Logo Fritz Bauer Institut
 
Fritz Bauer Institut: Mitschnitte Prozessprotokolle

1. Frankfurter Auschwitz-Prozess
»Strafsache gegen Mulka u.a.«, 4 Ks 2/63
Landgericht Frankfurt am Main

 

140. Verhandlungstag, 4.3.1965

 

Vernehmung des Zeugen George Preston

 

Vorsitzender Richter:

[+ Sind Sie damit einverstanden, daß ich Ihre Aussage] auf ein Tonband nehme zum Zweck der Stützung des Gedächtnisses des Gerichts?

 

Dolmetscher Schuh:

Mister Witness, do you agree that your testimony be taped for the purpose of supporting the memory of the court?

 

Zeuge George Preston:

Certainly.

 

Dolmetscher Schuh:

Selbstverständlich.

 

Vorsitzender Richter:

Haben Sie vorhin meine Belehrung über die Wichtigkeit des Eides und über die Gefahr der Bestrafung wegen Meineides verstanden?

 

Dolmetscher Schuh:

Did you properly understand my prior advice as to the importance of the oath and the possibility of being punished for perjury?

 

Zeuge George Preston:

Definitely.

 

Dolmetscher Schuh:

Bestimmt.

 

Vorsitzender Richter:

Dann darf ich Sie bitten, mir Ihre Personalien zu sagen. Sie heißen mit Vornamen?

 

Dolmetscher Schuh:

Then I may ask you to state your personal data. Your first name is?

 

Zeuge George Preston:

George.

 

Dolmetscher Schuh:

George.

 

Vorsitzender Richter:

George Preston. Sie sind wie alt?

 

Dolmetscher Schuh:

Your age is?

 

Zeuge George Preston:

My name was misspelled in the original invitation that I received, with the letter b. My name spells with the letter p.

 

Dolmetscher Schuh:

Mein Name wurde in der ursprünglichen Einladung falsch buchstabiert, mit dem Buchstaben B, während er sich mit dem Buchstaben P buchstabiert.

 

Vorsitzender Richter:

Also wenn ich recht verstehe, schreiben Sie sich P-R-E-S-T-O-N?

 

Dolmetscher Schuh:

If I understand you properly you spell your name P-R-E-S-T-O-N?

 

Zeuge George Preston:

Correct.

 

Dolmetscher Schuh:

Richtig.

 

Vorsitzender Richter:

Und wie alt sind Sie, Herr Preston?

 

Dolmetscher Schuh:

And what is your age, Mister Preston?

 

Zeuge George Preston:

51.

 

Dolmetscher Schuh:

51.

 

Vorsitzender Richter:

Sind Sie verheiratet?

 

Dolmetscher Schuh:

Are you married?

 

Zeuge George Preston:

I am married.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich bin verheiratet.

 

Vorsitzender Richter:

Von Beruf?

 

Dolmetscher Schuh:

By occupation?

 

Zeuge George Preston:

Diplom engineer.

 

Dolmetscher Schuh:

Diplomingenieur.

 

Vorsitzender Richter:

Sie wohnen in?

 

Dolmetscher Schuh:

You reside at?

 

Zeuge George Preston:

Wilmington, Delaware, USA.

 

Vorsitzender Richter:

In Wilmington.

 

Zeuge George Preston:

By the way, the name Wilmington was misspelled as well in that original invitation. It spells W-I-L- M-I-N-G. Wilmington.

 

Dolmetscher Schuh:

In Wilmington, Delaware. Übrigens wurde der Name Wilmington auch in der ursprünglichen Einladung falsch buchstabiert. Er buchstabiert sich W-I-L-M-I-N-G-T-O-N.

 

Vorsitzender Richter:

Herr Zeuge, Sie sind mit den Angeklagten nicht verwandt und nicht verschwägert?

 

Dolmetscher Schuh:

Mister Witness, you are not related to or an inlaw of any of the accused?

 

Zeuge George Preston:

No.

 

Dolmetscher Schuh:

Nein.

 

Vorsitzender Richter:

Herr Zeuge, uns interessiert folgendes. Sie waren ebenfalls in Auschwitz?

 

Dolmetscher Schuh:

Mister Witness, we are interested in the following. You were also in Auschwitz?

 

Zeuge George Preston:

Correct.

 

Dolmetscher Schuh:

Richtig.

 

Zeuge George Preston:

Auschwitz and

 

Vorsitzender Richter [unterbricht]:

Birkenau.

 

Zeuge George Preston:

Birkenau.

 

Dolmetscher Schuh:

Auschwitz und Birkenau.

 

Vorsitzender Richter:

Und in welchem Arbeitsdienst, in welchem Arbeitskommando haben Sie gearbeitet?

 

Dolmetscher Schuh:

And in what labour command, what labour gang were you working in?

 

Zeuge George Preston:

I was brought to Auschwitz late in 1943. I passed through a quarantine a short time.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich bin spät 1943 nach Auschwitz gekommen und bin durch eine Quarantäne gegangen.

 

Zeuge George Preston:

In that quarantine after several weeks a commission of representatives of a certain company, Siemens- Schuckert, came and it was announced in the camp that technically trained people are in demand.

 

Dolmetscher Schuh:

Nachdem ich einige Wochen in dieser Quarantäne war, kam eine Kommission von [Siemens-Schuckert], und sie suchten technisch ausgebildete Leute im Lager.

 

Zeuge George Preston:

The number in camp at that time was quite great, I think.

 

Dolmetscher Schuh:

Die Anzahl in diesem Lager war zu der Zeit, denke ich, sehr groß.

 

Zeuge George Preston:

To my knowledge

 

Staatsanwalt Vogel [unterbricht]:

Herr Vorsitzender

 

Vorsitzender Richter [unterbricht]:

Einen kleinen Moment.

 

Staatsanwalt Vogel:

Ich glaube, die Anwesenheit des Dolmetschers ist noch nicht festgestellt worden.

 

Vorsitzender Richter:

Ach so. Ja, entschuldigen Sie. Wie heißt er? Darf ich noch mal um Ihren Namen bitten?

 

Dolmetscher Schuh:

Franz Schuh.

 

Vorsitzender Richter:

Franz Schuh, ja. Und wie alt?

 

Dolmetscher Schuh:

41 Jahre.

 

Vorsitzender Richter:

Verheiratet?

 

Dolmetscher Schuh:

Verheiratet.

 

Vorsitzender Richter:

 

Dolmetscher, wohnhaft in Frankfurt.

 

Dolmetscher Schuh:

Frankfurt. Bezugnehmend auf meinen allgemein geleisteten Dolmetschereid.

 

Vorsitzender Richter:

Nicht verwandt und nicht verschwägert

 

Dolmetscher Schuh [unterbricht]:

Ich bin nicht verwandt und nicht verschwägert mit den Angeklagten.

 

Vorsitzender Richter:

Ja, danke schön. Also 1943 im Spätjahr kamen Sie in Quarantäne und wurden dort von einem Kommando der Firma [Siemens-Schuckert] ausgesucht für Arbeiten für diese Firma.

 

Dolmetscher Schuh:

Late in 1943 you came into the camp in the quarantine and you were selected by a commission of the firm [Siemens-Schuckert] for labour.

 

Zeuge George Preston:

I would like to mention, at that time, as I said, many, many people presented themselves on that occasion.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich möchte zu dieser Zeit feststellen, daß sich viele Leute vorgestellt haben zu der Gelegenheit.

 

Zeuge George Preston:

And everybody pronounced themselves to be technically trained, hoping that this would bring them far away from this site of the crematoria and chambers of gas.

 

Dolmetscher Schuh:

Und jedermann gab vor, daß er irgendeine technische Ausbildung hätte, in der Hoffnung, weit weg von den Krematorien und von den Gaskammern zu kommen.

 

Vorsitzender Richter:

Wurden Sie ausgesucht damals?

 

Dolmetscher Schuh:

Were you selected at the time?

 

Zeuge George Preston:

It was a commission of engineers at that time present. I was subjected to an examination. And this is the first time, for a long time, that I was adressed by a german, an employee by the Siemens-Schuckert company in a human way.

 

Dolmetscher Schuh:

Es war ein Ausschuß von Ingenieuren, und ich mußte eine Prüfung ablegen. Und es war das erste Mal in einer langen Zeit, daß ich von einem Deutschen, einem Angestellten von Siemens-Schuckert, auf menschliche Weise angesprochen wurde.

 

Zeuge George Preston:

He did ask me my profession. He got very much interested when I told him that I am a diplom engineer.

 

Dolmetscher Schuh:

Er fragte mich nach meinem Beruf. Er wurde sehr interessiert, als ich ihm sagte, daß ich Diplomingenieur wäre.

 

Zeuge George Preston:

He asked me other details of a professional nature.

 

Dolmetscher Schuh:

Er fragte mich nach weiteren Einzelheiten beruflicher Art.

 

Zeuge George Preston:

He opened up a drawing and asked me whether I can read the drawing.

 

Vorsitzender Richter:

Er entfaltete eine Zeichnung und fragte mich, ob ich die Zeichnung lesen könne.

 

Zeuge George Preston:

I remember distinctly, at the time he asked me a question: »Does this drawing represent one part or three parts or four parts?«

 

Dolmetscher Schuh:

Ich erinnere mich klar an die Frage zu der Zeit: »Stellt diese Zeichnung einen Teil, zwei Teile oder drei Teile dar?«

 

Zeuge George Preston:

In a very quick and short way I described him the nature of this drawing

 

Dolmetscher Schuh:

Auf schnelle und kurze Weise beschrieb ich ihm die Art dieser Zeichnung

 

Zeuge George Preston:

To his satisfaction.

 

Dolmetscher Schuh:

Zu seiner Zufriedenheit.

 

Zeuge George Preston:

He asked me many other questions which I will not enumerate in this court, pertaining to a technical nature, unless I am asked.

 

Dolmetscher Schuh:

Er stellte mir viele weitere Fragen, welche ich diesem Gericht nicht vorbringen werde, [+ Fragen] technischer Art. Außer ich werde dazu aufgefordert.

 

Vorsitzender Richter:

Das ist nicht nötig.

 

Dolmetscher Schuh:

This is not necessary.

 

Zeuge George Preston:

And then I answered everything to his satisfaction. [He had] in a very kind, human way, that representative. I know his name, if the court wants me, I can mention his name.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich beantwortete dann alle Fragen zur Zufriedenheit dieses Mannes in einer netten, menschlichen Art. Und wenn das Gericht möchte, kann ich den Namen des Mannes sagen. Ich erinnere mich noch daran.

 

Vorsitzender Richter:

Bitte schön.

 

Dolmetscher Schuh:

Please.

 

Zeuge George Preston:

Kurt Bundzus. A very distinguished individual.

 

Vorsitzender Richter:

Wie ist der Nachname?

