтажные были.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Die Liegestellen waren nämlich dreistöckig.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Да, потом этот второй доктор ещё меня предупредил: »Если Вы будете иметь температуру 38 или больше в течении двух дней, Вас отправят в блок номер 7-ой.«

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Dieser zweite polnische Arzt hat mich gewarnt: »Wenn Sie zwei Tage lang 38 oder mehr haben sollten, dann kommen sie auf den Block 7.«

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Поэтому, когда утром и вечером у меня измеряли температуру, то я не так измерял, как обыкновенно делается, а ставил ртутным концом сюда на грудь и смотрел: когда поднимется ртутная палочка до 37,5 , до 37,8 , я тогда снимал этот градусник.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Darum, als man mir ein Thermometer gegeben hat, tat ich das Thermometer nicht wie alle anderen unter die Achselhöhle, sondern legte das nur etwas an mich heran. Und wenn es mehr als 37,5 gewesen ist, dann nahm ich es wieder weg.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Таким образом я всегда температуру держал ниже 38-ми.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Auf diese Weise hielt ich mein Fieber immer unter 38.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Ну, а на самом деле, у меня, может, была температура 39 и больше.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

In Wirklichkeit hatte ich 39 oder vielleicht mehr.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Через дней 10-15 опухоль у меня прошла.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Nach 10 bis 15 Tagen ging die Schwellung zurück.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Но на месте, где у меня на ноге ранение было, и тем более, что здесь меня сильно били, тут появились такие большие кровяные опухоли в двух местах.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Aber am Bein, wo ich ja sowieso vorher verwundet war und wo ich dann geschlagen wurde, da waren zwei blutige, geschwollene Stellen.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Врачи опасались, что будет заражение крови.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Die Ärzte haben Angst gehabt, daß ich Blutvergiftung bekomme.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Однажды ночью меня сняли с нар и отнесли в конец барака. Там была такая комнатка отгорожена.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Also eines Nachts hat man mich von der Bettstelle genommen. Und da, in der Ecke der Baracke, war so ein kleines Zimmerchen abgetrennt.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Принесли в эту комнату. Положили на скамью. Скамья была узкая, так неудобно было удержаться.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Man brachte mich dorthin, in das Zimmerchen, legte mich auf eine Bank. Die Bank war sehr eng, und es war schwer, sich darauf festzuhalten.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Ну и потом один сел мне на ноги. А другой стал крепко держать мою голову. Один из врачей сказал по-польски: » Trzymaj się Pan.« И таким образом мне сделали операцию. В одном месте.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Einer setzte sich mir auf die Füße. Und der andere hielt ganz fest meinen Kopf. Und der eine hat in Polnisch zu mir gesagt: »Halte aus.« Und auf diese Weise hat man mich an einer Stelle operiert.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Ну потом, конечно, я потерял сознание, и меня отнесли снова на нары.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich wurde natürlich bewußtlos, und man hat mich zurück auf die Bettstelle gebracht.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Через несколько дней повторили то же самое, на втором месте сделали операцию.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Nach einigen Tagen hat man diese Operation an der zweiten Stelle wiederholt.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Через 40 дней примерно я из этой больницы вышел и стал работать в прачечной.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Nach 40 Tagen etwa kam ich aus diesem Krankenbau und begann, in der Wäscherei zu arbeiten.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

К моменту побега, к началу ноября, у меня правая нога всё ещё не выпрямлялась, была кривая, изогнутая.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und bis zum November, also bis zum Tage der Flucht, war mein Bein krumm, und ich konnte das nicht gerade biegen.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

И так я в числе 70-ти человек хромой убежал из лагеря.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und so flüchtete ich, als einer von 70, hinkend aus dem Lager.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

У меня всё.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Das ist alles.

 

Vorsitzender Richter:

Ja. Ich möchte noch einmal fragen, Herr Zeuge, wann sind Sie geflüchtet?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Когда Вы бежали, я хочу ещё Вас спросить.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

В начале ноября 42-го года1.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Anfang November 42.

 

Vorsitzender Richter:

Anfang November 42. Und wie lange vorher war das ungefähr, daß Baretzki so geschlagen hat, wie Sie uns das eben erzählt haben?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

И когда был этот случай, когда Барецкий Вас так страшно побил?

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Это в начале июля 42-го года было.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Das war Anfang Juli 42.

 

Vorsitzender Richter:

Im selben Jahr, in dem Sie geflohen sind?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

В этом же самом году, в каком Вы бежали?

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Да.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja, in demselben.

 

Vorsitzender Richter:

Ja. Herr Zeuge, Sie sind ganz sicher, daß es sich hier um Baretzki gehandelt hat?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Вы уверены в том, что это Барецкий?

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Да, мы Барецкого знали все, в том числе и я.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja, wir alle kannten Baretzki. Darunter auch ich.

 

Vorsitzender Richter [unterbricht]:

Also, zunächst hatten Sie ihn ja unter einem anderen Namen kennengelernt.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Nein, das war der Spitzname.

 

Vorsitzender Richter:

Der Spitzname, na ja, das meine ich.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Сначала Вы с ним познакомились под другой фамилией, то есть под этой кличкой, которую он имел?

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Да. Дело в том, что мы ведь фамилии их, тем более в 41-ом, в 42-ом году, очень немногих эсэсовцев знали. Поэтому и называли кличкой.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Wissen Sie, in den Jahren 41 bis 42 waren das sehr wenige SS-Männer, die wir mit Namen gekannt haben. Darum gaben wir jedem einen Spitznamen.

 

Vorsitzender Richter:

Und wie hieß die Spitzname für Baretzki?[...]

 

Dolmetscherin Kapkajew:

»Belak«. [...]

 

Vorsitzender Richter:

Und das heißt auf Deutsch?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Das ist derjenige, der giftige Beeren gegessen hat und tollwütig geworden ist.

 

Vorsitzender Richter:

Aha. Und wann haben Sie erfahren, daß dieser »Belak« in Wirklichkeit Baretzki hieß?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

И когда Вы узнали, что этот человек, которого Вы называли »Беляк«, что по-настоящему его фамилия Барецкий?

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Я уже перед побегом это, собственно, знал. А потом, всё же я убежал оттуда 22 года назад, и обо всём об этом забыл.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Also eigentlich habe ich, kurz bevor ich geflüchtet bin, schon etwas darüber erfahren. Und dann blieben 22 Jahre hinter uns liegen, und ich habe alles vergessen.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

А когда мне попал в руки этот бюллетень Международного комитета Освенцима, тут я сразу узнал: это – »Беляк«.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und eines Tages fiel mir ein Bulletin des Internationalen Auschwitz-Komitees in die Hände. Und darin habe ich sofort erkannt: Das ist »Belak«.

 

Vorsitzender Richter:

Ein Bild?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Это фотография была?

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Фотография... то есть, Барецкий.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja, das war ein Bild. Das ist Baretzki.

 

Vorsitzender Richter:

Also da haben Sie zum ersten Mal erfahren, daß der mit dem Spitznamen belegte »Belak« in Wirklichkeit Baretzki ist?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Тогда Вы первый раз узнали, что этот человек, который был на снимке, это Беляк, что его фамилия Барецкий?

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Нет.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Nein.

 

Vorsitzender Richter:

Nein. Wann denn?

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Я ещё в лагере знал.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Noch im Lager.

 

Vorsitzender Richter:

Noch im Lager schon?

 

Vorsitzender Richter:

Und wodurch haben Sie das erfahren?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

А каким образом Вы узнали об этом в лагере?

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Он был блокфюрером нашего 7-го блока, здесь так же называли его и переводчики, и писари и другие.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Da er wohl Blockführer von unserem Block 7 gewesen ist, da nannten ihn doch die Schreiber, die Dolmetscher und alle, die da waren.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

А потом подходили эсэсовцы, которые называли его тоже »Барецкий«.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und dann kamen auf ihn auch andere SS-Männer zu und nannten ihn auch Baretzki.

 

Vorsitzender Richter:

Also haben Sie im Lager auf diese Weise schon seinen Namen erfahren?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Значит, Вы, таким образом, узнали его фамилию ещё в лагере?

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

В лагере, перед побегом я узнал.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Vor der Flucht, im Lager.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Ну, примерно, август, сентябрь, октябрь, ноябрь.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ungefähr August, September, Oktober, so, November, in diesen Monaten.