 

Dolmetscher Schuh:

What is the last name?

 

Zeuge George Preston:

Bundzus or Bondzus. I don't remember.

 

Vorsitzender Richter:

Bundzus, jawohl.

 

Zeuge George Preston:

He was at the time – the german term, I think is Oberingenieur.

 

Dolmetscher Schuh:

Er war zu der Zeit, ich glaube, der deutsche Ausdruck ist Oberingenieur.

 

Zeuge George Preston:

Or a senior engineer of that Firma.

 

Dolmetscher Schuh:

Oder ein Chefingenieur dieser Firma.

 

Zeuge George Preston:

Shortly after I passed this examination I was selected on one side, while many, many others were turned away.

 

Dolmetscher Schuh:

Kurz nachdem ich diese Prüfung bestanden hatte, wurde ich nach der einen Seite hin ausgewählt, während viele, viele andere abgewiesen wurden.

 

Zeuge George Preston:

Lucky for me, unfortunately for others, a very, very small group of people was selected.

 

Dolmetscher Schuh:

Glücklich für mich, jedoch unglücklich für andere wurde eine sehr, sehr kleine Gruppe von Leuten ausgewählt.

 

Zeuge George Preston:

That group, after a few days, was sent for another examination.

 

Dolmetscher Schuh:

Diese Gruppe wurde nach einigen Tagen zu einer anderen Prüfung geschickt.

 

Zeuge George Preston:

And this examination was a complete examination of a technical, practical, mechanical nature.

 

Dolmetscher Schuh:

Und diese Untersuchung war eine vollständige Untersuchung einer technischen, praktischen, mechanischen Art.

 

Zeuge George Preston:

Being an engineer by profession I had very much experience due to my training at working with a file.

 

Dolmetscher Schuh:

Aufgrund meiner Ausbildung als Ingenieur hatte ich viel Erfahrung mit Feilen.

 

Zeuge George Preston:

I have an hobby, I have many hobbies. And fortunately for me again, I handle a file very well.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich hatte viele Liebhabereien, und glücklicherweise konnte ich eine Feile gut handhaben.

 

Zeuge George Preston:

I remember distinctly what was the purpose and what was the nature of that examination. If the court would like, I can describe the details.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich erinnere mich sehr klar, was der Zweck und der Sinn dieser Prüfung war, und wenn das Gericht möchte, könnte ich Ihnen das darlegen.

 

Vorsitzender Richter:

Danke schön. Das ist uns schon klar.

 

Dolmetscher Schuh:

Thank you. It's all clear.

 

Zeuge George Preston:

The precision that I was supposed to obtain, whether it was one tenth or one hundred of a milimeter, I don't remember. But I passed the examination.

 

Dolmetscher Schuh:

Die Präzision, die ich erreichen sollte, ob es ein Zehntel oder ein Hundertstel Millimeter war, weiß ich nicht. Aber ich bestand die Prüfung.

 

Zeuge George Preston:

Then a group, a very small group was put together out of all this so called fortunate people and brought down to Birkenau.

 

Dolmetscher Schuh:

Dann wurde eine kleine Gruppe, eine sehr kleine Gruppe aus den sogenannten glücklichen Leuten zusammengestellt und nach Birkenau verbracht.

 

Zeuge George Preston:

And I do remember, that it was camp d, I think, or BII, Block 11.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich erinnere mich, daß es Lager d oder BII war, Block 11.

 

Zeuge George Preston:

And we were told, that this is a Lager of a Strafkommando. Then a question arouse at that time in our minds: Did we pass all these examinations to be punished in a Strafkommando?

 

Dolmetscher Schuh:

Und man sagte uns, daß dies ein Lager eines Strafkommandos wäre. Dann ergab sich bei uns die Frage zu der Zeit: Haben wir all diese Prüfungen bestanden, um beim Strafkommando bestraft zu werden?

 

Zeuge George Preston:

This was to us — erklärt — later.

 

Dolmetscher Schuh:

Das wurde uns später erklärt.

 

Zeuge George Preston:

And it was clear to us, that the purpose, that they sent us to that particular block was not to punish us but to allow us to come a little bit to ourselves.

 

Dolmetscher Schuh:

Und es war uns klar, daß der Zweck, daß man uns nach diesem Block schickte, nicht war, uns zu bestrafen, sondern uns zu erlauben, etwas zu uns selbst zu kommen.

 

Zeuge George Preston:

We were supposed to obtain better clothing. We were supposed to get better food. We were supposed to be left alone and not brought out to any work until the Siemens company decided to use us in a technical nature.

 

Dolmetscher Schuh:

Wir sollten bessere Kleidung bekommen. Wir sollten bessere Verpflegung bekommen. Man sollte uns alleine lassen und nicht zu irgendeiner Arbeit bringen, bis sich die Siemens-Gesellschaft dafür entschied, uns in einer technischen Eigenschaft zu verwenden.

 

Zeuge George Preston:

I would like to ask the court. Your honour, do I proceed with too many details or this is the way you want me to proceed?

 

Dolmetscher Schuh:

Ich möchte das Gericht fragen, ob ich mit zu vielen Einzelheiten hier verfahre oder...

 

Vorsitzender Richter:

Uns interessiert insbesondere jetzt Ihre Anwesenheit in diesem Strafblock.

 

Dolmetscher Schuh:

We are now particularly interested in your presence in that penal Block.

 

Zeuge George Preston:

Shall I elaborate about my presence in this Block, or shall I continue until liberation and then come back to Block 11?

 

Dolmetscher Schuh:

Soll ich die Einzelheiten vom Block 11 jetzt beschreiben, oder soll ich fortfahren

 

Vorsitzender Richter [unterbricht]:

Jawohl, bitte schön.

 

Dolmetscher Schuh:

Please describe the details.

 

Zeuge George Preston:

That Block had a head. The head of that Block was a Blockältester. And his name was Emil Bednarek.

 

Dolmetscher Schuh:

Dieser Block hatte einen Ältesten, und dieser Blockälteste war Emil Bednarek.

 

Zeuge George Preston:

It was a short, husky fellow of a very good physique, black dark hair, always very well dressed, very energetic.

 

Dolmetscher Schuh:

Es war ein kurzer, untersetzter Bursche in guter Körperverfassung, dunkle Haare, immer sehr gut angezogen, sehr energisch.

 

Zeuge George Preston:

How we felt his energy, I will elaborate a little later.

 

Dolmetscher Schuh:

Wie wir seine Energie fühlten, werde ich etwas später ausführen.

 

Vorsitzender Richter:

Vielleicht eine Zwischenfrage: Wie viele Männer, die für die Firma Siemens ausgewählt waren, kamen ungefähr zusammen mit Ihnen in diesen Block?

 

Dolmetscher Schuh:

Perhaps an interim question: How many men, who had been selected for the firm Siemens came about together with you into that Block?

 

Zeuge George Preston:

To my memory this one group, that I came with, was a small group.

 

Dolmetscher Schuh:

Meiner Erinnerung nach war die eine Gruppe, mit der ich kam, eine kleine Gruppe.

 

Zeuge George Preston:

But in the same time groups from other locations arrived there and told us that they are there for the same purpose.

 

Dolmetscher Schuh:

Aber zur selben Zeit kamen kleine Gruppen von anderen Örtlichkeiten dort zusammen. Und sie sagten uns, daß sie zu demselben Zweck da wären.

 

Zeuge George Preston:

If I am to remember a number of people that came at that time in the beginning, I would say something like 25 maybe.

 

Dolmetscher Schuh:

Wenn ich mich an eine Anzahl von Leuten erinnern sollte, die anfangs dorthin gekommen sind, so würde ich etwa 25 sagen.

 

Zeuge George Preston:

That group became larger every time.

 

Dolmetscher Schuh:

Diese Gruppe wurde jedesmal größer.

 

Vorsitzender Richter:

Waren diese Leute zusammengefaßt innerhalb dieses Blocks?

 

Dolmetscher Schuh:

Were those people consolidated in that Block?

 

Zeuge George Preston:

We were together, that's right.

 

Dolmetscher Schuh:

Wir waren zusammen, das ist richtig.

 

Zeuge George Preston:

We were separated not physically by any barriers but our locations where we slept, the few boxes, that we were sleeping in together, were together.

 

Dolmetscher Schuh:

Wir waren nicht durch irgendwelche Sperren voneinander getrennt. Aber die Örtlichkeit, wo wir geschlafen haben, also die einzelnen Kisten, wo wir geschlafen haben, die waren zusammen.

 

Vorsitzender Richter:

Mußten Sie dort auch mit zur Arbeit ausrücken?

 

Dolmetscher Schuh:

Did you also have to turn out for work there?

 

Zeuge George Preston:

The purpose was that we should not do any work. And if I remember clearly I don't think that they brought me personally out to do any other work outside of the camp in connection with any other work except in connection with the construction of the plant.

 

Dolmetscher Schuh:

Der Zweck, daß wir dorthin gekommen waren, war, daß wir keine Arbeit außerhalb taten. Und soweit ich mich erinnern kann, habe ich keine Arbeit außerhalb getan, außer der, die mit der Erbauung der Fabrik zu tun hatte.

 

Vorsitzender Richter:

Mußten Sie dort an dem Appell teilnehmen?

 

Dolmetscher Schuh:

Did you have to stand the Appell?

 

Zeuge George Preston:

Definitely, and how!

 

Dolmetscher Schuh:

Auf alle Fälle, und wie.

 

Vorsitzender Richter:

Und standen Sie bei dem Appell getrennt von den anderen, oder standen Sie unter den anderen?

 

Dolmetscher Schuh:

Were you lined up separately on Appell or were you mixed with the others?

 

Zeuge George Preston:

If I remember, mixed with the others, because the group was a large group at that time.

 

Dolmetscher Schuh:

Also wenn ich mich daran erinnere, war es vermischt mit den anderen, weil die Gruppe eine große war zu der Zeit.

 

Zeuge George Preston:

In other words, the complete Block, the people in the Block had to be outside under this name: — »Antreten! Und schnell!«

 

Dolmetscher Schuh:

Mit anderen Worten, der ganze Block mußte heraus unter dem Namen »Antreten! Und schnell!«

 

Vorsitzender Richter:

Wenn der Appell morgens zu Ende war und die anderen Männer zur Arbeit ausgerückt waren, was mußten Sie dann machen?

 

Dolmetscher Schuh:

After the line up had been completed in the morning and the other men had gone off for work, what did you have to do?

 

Zeuge George Preston:

We could not stay in the Block.

 

Dolmetscher Schuh:

Wir durften nicht im Block bleiben.

 

Zeuge George Preston:

They used to drive us to the outside, in the court.

 

Dolmetscher Schuh:

Sie trieben uns hinaus auf den Hof.

 

Zeuge George Preston:

And we had to walk around there. We had to walk, because it was pretty cold.

 

Dolmetscher Schuh:

Und wir mußten da herumgehen, wir mußten gehen, weil es ziemlich kalt war.

 

Zeuge George Preston:

There was a place, if I remember, where there was a – well, I'm gonna use a more civilized word: wash room.

 

Dolmetscher Schuh:

Es war eine Örtlichkeit dort – und ich werde einen zivilisierteren Ausdruck verwenden –, ein Waschraum.

 

Zeuge George Preston:

And it was a little warmer there. We hoped, maybe we could find a little bit of warmth. But that was not possible.

 

Dolmetscher Schuh:

Es war dort etwas wärmer. Und wir hofften, dort vielleicht etwas Wärme zu finden. Aber das war nicht möglich.

 

Vorsitzender Richter:

Wo bekamen Sie Ihr Essen ausgeteilt?

 

Dolmetscher Schuh:

Where was your food distributed?

 

Zeuge George Preston:

Im Block.

 

Dolmetscher Schuh:

Im Block.

 

Zeuge George Preston:

Im Block. — We were given it right on our beds, they distributed this on the beds.

 

Dolmetscher Schuh:

Auf unseren Betten wurde uns das Essen ausgeteilt.

 

Vorsitzender Richter:

Bekamen Sie dort tatsächlich besseres Essen als die übrigen Häftlinge?

 

Zeuge George Preston:

Definitely not.

 

Dolmetscher Schuh:

Auf keinen Fall.

 

Vorsitzender Richter:

Obwohl das doch der Zweck Ihrer dortigen Unterbringung gewesen sein soll, daß Sie besser gekleidet und besser ernährt werden sollten, um sie zu kräftigen Arbeitern zu [machen].

 

Dolmetscher Schuh:

Even though this was the purported purpose for you, to be there that you would be better fed and better dressed, to make you fit workers.

 

Zeuge George Preston:

This is correct, this was the purpose.

 

Dolmetscher Schuh:

Das ist richtig, das war der Zweck.

 

Zeuge George Preston:

But it was not executed in accordance with the orders that were given, I presume, to the parties in charge.

 

Dolmetscher Schuh:

Aber er wurde nicht durchgeführt im Einklang mit den Befehlen, die, wie ich annehme, den Vorgesetzten gegeben wurden.

 

Vorsitzender Richter:

Nun, der Blockälteste, sagten Sie, war Emil Bednarek. Was können Sie uns von seiner Person sagen?

 

Dolmetscher Schuh:

The senior of the Block, as you tell us, was Emil Bednarek. What can you tell us about his person?

 

Zeuge George Preston:

Bednarek had a specialty.

 

Dolmetscher Schuh:

Bednarek hatte eine Spezialität.

 

Zeuge George Preston:

He liked »sports«.

 

Dolmetscher Schuh:

Er liebte »Sport«.

 

Zeuge George Preston:

I like sports too, under different condition.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich mag Sport auch, unter anderen Umständen.

 

Zeuge George Preston:

Exhausted as we were

 

Dolmetscher Schuh:

Erschöpft, wie wir waren

 

Zeuge George Preston:

We did not look for any »sport«.

 

Dolmetscher Schuh:

Schauten wir nicht nach irgendwelchem »Sport« aus.

 

Zeuge George Preston:

Apparently Bednarek was told that we are supposed to be there for a certain purpose.

 

Dolmetscher Schuh:

Offensichtlich hatte man Bednarek gesagt, daß wir dort sein sollten zu einem bestimmten Zweck.

 

Zeuge George Preston:

Because on account of that and used by him several times we suffered, on account of that.

 

Dolmetscher Schuh:

Deshalb hatten wir zu leiden.

 

Zeuge George Preston:

He used to tell us: »Well, you are the better people. You don't have to work. So I will provide you all the media necessary to keep you in a good shape.«

 

Dolmetscher Schuh:

Er pflegte uns zu sagen: »Ihr seid die besseren Leute. Ihr braucht nicht zu arbeiten. Also werde ich euch die nötigen Medien beschaffen, um euch in guter Form zu halten.«

 

Zeuge George Preston:

And he did.

 

Dolmetscher Schuh:

Und er hat das getan.

 

Zeuge George Preston:

He brought us out on that court.

 

Dolmetscher Schuh:

Er hat uns auf diesen Hof herausgenommen.

 

Zeuge George Preston:

I remember that court distinctly.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich erinnere mich an diesen Hof klar.

 

Zeuge George Preston:

It was completely covered around. We could not see anything that was going on outside.

 

Dolmetscher Schuh:

Er war vollkommen abgeschlossen nach außen, und wir konnten nicht sehen, was draußen vorging.

 

Zeuge George Preston:

The first time I came out under this court, I saw a device standing in a corner there.

 

Dolmetscher Schuh:

Und als ich das erste Mal in diesen Hof hinauskam, sah ich dort in der Ecke eine Vorrichtung stehen.

 

Zeuge George Preston:

I was wondering what this was for.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich habe mich gewundert, wofür das war.

 

Zeuge George Preston:

And an answer came to me: Well, this is a koziol, a Bock.

 

Dolmetscher Schuh:

Und die Antwort kam, das wäre ein Bock.

 

Zeuge George Preston:

This is — ein polnisches Wort. — It is a polish word.

 

Dolmetscher Schuh:

Das ist ein polnisches Wort.

 

Zeuge George Preston:

What that koziol was, I was told and I saw later.

 

Dolmetscher Schuh:

Was dieser koziol war, hat man mir gesagt, und ich sah es später.

 

Zeuge George Preston:

And then I did not have to ask anything anymore, what this is for.

 

Dolmetscher Schuh:

Und ich brauchte dann nicht mehr zu fragen, wofür das war.

 

Zeuge George Preston:

If the court wants me to say what I saw being done on that koziol

 

Dolmetscher Schuh:

Wenn das Gericht möchte, daß ich ihm sage, was auf diesem koziol gemacht wurde?

 

Vorsitzender Richter:

Nun, die Leute wurden dort geschlagen.

 

Dolmetscher Schuh:

Well, people were beaten there.

 

Zeuge George Preston:

That is correct.

 

Dolmetscher Schuh:

Das ist richtig.

 

Zeuge George Preston:

They were held either by Stubenälteste on one side

 

Dolmetscher Schuh:

Sie wurden entweder von den Stubenältesten auf der einen Seite gehalten

 

Zeuge George Preston:

Feet were put in a certain place that you couldn't move.

 

Dolmetscher Schuh:

Die Beine wurden in einer bestimmten Stelle eingesetzt, so daß sie sie nicht bewegen konnten.

 

Zeuge George Preston:

And the poor individual received this punishment

 

Dolmetscher Schuh:

Und die arme Person erhielt diese Bestrafung

 

Zeuge George Preston:

By sadistic human beings, if I may say

 

Dolmetscher Schuh:

Durch sadistische menschliche Wesen, wenn ich so sagen kann

 

Zeuge George Preston:

With 25, 50, depending what it was, Schläge, the way your honour just mentioned, yes, Schläge.

 

Dolmetscher Schuh:

Und erhielten diese Bestrafung mit 25 bis 50 Schlägen, wie Sie, Herr Präsident, gesagt haben.

 

Zeuge George Preston:

Mister Bednarek was very proficient in his »sport« activities.

 

Dolmetscher Schuh:

Herr Bednarek war sehr fähig in seinen »sportlichen« Aktivitäten.

 

Zeuge George Preston:

He used to line us up in rows.

 

Dolmetscher Schuh:

Er stellte uns in Reihen auf.

 

Zeuge George Preston:

Danke schön. [Pause] He was standing in front of us. And then we started certain gymnastics.

 

Dolmetscher Schuh:

Er stand vor uns. Und dann fingen wir mit bestimmten gymnastischen Übungen an.

 

Zeuge George Preston:

Then we had to run. And then we had to do all kind of other acrobatic tricks given by him. In tempo of running.

 

Dolmetscher Schuh:

Dann mußten wir laufen. Und dann mußten wir alle anderen Arten von akrobatischen Tricks aufführen, die er uns vormachte. Im Lauftempo.

 

Zeuge George Preston:

And then we were supposed to sing all kind of songs.

 

Dolmetscher Schuh:

Und dann sollten wir alle Arten von Liedern singen.

 

Zeuge George Preston:

It was maybe easy for me to repeat the words.

 

Dolmetscher Schuh:

Es war vielleicht mir leicht, diese Worte zu wiederholen.

 

Zeuge George Preston:

But we had a group of French people.

 

Dolmetscher Schuh:

Aber wir hatten ein Gruppe französischer Leute.

 

Zeuge George Preston:

The French people had difficulties in pronouncing and following Bednarek's instructions.

 

Dolmetscher Schuh:

Und die französischen Leute hatten Schwierigkeiten bei der Aussprache und bei der Befolgung von Bednareks Befehlen.

 

Zeuge George Preston:

And Bednarek, in order to help them to pronounce the words, beat them.

 

Dolmetscher Schuh:

Und Bednarek, um ihnen bei der Aussprache der Worte zu helfen, schlug sie.

 

Zeuge George Preston:

I still remember his device, that was a cane, that he had.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich erinnere mich immer noch an sein Werkzeug. Es war ein Stock, den er hatte.

 

Zeuge George Preston:

This cane, while he was walking with it quite often, added to his elegance.

 

Dolmetscher Schuh:

Dieser Stock, mit dem er gegangen ist, hat sehr zu seiner Eleganz beigetragen.

 

Zeuge George Preston:

He used to turn it like this to show his power.

 

Dolmetscher Schuh:

Er drehte ihn so, um seine Macht zu zeigen.

 

Zeuge George Preston:

The people were running.

 

Dolmetscher Schuh:

Die Leute liefen.

 

Zeuge George Preston:

The people were punished.

 

Dolmetscher Schuh:

Die Leute wurden bestraft.

 

Zeuge George Preston:

We didn't know what was going on. We just hoped that it will be possible for us to stop and catch a breath.

 

Dolmetscher Schuh:

Wir wußten nicht, was vorging. Wir hofften nur, daß wir anhalten konnten, um Atem zu schöpfen.

 

Zeuge George Preston:

The purpose of »sports« in a general sense did not have the right result on us at that time.

 

Dolmetscher Schuh:

Der Zweck vom »Sport« im allgemeinen Sinne hatte nicht das rechte Ergebnis bei uns zu der Zeit.

 

Zeuge George Preston:

The fortunate prisoners who could run somehow were fortunate enough not to be subjected to any additional cruelty by Bednarek.

 

Dolmetscher Schuh:

Die glücklichen Gefangenen, die laufen konnten, hatten immerhin das Glück, daß sie nicht zusätzlichen Grausamkeiten durch Bednarek ausgesetzt waren.