 

Vorsitzender Richter:

Und wissen Sie noch, wann Baretzki Ihnen zum ersten Mal entgegengetreten ist, wann Sie ihn zum ersten Mal gesehen haben?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Вы помните, когда впервые Вы увидели Барецкого, когда он Вам встретился?

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Как только мы переехали в Биркенау, когда нас переместили в блок номер 7, а он здесь был блокфюрером. С тех пор.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

In diesem Moment, in dem wir nach Birkenau überführt wurden und auf den Block 7 kamen, und er war der Blockführer auf dem Block 7. Von diesem Zeitpunkt an.

 

Vorsitzender Richter:

Und wann war das?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

И когда это было?

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

В марте 42-го года.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

März 42.

 

Vorsitzender Richter:

März 42. Von dieser Zeit ab kannten Sie diesen sogenannten Belak, von dem Sie nachher erfahren haben, daß es Baretzki ist.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

И с этого момента Вы знали этого »Беляка«, о котором Вы после узнали, что он называется Барецкий.

 

Vorsitzender Richter:

Baretzki selbst hat uns gesagt, er sei zunächst bei dem Wachsturmbann gewesen, und zwar bis Mitte 1943. Er wäre in dieser Zeit überhaupt nicht im Lager als Blockführer gewesen.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Барецкий нам здесь [+ на допросе] показал, что он сначала был в сторожевом этом отряде и до середины 43-го года, что его в это время вообще там в лагере не было.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Нет, он с марта месяца 42-го года был блокфюрером блока номер 7, где находились советские военнопленные.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Nein, der war seit März 1942 Blockführer des Blocks 7, wo sich die sowjetischen Kriegsgefangenen befanden.

 

Vorsitzender Richter:

Ja. Als sie hinkamen.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Когда Вы туда попали?

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Да, сразу же он был у нас блокфюрером.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Direkt danach, da war er unser Blockführer.

 

Vorsitzender Richter:

Und nun hatten Sie ja drei Erlebnisse mit ihm, das eine, wo Sie selbst geschlagen worden sind, das andere, wo Sie in einem anderen Block gesehen haben, wie die Häftlinge, die da durchmarschiert sind, dann totgeschlagen wurden.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Значит, Вы имели с ним три встречи. Первая встреча, когда он Вас сам побил сильно.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Это – последний раз.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Als er mich geschlagen hat, das war die letzte Begegnung.

 

Vorsitzender Richter:

Ja, das war die letzte. Das war Anfang Juli 42.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Это было начало июля 42-го года, когда он Вас так побил?

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Меня он побил в начале июля, а в июне вот как раз на солнце умерщвляли людей. А примерно в мае я видел, как там палкой убивали людей.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Also Anfang Juli wurde ich von ihm geschlagen, im Juni habe ich gesehen, wie die Menschen da in der Sonne...

 

Vorsitzender Richter:

Ach, in der Sonne sterben mußten, ja.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

An die Sonne gebracht wurden und sterben mußten. Und im Mai

 

Vorsitzender Richter [unterbricht]:

So, im Mai.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

А вообще встречался с ним каждый день.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Aber im allgemeinen habe ich ihn jeden Tag getroffen.

 

Vorsitzender Richter:

Ja.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Но когда он убивал в этом помещении, это было в мае?

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

В мае.

 

Vorsitzender Richter:

Im Mai.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Im Mai, als er in diesem Saal da getötet hatte.

 

Vorsitzender Richter:

Ja. Und nun hätte ich noch eine Frage: Warum sind Sie wohl nachts und heimlich operiert worden? Warum konnte das in der sogenannten chirurgischen Abteilung nicht am Tag und offiziell gemacht werden?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Почему Вас оперировали ночью и так секретно? Ведь это же было хирургическое отделение. Почему это нельзя нельзя было делать официально?

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Ну, я считаю, потому, что я был температурник, а меня поместили в хирургическое отделение.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich nehme an, daß es deswegen gewesen ist, weil ich doch der Fiebernde gewesen bin und auf die chirurgische Abteilung gekommen bin.