 

Zeuge George Preston:

But there were others, unfortunate individuals, and unfortunately the few that I remember cannot be with us anymore to testify.

 

Dolmetscher Schuh:

Aber es waren da andere, unglückliche Leute, und unglücklicherweise können die wenigen, an die ich mich erinnere, nicht mehr bei uns sein, um auszusagen.

 

Zeuge George Preston:

Therefore I feel it's my duty because I had the fortune to survive, after 20 years to come here and to tell you and the entire world what happened there and specifically what Bednarek had done.

 

Dolmetscher Schuh:

Deshalb fühle ich, daß es meine Pflicht ist, weil ich das Glück hatte zu überleben, nach 20 Jahren hierher zu kommen, um Ihnen und der ganzen Welt zu sagen, was dort geschehen ist, insbesondere was Bednarek getan hat.

 

Zeuge George Preston:

An unfortunate man, exhausted, not of our commando, stayed in the Block probably because he was sick enough not to go out to work. He had to be with us to do the »gymnastics«.

 

Dolmetscher Schuh:

Ein unglücklicher Mann, erschöpft, nicht von unserem Kommando, blieb im Block, weil er wahrscheinlich zu krank war, um hinauszugehen und zu arbeiten. Er mußte bei uns sein, um diese »Gymnastik« mitzumachen.

 

Zeuge George Preston:

That man fell.

 

Dolmetscher Schuh:

Dieser Mann fiel.

 

Zeuge George Preston:

Bednarek noticed that he did not obey his orders to run. How could anybody refuse his orders?

 

Dolmetscher Schuh:

Bednarek bemerkte, daß er seinen Befehl zu laufen nicht befolgte. Wie konnte jemand seinem Befehl nicht gehorchen?

 

Zeuge George Preston:

He made it simple.

 

Dolmetscher Schuh:

Er machte es einfach.

 

Zeuge George Preston:

He came over toward him. »Get up, you verfluchtes Schwein!« The man couldn't get up.

 

Dolmetscher Schuh:

Er kam auf ihn zu. »Steh auf, du verfluchtes Schwein!« Der Mann konnte nicht aufstehen.

 

Zeuge George Preston:

Bednarek went over to him, kicked him with his beautifully shined boot. The man made a sign to him, begging him, that he is not capable to get up.

 

Dolmetscher Schuh:

Bednarek ging zu ihm und trat ihn mit seinem wundervoll geputzten Stiefel. Der Mann machte ihm ein Zeichen und bat ihn, er wäre nicht imstande aufzustehen.

 

Zeuge George Preston:

Bednarek started to kick him and hit him. With the boots, tried to hit in the direction of his heart, turned him over, hit him in his lungs, hit him in all the sensitive places to be sure that he would accomplish something quickly.

 

Dolmetscher Schuh:

Bednarek fing an, ihn zu treten und zu schlagen – mit den Stiefeln –, versuchte, in die Richtung seines Herzens zu treten, drehte ihn um, trat ihn in die Lungen, traf ihn auf alle die empfindlichen Stellen, um sicherzugehen, daß er etwas schnell fertig bringe.

 

Zeuge George Preston:

Because an SS man stood right there.

 

Dolmetscher Schuh:

Weil ein SS-Mann direkt dort stand.

 

Zeuge George Preston:

With a smile on his face.

 

Dolmetscher Schuh:

Mit einem Lächeln auf dem Gesicht.

 

Zeuge George Preston:

Being proud what his good, shall I say: friend – I don't know how he could be his friend, but apparently he was his friend.

 

Dolmetscher Schuh:

Stolz [+ darauf], was sein guter, soll ich sagen Freund? Ich weiß nicht, wie er sein Freund sein konnte, aber offensichtlich war er sein Freund.

 

Zeuge George Preston:

And Bednarek, the more he saw that SS man was proud of his doings, continued

 

Dolmetscher Schuh:

Und Bednarek, je mehr er sah, daß der SS-Mann stolz seines Verhaltens war, fuhr fort

 

Zeuge George Preston:

This cruel punishment

 

Dolmetscher Schuh:

Mit dieser grausamen Bestrafung

 

Zeuge George Preston:

That he gave that poor human individual

 

Dolmetscher Schuh:

Welche er diesem armen Individuum antat

 

Zeuge George Preston:

Transcending all human imagination.

 

Dolmetscher Schuh:

Über alle menschliche Vorstellung hinausgehend.

 

Zeuge George Preston:

I was standing by, I saw it. I was looking under an angle of about maybe 45 degrees.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich habe dort gestanden, und ich habe es gesehen. Ich habe aus einem Winkel von vielleicht 45 Grad hingeschaut.

 

Zeuge George Preston:

The other were standing there, I was close to what happened between the Block and the last row. [unverständlich]

 

Dolmetscher Schuh:

Und die anderen haben drüben gestanden, und ich war in der Nähe des Blocks, zwischen dem Block und mir, wo es geschah.

 

Zeuge George Preston:

I cannot forget that picture.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich kann dieses Bild nicht vergessen.

 

Zeuge George Preston:

I just couldn't understand

 

Dolmetscher Schuh:

Ich konnte nicht verstehen

 

Zeuge George Preston:

How a representative of the same species could do so much cruelty to another representative of the same species.

 

Dolmetscher Schuh:

Wie ein Vertreter derselben Spezies dem Vertreter derselben Spezies so viel Grausamkeit antun könne.

 

Zeuge George Preston:

Is it because there was an expression that »homo homini lupus est«?

 

Dolmetscher Schuh:

Sei es, daß es ein Ausdruck ist, daß »homo homini lupus est«?

 

Zeuge George Preston:

But a lupus versus a lupus does not behave this way. I have never seen it, and as far as I know no representative of a certain species among animals even in the wildest Africa would do anything of a certain percentage of that cruelty that that individual, Bednarek, had done to a human being.

 

Dolmetscher Schuh:

Aber ein Wolf würde das nicht einem Wolf antun. Und ich habe noch nie gesehen, daß ein Mitglied einer Spezies, ein Tier einem anderen Tier selbst im wildesten Afrika nur einen Teil dieser Grausamkeit antäte, die Bednarek diesem armen Menschen angetan hat.

 

Zeuge George Preston:

I couldn't understand it. And of course, 20 years later I can less and less understand it.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich konnte es nicht verstehen. Und selbstverständlich kann ich es 20 Jahre später noch weniger und weniger verstehen.

 

Zeuge George Preston:

The man died.

 

Dolmetscher Schuh:

Der Mann starb.

 

Zeuge George Preston:

Died under his beatings.

 

Dolmetscher Schuh:

Starb unter seinen Schlägen.

 

Zeuge George Preston:

They covered him.

 

Dolmetscher Schuh:

Sie deckten ihn zu.

 

Zeuge George Preston:

And the Stubenälteste, I think it was the Stubenälteste, and another grabbed him

 

Dolmetscher Schuh:

Und der Stubenälteste – ich denke, es war der Stubenälteste – und ein anderer ergriffen ihn

 

Zeuge George Preston:

And put him down. There was a little barrack there in that yard. I think it was close to that wash room.

 

Dolmetscher Schuh:

Und legten ihn – es war eine Baracke dort in dem Hof, ich glaube, es war in der Nähe dieses Waschraums.

 

Zeuge George Preston:

And the order he gave: »Take him away fast because he stinks.«

 

Dolmetscher Schuh:

Und der Befehl, den er gab, war: »Nehmt ihn schnell weg, weil er stinkt.«

 

Zeuge George Preston:

The SS man was very proud of this event. And Bednarek was very satisfied with his accomplishment.

 

Dolmetscher Schuh:

Dieser SS-Mann war sehr stolz über diesen Vorgang. Und Bednarek war sehr zufrieden mit dem, was er erreicht hatte.

 

Zeuge George Preston:

The expression on their faces was telling that.

 

Dolmetscher Schuh:

Der Ausdruck auf ihren Gesichtern sagte das.

 

Zeuge George Preston:

Shall I proceed with other events?

 

Dolmetscher Schuh:

Soll ich mit anderen Vorgängen fortfahren?

 

Vorsitzender Richter:

Ja. Bitte.

 

Dolmetscher Schuh:

Ja.

 

Zeuge George Preston:

Mister Bednarek – I am used to use the word »Mister«, I don't know whether I should.

 

Dolmetscher Schuh:

Herr Bednarek – ich gebrauche das Wort »Herr«, ich weiß nicht, ob ich das sollte.

 

Zeuge George Preston:

My habit.

 

Dolmetscher Schuh:

Aus meiner Gewohnheit.

 

Zeuge George Preston:

All right, Bednarek had another specialty.

 

Dolmetscher Schuh:

Bednarek hatte eine andere Spezialität.

 

Zeuge George Preston:

Since we were in that Block, we hadn't done anything. We hadn't done anything in that Block, and he couldn't stand it. Gymnastic was not enough.

 

Dolmetscher Schuh:

Seit wir in diesem Block waren – wir hatten noch nichts getan in diesem Block –, konnte er es nicht aushalten. Gymnastik war nicht genug.

 

Zeuge George Preston:

Then he decided: »Well, there are a lot of blankets there. Let us get the blankets out and dust them outside. And be sure there is no dust left over.«

 

Dolmetscher Schuh:

Dann entschied er: »Da sind eine Menge Decken da. Laßt uns die Decken hinausnehmen und sie draußen ausstauben. Und geht sicher, daß da kein Staub übrig ist.«

 

Zeuge George Preston:

Alright, we took those blankets, we were dusting them outside.

 

Dolmetscher Schuh:

Also gut, wir haben die Decken genommen und haben sie draußen ausgestaubt.

 

Zeuge George Preston:

And then the order was, after the blankets are clean: »Put them together and carry them like this back to the barrack, back to the Block.«

 

Dolmetscher Schuh:

Und dann war der Befehl, nachdem die Decken sauber sind: »Legt sie zusammen und tragt sie so zurück in die Baracke, zurück in den Block.«

 

Zeuge George Preston:

And while I was carrying my blanket this way to the Block, Bednarek was standing right at the door. With that fancy cane that he always used he hit the blankets to see whether I had done a good job.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich trug meine Decke so in den Block, Bednarek stand direkt neben der Tür. Mit diesem feinen Stock, den er immer verwendete, schlug er auf die Decke, um zu sehen, ob ich gute Arbeit geleistet hätte.

 

Zeuge George Preston:

In the light of the sun that was shining at the blankets

 

Dolmetscher Schuh:

Im Sonnenlicht, welches auf die [Decken] fiel

 

– Schnitt –

 

Zeuge George Preston:

I made sure that these blankets were clean. I knew very well: If I hadn't done it, something would have happened to me, because I have seen what he did to others.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich ging sicher, daß diese Decken sauber waren, weil ich gesehen habe, was er einigen anderen tat.