 

Vorsitzender Richter:

Ja. Nun ist er doch auf die chirurgische Abteilung gekommen unter der Vorgabe, er sei eben ein chirurgischer Fall. Und warum wird ein chirurgischer Fall nicht in aller Offenheit am Tage operiert, warum muß das nachts heimlich geschehen? Das verstehe ich nicht.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Но Вы же попали на хирургическое отделение, как хирургический пациент. Почему в такой ситуации нельзя Вас было нормально днём оперировать, как хирургический случай?

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

У меня была температура большая, я был температурник. И поэтому меня следовало перевести в температурное отделение.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich hatte hohes Fieber, und darum hätte ich auf die andere Abteilung kommen müssen.

 

Vorsitzender Richter:

Ja. Na ja. Ich bitte doch mal die Angeklagten von 24 bis 11 und noch der nächste Herr, mal vorzutreten, ja?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Посмотрите.

 

Vorsitzender Richter:

Sie auch.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Встать, да?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Darf ich aufstehen?

 

Vorsitzender Richter:

Ja, bitte schön.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Встаньте.

 

Vorsitzender Richter:

Wollen Sie sehen, ob Sie einen dieser Leute kennen?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Посмотрите, узнаёте ли Вы кого-нибудь из этих людей?

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Здесь Барецкого нет.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Hier ist Baretzki nicht dabei.

 

Vorsitzender Richter:

Nicht dabei. Wie haben Sie ihn in Erinnerung, den Baretzki?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Каков он в Ваших воспоминаниях? Каким Вы себе его представляете?

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

В то время он был светлорусый, молодой.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Damals war er blond, jung.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Красивый был.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Gutaussehend, ein schöner Mann.

 

Vorsitzender Richter:

Ja. Und jetzt gehen Sie mal durch – ich bitte die anderen Angeklagten, mal aufzustehen –, ob Sie unter den anderen Angeklagten einen Mann sehen, den Sie vielleicht als Baretzki erkennen.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Пройдите, пожалуйста, посмотрите. Не узнаёте ли Вы среди этих других подсудимых кого-нибудь, похожего на Барецкого.

 

– Schnitt –

 

Dolmetscherin Kapkajew:

sind geblieben.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

А остальное всё изменилось.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Alles andere.

 

Vorsitzender Richter:

Also Sie meinen, daß es derselbe sei.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Но Вы думаете, что это тот человек?

 

Vorsitzender Richter:

Er hat gesagt: »Nur die Augen sind dieselben geblieben.«

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Глаза.

 

Vorsitzender Richter:

Daraufhin habe ich ihn gefragt: »Meinen Sie, daß es derselbe sei?«

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Думаете ли Вы, что это тот же самый?

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Глаза его.

 

Vorsitzender Richter:

Bitte?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Die Augen sind seine.

 

Vorsitzender Richter:

Die Augen sind seine.

 

Verteidiger Joschko:

Mit anderen Worten will er sagen, daß er das nicht ist.

 

Vorsitzender Richter:

Er will nur die Augen erkennen. Sonst erkennt er ihn nicht mehr. Nur sagt er: »Es sind dieselben Augen.« Ich meine, das ist ganz klar, brauchen wir weiter nicht zu reden.

 

Angeklagter Baretzki:

Herr Vorsitzender, ich war im Jahre 42 niemals dort gewesen.

 

Vorsitzender Richter:

Ja, ja, das sagten Sie schon mehrmals. [Pause] So, bitte schön.

 

Richter Hotz:

Herr Stjenkin, sprach dieser »Belak« im Block 7 in Birkenau mit Ihnen, den russischen und anderen Gefangenen, nur Deutsch oder auch in einer anderen Sprache?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Скажите пожалуйста, этот »Беляк«, разговаривал он в 7-ом блоке с Вами или с другими узниками только по-немецки или ещё на каком-нибудь другом языке?