 

Zeuge George Preston:

He hit the blankets. The effect of dust appeared. Then he said: »Go!«

 

Dolmetscher Schuh:

Er schlug auf die Decken. Die Wirkung von Staub erschien. Dann sagte er: »Geh!«

 

Zeuge George Preston:

I didn't have a chance to walk one foot away.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich hatte nicht die Gelegenheit, auch nur einen Fuß wegzugehen.

 

Zeuge George Preston:

He turned around, took that cane, hit me in my back.

 

Dolmetscher Schuh:

Er drehte sich um, nahm diesen Stock, schlug mich über den Rücken.

 

Zeuge George Preston:

Once.

 

Dolmetscher Schuh:

Einmal.

 

Zeuge George Preston:

Twice.

 

Dolmetscher Schuh:

Zweimal.

 

Zeuge George Preston:

Three times.

 

Dolmetscher Schuh:

Dreimal.

 

Zeuge George Preston:

I felt that I was paralysed.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich fühlte, daß ich gelähmt wäre.

 

Zeuge George Preston:

These things occurred at a number of times.

 

Dolmetscher Schuh:

Diese Dinge ereigneten sich zu verschiedenen Zeiten.

 

Zeuge George Preston:

My back is curved. I still have pains in my back. I got to be very careful what I do.

 

Dolmetscher Schuh:

Mein Rücken ist krumm. Ich habe immer noch Schmerzen im Rücken, und ich muß immer vorsichtig mit dem sein, was ich tue.

 

Zeuge George Preston:

[Pause] Am I supposed to continue?

 

Dolmetscher Schuh:

Soll ich fortfahren?

 

Vorsitzender Richter:

Bitte schön.

 

Dolmetscher Schuh:

Please.

 

Zeuge George Preston:

[Pause] During the construction of the Siemens- Schuckert-plant I got Flecktyphus

 

Dolmetscher Schuh:

Während der Erbauung der Siemens-Schuckert-Fabrik bekam ich Flecktyphus

 

Zeuge George Preston:

From the clean condition that we had in that Block.

 

Dolmetscher Schuh:

Von den sauberen Zuständen, welche wir in diesem Block hatten.

 

Zeuge George Preston:

And you know how Flecktyphus is being transmitted.

 

Dolmetscher Schuh:

Und Sie wissen, wie Flecktyphus übertragen wird.

 

Zeuge George Preston:

This Kontrolle, so called Läusekontrolle, well, but conditions were not given to us to be clean.

 

Dolmetscher Schuh:

Diese sogenannten Läusekontrollen oder Kontrollen – jedoch gab man uns keine Gelegenheit, sauber zu sein.

 

Zeuge George Preston:

We wanted to be clean.

 

Dolmetscher Schuh:

Wir wollten sauber sein.

 

Zeuge George Preston:

How could you be clean if you are thrown in a barrack that animals would not be trusted to be there?

 

Dolmetscher Schuh:

Doch wie können Sie sauber sein, wenn Sie in eine Baracke geworfen werden, die nicht einmal Tieren zugemutet werden kann?

 

Zeuge George Preston:

Therefore, after that short period in Block 11 and because I was asigned to the Siemens-Schuckert commando they didn't take me to the gas chamber nor crematorium.

 

Dolmetscher Schuh:

Daher, nach dieser kurzen Zeit im Block 11 und weil ich dem Siemens-Schuckert-Kommando zugeteilt war, [schickte] man mich nicht in die Gaskammer oder ins Krematorium.

 

Zeuge George Preston:

But to my big surprise they sent me to a so called Krankenstube or hospital.

 

Dolmetscher Schuh:

Aber zu meiner großen Überraschung schickte man mich in eine sogenannte Krankenstube oder in ein Krankenrevier.

 

Zeuge George Preston:

They subjected me in that Krankenstube, although I had a very high fever, I remember, to a cold shower.

 

Dolmetscher Schuh:

In dieser Krankenstube setzte man mich, obwohl ich hohes Fieber hatte, einer kalten Dusche aus.

 

Zeuge George Preston:

And then they told me to run back – it was winter – to another barrack. They gave me something to put on myself. And then I lay down.

 

Dolmetscher Schuh:

Und dann sagte man mir, daß ich zurücklaufen sollte – es war Winter – in eine andere Baracke. Da gaben sie mir etwas anzuziehen. Und dann legte ich mich hin.

 

Zeuge George Preston:

I was lying down for several months

 

Dolmetscher Schuh:

Ich lag einige Monate nieder

 

Zeuge George Preston:

I think, because it took a long time

 

Dolmetscher Schuh:

Ich denke, weil es eine lange Zeit beanspruchte

 

Zeuge George Preston:

Without any treatment.

 

Dolmetscher Schuh:

Ohne irgendwelche Behandlung.

 

Zeuge George Preston:

If anybody asks me how I could survive typhus without treatment, I don't know what the answer is.

 

Dolmetscher Schuh:

Wenn mich irgend jemand fragt, wie ich den Typhus ohne Behandlung überleben konnte, so weiß ich nicht, was die Antwort darauf ist.

 

Zeuge George Preston:

I surprised many in the medical world on account of this event.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich überraschte viele in der medizinischen Welt wegen dieses Vorfalls.

 

Zeuge George Preston:

I was lying there. Most of the time I didn't know what was going on with me.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich bin dort gelegen. Die meiste Zeit wußte ich nicht, was mit mir vorging.

 

Zeuge George Preston:

And then, one day, one of the doctors, a prisoner himself, came over to me. He said: »George, I will give you a good advice. I know you cannot walk yet. You are still sick. I would like you to leave this hospital.«

 

Dolmetscher Schuh:

Und dann, eines Tages, kam einer der Ärzte, er war selbst ein Gefangener, zu mir herüber und sagte zu mir: »George, ich gebe dir einen guten Rat. Ich weiß, daß du noch nicht laufen kannst, du bist noch krank. Ich möchte, daß du dieses Krankenrevier verläßt.«

 

Zeuge George Preston:

I said: »Why? I cannot walk. I cannot work. I cannot do anything. I cannot even stand on my feet.«

 

Dolmetscher Schuh:

Ich sagte: »Warum? Ich kann nicht laufen. Ich kann nicht arbeiten. Ich kann nicht einmal auf meinen Beinen stehen.«

 

Zeuge George Preston:

»Now look,« he said, »don't be stupid. You went so far, you got to continue to resist.«

 

Dolmetscher Schuh:

»Also schau«, sagte er, »sei nicht dumm. Du bist so weit gekommen, du wirst fortfahren, Widerstand zu leisten.«

 

Zeuge George Preston:

»I am gonna tell you to get out, that you are alright, because we were told,« and he tells me very confidentially, they are expecting a new transport of people.

 

Dolmetscher Schuh:

Und er sagte mir, ich sollte herausgehen. Und er sagte mir im Vertrauen, daß sie einen neuen Transport von Leuten erwarten.

 

Zeuge George Preston:

»All these in that barrack go tomorrow into the gas chamber.«

 

Dolmetscher Schuh:

Alle diese in dieser Baracke würden morgen in die Gaskammer gehen.

 

Zeuge George Preston:

»Do you want to go to the gas chamber?«

 

Dolmetscher Schuh:

»Möchtest du in die Gaskammer?«

 

Zeuge George Preston:

My answer was I picked myself up. And somehow I reported back to my commando.

 

Dolmetscher Schuh:

Meine Antwort war, daß ich mich aufgerafft habe. Und irgendwie habe ich mich bei meinem Kommando zurückgemeldet.

 

Zeuge George Preston:

Now, I have a little conflict in my memory.

 

Dolmetscher Schuh:

Also ich habe eine Widersprüchlichkeit in meiner Erinnerung.

 

Zeuge George Preston:

I was still sick at that time.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich war immer noch krank zu der Zeit.

 

Zeuge George Preston:

I do not remember whether I reported back to Block 11 or did I report already to Bobrek because there we had our sleeping facilities parallel with our working facilities.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich erinnere mich nicht, ob ich mich bei Block 11 zurückmeldete oder ob ich mich schon bei Bobrek gemeldet habe, weil wir dort unsere Schlafunterkünfte parallel zu unseren Arbeitsstellen hatten.

 

Vorsitzender Richter:

Ja. Darf ich zunächst einen Ausdruck hier richtigstellen. Sie haben vorhin gesagt, dieser Arzt habe zu Ihnen gesagt: »Du hast bisher alles überstanden, du wirst auch in Zukunft Widerstand leisten.« Das soll doch wohl heißen: Du wirst auch in Zukunft überleben, du wirst dich gegen diese Krankheiten und so weiter wehren.

 

Dolmetscher Schuh:

First of all I would like to clarify an expression here. You said, when the doctor told you: »You have so far survived, you will resist also in the future.« That would mean mainly, that you would survive also in the future? Isn't it?

 

Zeuge George Preston:

This is what was his intent. His intent was to save me.

 

Dolmetscher Schuh:

Das war seine Absicht. Seine Absicht war es, mich zu retten.

 

Zeuge George Preston:

He was a prisoner.

 

Vorsitzender Richter:

Also das Wort »Widerstand« soll hier nicht etwa ausgelegt werden in einem politischen Sinn, daß er einer Untergrundbewegung oder so etwas angehört hat?

 

Dolmetscher Schuh:

The word »resist« is not to be construed here in a political sense that you belonged to an underground?

 

Zeuge George Preston:

Oh, no, resist physically, as an individual.

 

Vorsitzender Richter:

Ja. Gut.

 

Zeuge George Preston:

Resist to the cruelties that I am subjected to.

 

Vorsitzender Richter:

Ja, ich habe es auch so verstanden. Ich wollte es nur

 

Dolmetscher Schuh [unterbricht]:

Körperlicher Widerstand gegen die Grausamkeiten.

 

Vorsitzender Richter:

Ja.

 

Zeuge George Preston:

You are correct, your honour.

 

Dolmetscher Schuh:

Sie haben recht, Herr Präsident.

 

Vorsitzender Richter:

Nun hätte ich gern noch folgendes festgestellt. Erstens einmal: Sind außer diesem einen Mann, von dem Sie uns gesprochen haben, der beim »Sport« erschlagen worden ist von Bednarek, noch mehrere Leute beim »Sport« ums Leben gekommen?

 

Zeuge George Preston:

I saw – I am sorry, I understood. But go ahead. Do your duty.

 

Dolmetscher Schuh:

Now I would like to ask you in addition. Point one: Except for that one man who had been beaten to death by Bednarek during »sports«, have there other people being killed?

 

Zeuge George Preston:

As far as I know there were very frequent beatings of that nature.

 

Dolmetscher Schuh:

Soweit ich mich daran erinnern kann, war solches Schlagen sehr häufig.

 

Zeuge George Preston:

People that could not run.

 

Dolmetscher Schuh:

Leute, die nicht laufen konnten.

 

Zeuge George Preston:

People that could not execute exactly his orders.

 

Dolmetscher Schuh:

Leute, die nicht genau seine Befehle befolgen konnten.

 

Zeuge George Preston:

Cruel beatings.

 

Dolmetscher Schuh:

Grausames Schlagen.

 

Zeuge George Preston:

But in this atmosphere we were getting so much beatings that this became almost a normal condition.

 

Dolmetscher Schuh:

Aber in dieser Atmosphäre haben wir so viele Schläge bekommen, daß dies beinahe ein Normalzustand wurde.

 

Vorsitzender Richter:

Ja.

 

Zeuge George Preston:

I did see one case where a man in the same condition fell down and he applied the same system. Again in front of an SS man.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich sah einen Fall, wo ein Mann im selben Zustand hinfiel und er dasselbe System anwandte, wiederum vor einem SS-Mann.

 

Zeuge George Preston:

But I was standing here, and this has happened further.

 

Dolmetscher Schuh:

Aber ich habe hier gestanden, und das hat sich weiter weg ereignet.

 

Zeuge George Preston:

I cannot make any statement for sure whether this man at that time died or not.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich kann nicht mit Sicherheit aussagen, ob der Mann zu der Zeit starb oder nicht.

 

Zeuge George Preston:

And I don't know whether he died later. Shortly later.

 

Dolmetscher Schuh:

Und ich weiß nicht, ob er später starb. Kurz danach.

 

Zeuge George Preston:

But I would be very surprised this man survived, but I have not seen it.

 

Dolmetscher Schuh:

Aber ich wäre sehr überrascht, wenn dieser Mann das überlebt hätte, jedoch habe ich es nicht gesehen.

 

Vorsitzender Richter:

Sie haben uns geschildert, daß auf dem sogenannten Bock die Leute mit den Füßen irgendwie eingeklemmt wurden und dann von dem Blockältesten oben gehalten wurden. [...] Von dem Stubenältesten, wollte ich sagen. Wer hat denn die Schläge seinerzeit ausgeteilt?

 

Dolmetscher Schuh:

You told us that on this koziol people's feet were fettered and then they were held by the Stubenälteste. Who dealt the blows?

 

Zeuge George Preston:

I don't remember whether this was Bednarek or someone else.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich kann mich nicht daran erinnern, ob es Bednarek oder irgend jemand anderer war.

 

Vorsitzender Richter:

Stand Bednarek dabei, wenn das geschah?

 

Dolmetscher Schuh:

Was Bednarek standing by when this happened?

 

Zeuge George Preston:

I do not remember.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich erinnere mich nicht daran.

 

Vorsitzender Richter:

Wissen Sie, ob auf dem Gelände dieses Lagers ein Wasserbecken, also ein Löschteich, war?

 

Dolmetscher Schuh:

Do you know whether in the area of the camp there was a water-basin, a fire-basin rather?

 

Zeuge George Preston:

Fire-basin?

 

Dolmetscher Schuh:

Ja, extinguishing basin, extinguishing fire.

 

Zeuge George Preston:

Extinguishing basin?

 

Dolmetscher Schuh:

Ja.

 

Vorsitzender Richter:

Oder auch etwas außerhalb, in der Nähe der Küche.

 

Dolmetscher Schuh:

Or perhaps somewhat outside in the vicinity of the kitchen.

 

Zeuge George Preston:

In the camp itself?

 

Dolmetscher Schuh:

Im Lager selbst?

 

Zeuge George Preston:

Oh yes, sure.

 

Dolmetscher Schuh:

O ja, sicherlich. [...]

 

Zeuge George Preston:

I will tell you exactly how my memory goes and you check me whether I am right.

 

Dolmetscher Schuh:

Und das ist genau, soweit meine Erinnerung geht, und prüfen Sie nach, ob ich recht habe.

 

Zeuge George Preston:

There was an entrance, main entrance to the Nebenstraße.

 

Dolmetscher Schuh:

Es war ein Haupteingang dort in diese Nebenstraße.

 

Zeuge George Preston:

Between camp d and e.

 

Vorsitzender Richter:

Jawohl.

 

Dolmetscher Schuh:

Zwischen Lager d und e.

 

Zeuge George Preston:

Alright. Right in front. I can draw you a picture, if you had something to show me.

 

Dolmetscher Schuh:

Also direkt davor, ich kann Ihnen ein Bild zeigen, wenn Sie das möchten.

 

Zeuge George Preston:

On both sides of the entrance

 

Vorsitzender Richter [unterbricht]:

Sie können es uns vielleicht hier zeigen, auf der Karte.

 

Dolmetscher Schuh:

Perhaps you can show us on the map.

 

Zeuge George Preston:

Do you have anything here? [unverständlich]

 

Dolmetscher Schuh:

Lassen Sie mich sehen, lassen Sie mich mich orientieren hier.

 

Zeuge George Preston:

I remember this designation. I remember this designation.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich erinnere mich an diese Bezeichnung und an diese Bezeichnung.

 

Zeuge George Preston:

I remember that.

 

Dolmetscher Schuh:

Ja, ich erinnere mich daran.

 

Zeuge George Preston:

If this is d.

 

Dolmetscher Schuh:

Wenn das hier d ist.

 

Zeuge George Preston:

No, this is d.

 

Dolmetscher Schuh:

Nein, das ist d.

 

Vorsitzender Richter:

Richtig. Jawohl.

 

Zeuge George Preston:

Alright, I will tell you why.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich sage Ihnen, warum.

 

Zeuge George Preston:

Because this was the kitchen.

 

Dolmetscher Schuh:

Weil das hier die Küche war.

 

Vorsitzender Richter:

Ja.

 

Zeuge George Preston:

And this was the kitchen.

 

Dolmetscher Schuh:

Und das war die Küche.

 

Vorsitzender Richter:

Ja.

 

Zeuge George Preston:

And this is that basin that you are referring to.

 

Dolmetscher Schuh:

Und das ist dieses Bassin, worauf Sie sich beziehen.

 

Vorsitzender Richter:

Ist es nicht etwas weiter oben, wo dieser blaue Fleck ist?

 

Dolmetscher Schuh:

Isn't it a little bit further up, where the blue spot is?

 

Zeuge George Preston:

Alright, on this side. You are correct.

 

Dolmetscher Schuh:

Richtig, Sie haben recht. Hier.

 

Zeuge George Preston:

I'm sorry. It was my mistake.

 

Dolmetscher Schuh:

Es tut mir leid, mein Fehler.

 

Zeuge George Preston:

Because I was wondering why it was on this side.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich habe mich nämlich gewundert, warum es auf dieser Seite war.

 

Zeuge George Preston:

I do remember it was on the right hand side when we were walking in.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich erinnere mich, daß es auf der rechten Seite war, wenn wir reingegangen sind.

 

Zeuge George Preston:

Alright, but now I am with you. I am right there, right now.

 

Dolmetscher Schuh:

Ja, ich habe es jetzt, ich bin jetzt da.

 

Zeuge George Preston:

Here is Block 1.

 

Dolmetscher Schuh:

Hier ist Block 1.

 

Vorsitzender Richter:

Ja.

 

Zeuge George Preston:

[+ Block] 3, 5, 7, 9, 11, 13. Am I correct so far?

 

Dolmetscher Schuh:

Habe ich recht soweit?

 

Vorsitzender Richter:

Ja.

 

Zeuge George Preston:

Alright. This is that completely enclosed area here. This is the thing that I was describing so far. In this place the cruelties happened. Right here. By Bednarek. Wherever he is, wherever he is. I don't even know whether I will recognize him, because I didn't see him for 21 years.

 

Dolmetscher Schuh:

Also dies ist hier dieser abgeschlossene Hof. Und das ist die Stelle, wo sich diese Grausamkeiten durch Bednarek ereigneten. Ich weiß nicht, ob ich ihn heute wiedererkennen würde, es ist schon 20 Jahre her.

 

Zeuge George Preston:

I will tell you something now. It comes back now. I think this thing here, was it such a thing like a »Sonderkommando« here?

 

Dolmetscher Schuh:

Ich sage Ihnen jetzt was. Ich glaube, es kommt mir jetzt wieder zurück. Dieser [+ Block] 13 hier, war das nicht so etwas wie ein »Sonderkommando«?

 

Zeuge George Preston:

I will tell you what I accomplished there.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich sage Ihnen, was ich dort geschafft habe.

 

Zeuge George Preston:

At night I had a chance to come out of this barrack. I don't remember whether through this door or through this door.

 

Dolmetscher Schuh:

Nachts hatte ich eine Gelegenheit, hier aus 11, aus dieser Baracke, herauszukommen. Ich weiß jetzt nicht, ob es aus dieser Tür oder aus dieser Tür war.

 

Zeuge George Preston:

I got in here.

 

Dolmetscher Schuh:

Und ich bin hier reingekommen.

 

Zeuge George Preston:

And then I begged for some bread from these people.

 

Dolmetscher Schuh:

Und dann habe ich bei diesen Leuten um Brot gebettelt.

 

Zeuge George Preston:

These people had more bread.

 

Dolmetscher Schuh:

Diese Leute hatten mehr Brot.

 

Zeuge George Preston:

And then I ran back and went back here.

 

Dolmetscher Schuh:

Und dann bin ich zurückgelaufen und bin wieder zurück hierher.

 

Zeuge George Preston:

I do remember another incident.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich erinnere mich an einen weiteren Vorfall.

 

Zeuge George Preston:

Since we were during the daytime in the camp and not doing anything, according to Bednarek, I once took a chance in order to satisfy my hunger.

 

Dolmetscher Schuh:

Da wir tagsüber im Lager waren und nichts getan haben, laut Bednarek, nahm ich einmal das Risiko auf mich, um den Hunger zu befriedigen.

 

Zeuge George Preston:

Just to prove another point that your honour asked me before, how much food we had.

 

Dolmetscher Schuh:

Um einen weiteren Punkt zu beweisen, den mich Herr Präsident vordem gefragt hat: wieviel wir zu essen hatten.

 

Zeuge George Preston:

I took a – the polish word was kociolek.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich nahm – das polnische Wort dafür ist kociolek – einen Eimer.

 

Zeuge George Preston:

I walked out of this Block.

 

Dolmetscher Schuh:

Und ich bin aus diesem Block hier herausgegangen.

 

Zeuge George Preston:

I passed the street. It was completely deserted.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich [ging] über die Straße. Sie war vollkommen verlassen.

 

Zeuge George Preston:

It was a beautiful day, a sunny day. I was walking. Snow [+ was] on the ground.

 

Dolmetscher Schuh:

Es war ein schöner Tag, ein sonniger Tag. Ich bin gegangen, es war Schnee auf dem Boden.