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Пока я находился в лагере, я не слышал, чтобы он разговаривал на другом языке, кроме немецкого.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Solange ich im Lager gewesen bin, habe ich niemals gehört, daß er in einer anderen Sprache außer der deutschen gesprochen hätte.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Теперь на родине мы встречаемся с товарищами, хотя в разных городах находимся И вспоминаем всю эту лагерную жизнь. Mне рассказывали, что в 43-ем, 44-ом году он кое с кем разговаривал на польском, кажется, языке.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Später, als ich bereits in der Heimat war, als wir, die Kameraden, dann zusammenkamen aus anderen Städten, da hat man mir erzählt, daß er später, 1943 und 44, glaube ich, Polnisch gesprochen hätte, also in einer anderen Sprache.

 

Richter Hotz:

Dann noch folgende Frage: Was hatte nun »Belak« mit den Häftlingen zu tun, die dort zwischen Block 7 und 8 in der Sonne lagen?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Теперь такой вопрос: что он сделал с этими узниками, которые лежали между 7-м и 8-м блоком? Какая связь была между ними и этим Беляком?

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Поскольку он был блокфюрером в блоке номер 7, то он, что хотел, то и делал с этими людьми ослабевшими.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Da er Blockführer des Blocks 7 gewesen ist, da hat er mit diesen schwachen Menschen das getan, was er wollte.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Так как блок этот быстро переполнялся, то, если раньше он убивал палками, а сейчас решил усовершенствовать способ убийства: выгонял их [+ узников] на солнце, не давал им пить.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und dieser Block wurde sehr schnell überfüllt. Und früher hat er sie mit dem Stock getötet, und nun hat er sich überlegt, daß er auf diese Weise, mit den Sonnenstrahlen, töten kann.

 

Richter Hotz:

Danke schön.

 

Vorsitzender Richter:

Sind noch Fragen von seiten des Gerichts? Von seiten der Staatsanwaltschaft?

 

Staatsanwalt Vogel:

Ich habe eine Frage: Blieb Baretzki im Block 7 als Blockführer, als Sie dann in den Block 10 verlegt worden sind?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Скажите пожалуйста, остался ли Барецкий блокфюрером на 7-ом блоке тогда,когда Вы лично перешли на 10-ый блок?

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Да, остался.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja, er blieb.

 

Staatsanwalt Vogel:

Danke.

 

Vorsitzender Richter:

Herr Rechtsanwalt Raabe, Herr Rechtsanwalt Doktor Kaul? Die Verteidigung?

Ja. Wollen Sie zunächst mal dem Zeugen das Bild zeigen und fragen, ob er irgendeinen wiedererkennt, der auf diesem Bild abgebildet ist?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Посмотрите пожалуйста и скажите, узнаёте ли Вы кого-нибудь на этом снимке?

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Имеется в виду, эсэсовцев?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Meinen Sie einen von den SS-Männern?

 

Vorsitzender Richter:

Ja.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Да -да.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Нет, не узнаю.

 

Vorsitzender Richter:

Niemanden.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Nein, ich erkenne keinen.

 

Vorsitzender Richter:

Das rechts in der Ecke, von dem Mann wird behauptet, daß es Baretzki sei.2

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Этот, по правой стороне в углу. O нём говорят, что это Барецкий.

 

Vorsitzender Richter:

Hat er damals eine solche Mütze aufgehabt?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Носил ли он тогда такую шапку?

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Я его в такой шапке не видел. Он в пилотке ходил.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich habe ihn in so einer Mütze nicht gesehen. Er hatte eine Feldmütze.

 

Vorsitzender Richter:

Eine Feldmütze auf. Danke. Herr Rechtsanwalt Joschko.

 

Verteidiger Joschko:

Herr Zeuge, können Sie mir vielleicht auf der Karte von Birkenau den Block 7 und 8 zeigen?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Господин свидетель, можете ли Вы мне показать на карте 7-ой и 8-ой блок?

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Это вот здесь. Вот здесь был женский лагерь.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Hier war das Frauenlager.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

И до моего побега... да, вот здесь были кирпичные бараки.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und bis zu meiner Flucht waren diese Baracken hier aus Holz, also diese Baracken rechts. — Покажите, деревянные.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Вот это – деревянные бараки.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Diese waren aus Holz und diese links — это были — Ziegelstein.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

А это кирпичные бараки.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und diese waren Ziegelsteinbaracken.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Зимой 41-го, 42-го года здесь как раз мы их строили.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und im Winter 41/42 haben wir sie eben gebaut.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Здесь была кухня.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Hier war die Küche.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Здесь были умывальники, уборная.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Hier waren Baderäume und die Toiletten, da drin.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

7-ой, 8-ой блок. У нас здесь [+ прачечная] была.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Hier in der Ecke ist die Wäscherei.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Под навесом, маленькая.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

So eine kleine Wäscherei direkt unter einem Dach. Und hier ist 7 und 8.