 

Zeuge George Preston:

And all that sun. Coming in opposite direction [+ was] an SS man.

 

Dolmetscher Schuh:

Und plötzlich kam aus der entgegengesetzten Richtung ein SS-Mann.

 

Zeuge George Preston:

I cannot remember, who that SS man was.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich kann mich nicht erinnern, wer dieser SS-Mann war.

 

Zeuge George Preston:

He stopped me right away.

 

Dolmetscher Schuh:

Er hielt mich sofort an.

 

Zeuge George Preston:

»Hey, du Schwein, what are you doing here?«

 

Dolmetscher Schuh:

»He, du Schwein, was machst du da?«

 

Zeuge George Preston:

I couldn't tell him that I was going for food there.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich konnte ihm nicht sagen, daß ich um Essen ginge.

 

Zeuge George Preston:

I lied to him. I said, this kociolek I got from somebody in the kitchen

 

Dolmetscher Schuh:

Ich log ihn an u nd sagte, daß ich dieses kociolek von irgend jemandem in der Küche bekommen hätte.

 

Zeuge George Preston:

And I would like to return it, because I had the time now to do so.

 

Dolmetscher Schuh:

Und ich möchte es zurückgeben, weil ich jetzt die Zeit hätte, um es zurückzugeben.

 

Zeuge George Preston:

His question was: »How come you are not working?«

 

Dolmetscher Schuh:

Seine Frage war: »Wie kommt es, daß du nicht arbeitest?«

 

Zeuge George Preston:

Then I told him I was a part of the Siemens-Schuckert-Kommando and that I was in that Block 11. And this is the reason why I am not working, and I would like to return that thing.

 

Dolmetscher Schuh:

Da sagte ich ihm, daß ich Teil des Siemens-Schuckert-Kommandos wäre und daß ich im Block 11 wäre und daß das der Grund wäre, warum ich nicht arbeitete. Und ich möchte dieses Ding zurückgeben.

 

Zeuge George Preston:

Then he touched me.

 

Dolmetscher Schuh:

Dann befühlte er mich.

 

Zeuge George Preston:

»What do you have here?«

 

Dolmetscher Schuh:

»Was hast du da?«

 

Zeuge George Preston:

For all that time I saved a few pictures

 

Dolmetscher Schuh:

Während dieser ganzen Zeit hatte ich einige Bilder aufbewahrt

 

Zeuge George Preston:

Of my relatives.

 

Dolmetscher Schuh:

Von meinen Verwandten

 

Vorsitzender Richter [unterbricht]:

Wollen Sie vielleicht wieder Platz nehmen, ja?

 

Dolmetscher Schuh:

Would you have a seat please perhaps?

 

Zeuge George Preston:

Of my relatives. [Pause] My father and my mother and my brother.

 

Dolmetscher Schuh:

Von meinem Vater, von meiner Mutter und meinem Bruder.

 

Zeuge George Preston:

He opened it up and asked me: »What is this?«

 

Dolmetscher Schuh:

Er machte es auf und fragte mich: »Was ist das?«

 

Zeuge George Preston:

I told him, gave him my sentimental expression.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich gab ihm meinen sentimentalen Ausdruck.

 

Zeuge George Preston:

Apparently he was not too sensitive to appreciate what I meant.

 

Dolmetscher Schuh:

Offensichtlich war er nicht allzu empfindlich für das, was ich meinte.

 

Zeuge George Preston:

And his answer was: »You stupid Hund. Do you think that you will ever have a chance to see them?«

 

Dolmetscher Schuh:

Und seine Antwort war: »Du dummer Hund. Denkst du, daß du jemals Gelegenheit haben wirst, sie zu sehen?«

 

Zeuge George Preston:

»You came in here, that is true.«

 

Dolmetscher Schuh:

»Du bist hier hereingekommen, das ist wahr.«

 

Zeuge George Preston:

»Don't you know which way you're going to get out?«

 

Dolmetscher Schuh:

»Weißt du nicht, wie du hier herauskommen wirst?«

 

Zeuge George Preston:

And he pointed on an area, which I presume he meant the chimney of the crematorium.

 

Dolmetscher Schuh:

Und er zeigte auf eine Gegend, ich nahm an, was er meinte, war der Kamin des Krematoriums.

 

Zeuge George Preston:

He took the pictures away and started to beat me.

 

Dolmetscher Schuh:

Er nahm die Bilder weg und begann, mich zu schlagen.

 

Zeuge George Preston:

I fell down.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich fiel hin.

 

Zeuge George Preston:

He was stepping on me. He was hitting me. And then he said: »Auf!«

 

Dolmetscher Schuh:

Er ist auf mich getreten. Er hat mich geschlagen. Und dann sagte er: »Auf!«

 

Zeuge George Preston:

»Lauf, verfluchter Jude!«— No translation needed for that.

 

Dolmetscher Schuh:

Da ist keine Übersetzung dafür zu brauchen.

 

Zeuge George Preston:

»Dirty Jew, run!«

 

Dolmetscher Schuh:

»Dreckiger Jude, lauf!«

 

Zeuge George Preston:

I ran.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich bin gelaufen.

 

Zeuge George Preston:

Somehow, when I had to, I ran.

 

Dolmetscher Schuh:

Irgendwie, weil ich mußte, bin ich gelaufen.

 

Zeuge George Preston:

He took my number

 

Dolmetscher Schuh:

Er nahm meine Nummer

 

Zeuge George Preston:

And I was concerned. I felt, well, that is my end.

 

Dolmetscher Schuh:

Und ich war besorgt. Ich fühlte, daß dies mein Ende wäre.

 

Zeuge George Preston:

Somehow I haven't heard any direct consequences of that event.

 

Dolmetscher Schuh:

Irgendwie habe ich keine direkten Folgen von diesem Vorgang gehört.

 

Vorsitzender Richter:

Ich habe Sie vorhin gefragt nach dem Wasserbecken.

 

Dolmetscher Schuh:

I did ask you previously for that water-basin.

 

Zeuge George Preston:

Yes, I recognize that water-basin right now very well.

 

Dolmetscher Schuh:

Ja, ich erkenne das Wasserbecken jetzt sehr gut.

 

Vorsitzender Richter:

Haben Sie einmal erlebt, daß irgendwelche Menschen in dieses Wasserbecken hineingetrieben worden sind?

 

Dolmetscher Schuh:

Did you ever come across that any people had been driven into this water-basin?

 

Zeuge George Preston:

No.

 

Dolmetscher Schuh:

Nein.

 

Vorsitzender Richter:

Haben Sie nicht erlebt.

 

Dolmetscher Schuh:

This you did not come across.

 

Vorsitzender Richter:

Und wann sind Sie denn nun herausgekommen aus diesem Block 11?

 

Dolmetscher Schuh:

When did you get out now from this Block 11?

 

Zeuge George Preston:

I would say in April something, 44, maybe May.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich würde sagen, im April etwa, 44, vielleicht im Mai.

 

Zeuge George Preston:

Sometime around that time.

 

Dolmetscher Schuh:

Zu irgendeiner Zeit da herum.

 

Zeuge George Preston:

In the first part, I would say, of 1944.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich würde sagen, Anfang 1944.

 

Vorsitzender Richter:

Sind Sie da allein herausgekommen, oder waren noch Ihren gesamten Mitarbeiter dabei?

 

Dolmetscher Schuh:

Did you get out alone or were all your co-workers along?

 

Zeuge George Preston:

[Pause] All the co-workers, all the people assigned to the Siemens-Kommando lived right in Bobrek

 

Dolmetscher Schuh:

Alle Mitarbeiter, alle Leute, die dem Siemens- Kommando zugeteilt waren, wohnten in Bobrek

 

Zeuge George Preston:

After Bobrek was established and after we started the production.

 

Dolmetscher Schuh:

Nachdem Bobrek errichtet war und wir die Produktion anfingen.

 

Vorsitzender Richter:

Wie war dort die Verpflegung und die Behandlung gegenüber dem Lager?

 

Dolmetscher Schuh:

How was the food there and the treatment as contrasted with the camp?

 

Zeuge George Preston:

First reaction: By comparison it was like heaven. But that was only the first reaction.

 

Dolmetscher Schuh:

Die erste Reaktion: Im Vergleich war es wie im Himmel. Aber das war nur die erste Reaktion.

 

Zeuge George Preston:

Conditions [+ were] much better, same sleeping facilities, treatment was different.

 

Dolmetscher Schuh:

Die Zustände viel besser, dieselben Schlafgelegenheiten, die Behandlung war anders.

 

Zeuge George Preston:

The fact that I was sleeping on a hard bench did not bother me.

 

Dolmetscher Schuh:

Die Tatsache, daß ich auf einer harten Bank geschlafen habe, hat mich nicht belästigt.

 

Zeuge George Preston:

But the fact that I was handled cruelly is another story.

 

Dolmetscher Schuh:

Aber die Tatsache, daß ich grausam behandelt wurde, das ist eine andere Geschichte.

 

Vorsitzender Richter:

Wo?

 

Dolmetscher Schuh:

Where?

 

Zeuge George Preston:

At block 11.

 

Dolmetscher Schuh:

Im Block 11.

 

Zeuge George Preston:

I'm saying by comparison.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich sagte, im Vergleich.

 

Vorsitzender Richter:

Ja.

 

Zeuge George Preston:

By comparison with block 11, by comparison with that reception that we had in Auschwitz, when they brought us.

 

Dolmetscher Schuh:

Also im Vergleich zu Block 11, im Vergleich zu diesem Empfang, den man uns in Auschwitz bereitete.

 

Zeuge George Preston:

In comparison how I was treated from the time they threw us out of the train

 

Dolmetscher Schuh:

Im Vergleich zu der Zeit, als man uns aus dem Zug herausgeworfen hat

 

Zeuge George Preston:

Through all the passages that I don't know whether your honor wants me to go over again.

 

Dolmetscher Schuh:

Durch all diese Phasen, die ich erzählt habe. Ich weiß nicht, ob der Herr Präsident will, daß ich sie noch einmal wiederhole.

 

Vorsitzender Richter:

Nein, das ist uns durchaus klar geworden. Ich danke schön, ich habe keine Fragen mehr.

 

Dolmetscher Schuh:

No, it has become quite clear to us and I thank you very much.

 

Richter Hotz:

Herr Preston, welches war Ihre Häftlingsnummer, bitte?

 

Dolmetscher Schuh:

Mister Preston, what was your inmate-number?

 

Zeuge George Preston:

160.581. [...]

 

Richter Hotz:

Und sind Sie unter Ihrem jetzigen Namen in Birkenau registriert gewesen?

 

Dolmetscher Schuh:

Were you registered under your name at Birkenau?

 

Zeuge George Preston:

No, my name before was not Preston.