 

Vorsitzender Richter:

Ja.

 

Verteidiger Joschko:

Gut. Herr Zeuge, Sie sagten uns, daß zwischen den Blocks 7 und 8 beide Gebäude durch einen Stacheldraht abgeschlossen waren.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Вы нам говорили, что между 7-м и 8-м блоком была проволока протянута.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Вот по концам, здесь вот проволока была

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Между 7-м и 8-м блоком?

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Да.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Hier war Stacheldraht, da an den Ecken. Von der und von der Seite.

 

Verteidiger Joschko:

Eben. Beide Blocke waren durch einen Stacheldraht miteinander verbunden beziehungsweise nach außen abgeschlossen.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Значит, оба эти блока были соединены между собой проволокой и отделены от других?

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Да.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja.

 

Verteidiger Joschko:

Wie sind Sie dann in Block 7 und 8 hineingekommen, um ihren Kameraden zu besuchen?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

И как же Вы входили тогда в 7-ой и 8-ой блок, чтобы навестить Ваших товарищей?

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

В 8-ом блоке тогда никого не было.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Im Block 8 war niemand damals.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

А здесь были двери.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und hier waren die Türen.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Здесь колючая проволока была редкая. Здесь были двери.Ну и более крепких [+ узников] из всех слабых заставляли никого отсюда не выпускать. Люди без сознания оттуда выползали.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und hier war ein Eingang. Und die Stärksten unter diesen Schwachen – also unter diesen Schwachen wurden die Stärksten ausgesucht – zwang man, hier zu stehen und zu verhindern, daß die schwachen Menschen, die dort waren, irgendwie fortrücken können.

 

Verteidiger Joschko:

Ist gut. Danke.

 

Vorsitzender Richter:

Von seiten der Verteidigung, von seiten der Angeklagten? Noch eine Erklärung gewünscht oder eine Frage? Nein?

Herr Zeuge, sind Sie bereit, das, was Sie uns gesagt haben, zu versichern und die Wahrheit dessen zu versichern unter Bezugnahme auf den Eid, den Sie bereits hier in dieser Instanz geschworen haben?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Готовы ли Вы обещать, что всё, что Вы сказали, является сущей правдой, принимая во внимание присягу, которую на прошлой неделе Вы дали здесь перед Судом?

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Я могу дать снова присягу.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich bin bereit, sogar noch mal zu schwören.

 

Vorsitzender Richter:

Das wäre nicht nötig, wenn Sie uns die Versicherung abgeben, daß das, was Sie uns gesagt haben, wahr ist und sich darauf beziehen, daß Sie das bereits vorher schon beschworen haben.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Не надо. Нам достаточно, если Вы подтвердите, что это правда, и что Вы принимаете во внимание присягу, которую дали на прошлой неделе.

 

Zeuge Pawel Stjenkin:

Да, это правда.

 

Vorsitzender Richter:

Ja.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja, das ist wahr.

 

Vorsitzender Richter:

Er versichert das, was er gesagt hat, unter Bezugnahme auf den bereits

 

– Schnitt –

 

 

1. Vgl. Czech, Kalendarium, S. 333.

2. Bild »Rampe mit Baretzki?«.

 

 
 
 
Seitenanfang
Haftungsausschluss | Impressum
 
© 2011 Fritz Bauer Institut • Frankfurt am Main • Stiftung des bürgerlichen Rechts
Letzte Änderung: 18. Juli 2013
 
Copyright © 2011 Fritz Bauer Institut • Grüneburgplatz 1 • 60323 Frankfurt am Main
Telefon: 0 69 79 83 22 40 • Telefax: 0 69 79 83 22 41 • Email: info(at)fritz-bauer-institut.de
X
Titel
Testinfo
Testinfo
Bitte aktuelle Flash Version installieren
X