 

Dolmetscher Schuh:

Nein, mein Name vordem war nicht Preston.

 

Richter Hotz:

Wie war der Name?

 

Zeuge George Preston:

My name before was Pryszkolnik.

 

Dolmetscher Schuh:

Mein Name vordem war Pryszkolnik.

 

Vorsitzender Richter:

Danke schön. Sonst noch Fragen des Gerichts? Der Staatsanwaltschaft? Herr Staatsanwalt Kügler, keine Frage?

 

Dolmetscher Schuh:

No questions by the prosecution.

 

Staatsanwalt Vogel:

Haben Sie in Birkenau in dem Lager BIId SS- Leute namentlich gekannt? Ist Ihnen insbesondere der Name Baretzki damals bekannt geworden?

 

Dolmetscher Schuh:

Did you, while at camp BIId at Birkenau, know any SS people by name, in particular did you come across the name Baretzki?

 

Zeuge George Preston:

The name Baretzki I heard.

 

Dolmetscher Schuh:

Den Namen Baretzki habe ich gehört.

 

Zeuge George Preston:

At that time it was not too important to associate certain events with names. A uniform was a uniform.

 

Dolmetscher Schuh:

Zu der Zeit war es uns nicht so wichtig, einen bestimmten Namen mit einem bestimmten Vorgang zu assoziieren. Zu der Zeit war eben eine Uniform eine Uniform.

 

Zeuge George Preston:

I was not too much in contact with the outside of block 11, outside within that short period in the quarantine.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich war nicht zu sehr in Berührung mit der Außenseite von Block 11, außer für die kurze Zeit der Quarantäne.

 

Zeuge George Preston:

I heard about cruelties by Baretzki, but I cannot personally testify that I have seen anything done by him.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich habe über Grausamkeiten gehört, die Baretzki begangen hat. Jedoch kann ich persönlich nichts über solche Grausamkeiten aussagen.

 

Zeuge George Preston:

But maybe that SS-man that treated me at that time, when I was going with that little koc iolek for food, was Baretzki.

 

Dolmetscher Schuh:

Aber vielleicht ist der SS-Mann, als ich mit diesem kleinen kociolek um Essen gegangen bin, Baretzki gewesen.

 

Zeuge George Preston:

And maybe somebody else, who is sitting on my left, I presume.

 

Dolmetscher Schuh:

Und es kann sein, daß es irgend jemand anderer gewesen ist, der hier zu meiner Linken sitzt.

 

Zeuge George Preston:

And maybe still free, walking on the streets in Germany or other part of the world.

 

Dolmetscher Schuh:

Und vielleicht ist er noch frei und läuft auf den Straßen Deutschlands oder in irgendeinem anderen Teil der Welt herum.

 

Vorsitzender Richter:

Herr Rechtsanwalt Ormond?

 

Nebenklagevertreter Ormond:

Keine Frage, danke sehr.

 

Vorsitzender Richter:

Rechtsanwalt Raabe?

 

Nebenklagevertreter Raabe:

Keine Frage.

 

Vorsitzender Richter:

Bitte schön.

 

Ergänzungsrichter Hummerich:

Herr Zeuge, zwei Fragen.

 

Dolmetscher Schuh:

Mister Witness, two questions.

 

Ergänzungsrichter Hummerich:

Kennen Sie einen Mithäftling namens Schaffer?

 

Dolmetscher Schuh:

Do you know a co-inmate by name of Schaffer?

 

Zeuge George Preston:

Schaffer was with me in Bobrek. He was a young fellow at that time. I think he came from Vienna. A good looking fellow at that time.

 

Dolmetscher Schuh:

Schaffer war mit mir zusammen in Bobrek.

 

Zeuge George Preston:

Is it Paul Schaffer?

 

Dolmetscher Schuh:

Er war ein junger Bursche zu der Zeit, gutaussehend, und ich glaube, er kam aus Wien. Ist sein Name Paul Schaffer?

 

Ergänzungsrichter Hummerich:

Ich will nachsehen.

 

Dolmetscher Schuh:

I'll have a look.

 

Ergänzungsrichter Hummerich:

Ja, Paul Schaffer. Und kamen Sie mit ihm zusammen nach Auschwitz, oder haben Sie ihn erst in Auschwitz kennengelernt?

 

Dolmetscher Schuh:

Did you get to Auschwitz together with him or did you only come to meet him at Auschwitz?

 

Zeuge George Preston:

I do not remember how he came. I don't know whether he came from Vienna or from France. I do not remember.

 

Dolmetscher Schuh:

Also ich weiß nicht, wie er gekommen ist. Ich weiß nicht, ob er jetzt aus Wien gekommen ist oder aus Frankreich. Ich kann mich nicht erinnern.

 

Zeuge George Preston:

I do know that he was with us.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich weiß, daß er bei uns war.

 

Ergänzungsrichter Hummerich:

Und dann eine andere Frage: Als Bednarek den schwachen Häftling totgeschlagen hat und ein SS-Mann dabeistand, hat der SS-Mann Bednarek irgendwelche Befehle gegeben, oder stand er nur ruhig dabei und schaute zu?

 

Dolmetscher Schuh:

At that time, when Bednarek was beating to death that weak inmate, that SS-man who was standing along, did he give any orders to Bednarek? Or was he just standing alongside observing?

 

Zeuge George Preston:

He didn't have to give, he didn't have a chance to give any orders

 

Dolmetscher Schuh:

Er brauchte keine Befehle zu geben, er hat überhaupt keine Gelegenheit gehabt, Befehle zu geben

 

Zeuge George Preston:

Because Bednarek anticipated anything he had to say by the way. I think everything he said was complimentary.

 

Dolmetscher Schuh:

Weil Bednarek schon alles vorweggenommen hat, was er zu sagen hatte. Und alles, was er sagte, war mehr oder weniger ein Kompliment.

 

Ergänzungsrichter Hummerich:

Und hat Bednarek auch geschlagen, so hart geschlagen, wenn keine SS-Leute dabei standen?

 

Dolmetscher Schuh:

And did Bednarek also hit as hard, when no SS- people were standing alongside?

 

Zeuge George Preston:

Well, when he hit me, there was no SS-man at that time.

 

Dolmetscher Schuh:

Also als er mich geschlagen hat, war kein SS-Mann da.

 

Ergänzungsrichter Hummerich:

Ja. Danke schön, ich habe keine Fragen mehr.

 

Dolmetscher Schuh:

Thank you, I have no further questions.

 

Vorsitzender Richter:

Herr Rechtsanwalt Doktor Eggert.

 

Verteidiger Eggert:

Herr Zeuge, ich habe den Zeitablauf noch nicht ganz verstanden. Sie haben vorhin gesagt, daß Sie im Frühjahr 1944 in das Siemens-Werk gekommen sind. Sie sagten zuvor, daß Sie sich für längere Zeit im Krankenbau befunden haben. Können Sie ungefähr die Zeit nennen, in der Sie in den Krankenbau gekommen sind?

 

Vorsitzender Richter:

Der Zeuge hat sich dazu schon geäußert, Herr Rechtsanwalt. Und zwar hat er gesagt: »Es tut mir leid, infolge des hohen Fiebers habe ich keine richtige Erinnerung mehr, ob ich überhaupt von dem Krankenbau noch einmal in Block 11 gekommen bin oder ob ich bereits nach Bobrek gekommen bin.«

 

Verteidiger Eggert:

So ist es.

 

Vorsitzender Richter:

Und er wußte auch nicht, wie lange er krank war. Er sagt: »Meines Erachtens waren es Monate. Es war jedenfalls eine sehr lange Zeit. Ich weiß es aber heute nicht mehr.«

 

Verteidiger Eggert:

Er hat aber auf Ihre weitergehende Frage gesagt, daß sie dann alle von diesem Kommando vom Lager BIId nach Bobrek gekommen sind.

 

Vorsitzender Richter:

Ja, daß sie alle dorthin gekommen sind. Er hat aber nicht gesagt, daß sie gleichzeitig dorthin gekommen sind.

 

Verteidiger Eggert:

Das möchte ich ihn fragen.

 

Vorsitzender Richter:

Nun ja, dann bitte schön. Also die Frage lautet, ob der Zeuge sich noch daran erinnern kann, ob er gemeinsam mit den anderen Leuten vom Kommando Bobrek nach Bobrek hingekommen ist oder ob er einzeln von dem Lazarett unmittelbar nach Bobrek gekommen ist.

 

Dolmetscher Schuh:

The question is whether Mister Witness has gone to Bobrek together with the other inmates of block 11 or whether he has been individually transferred from the hospital to Bobrek.

 

Zeuge George Preston:

This is exactly what I said before, your honour, that I do not remember distinctly how it happened.

 

Dolmetscher Schuh:

Das ist genau das, Herr Präsident, was ich vordem gesagt habe, daß ich mich nicht klar daran erinnere.

 

Zeuge George Preston:

And the reason – I try for myself to understand the reason why I don't remember, because I do have a pretty good memory from the past and I remember sometimes details.

 

Dolmetscher Schuh:

Der Grund dafür, daß ich mich nicht erinnere, Herr Präsident

 

Vorsitzender Richter [unterbricht]:

Ist das Fieber gewesen.

 

Zeuge George Preston:

I do attribute this to my fever that I had and this might have affected my memory or that I did not know what was going on with me.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich rechne das dem Fieber zu. Es kann eine Wirkung auf mein Erinnerungsvermögen gehabt haben.

 

Vorsitzender Richter:

Noch eine Frage?

 

Verteidiger Eggert:

Von wann ab, Herr Zeuge, setzt dann Ihre Erinnerung ungefähr wieder ein?

 

Dolmetscher Schuh:

As of when, then, Mister Witness, does your recollection set in again?

 

Zeuge George Preston:

My recollection is very good about all the time.

 

Dolmetscher Schuh:

Meine Erinnerung ist zu aller Zeit ziemlich gut.

 

Zeuge George Preston:

Even specially of course, before I went to the Krankenbaracke.

 

Dolmetscher Schuh:

Insbesondere vor der Zeit, als ich in die Krankenbaracke gekommen bin.

 

Zeuge George Preston:

My memory fortunately was not affected by the sickness.

 

Dolmetscher Schuh:

Mein Erinnerungsvermögen wurde glücklicherweise nicht durch die Krankheit beeinträchtigt.

 

Zeuge George Preston:

I was conscious of what was going on with me

 

Dolmetscher Schuh:

Mir war bewußt, was mit mir vorging

 

Zeuge George Preston:

But I was doped to such an extent that at that time it didn't matter whether it was block 11 or it was a block of hell.

 

Dolmetscher Schuh:

Aber ich war benommen zu der Zeit, ob es jetzt Block 11 gewesen ist oder ein Block der Hölle.

 

Verteidiger Eggert:

Herr Zeuge, das ist doch keine Antwort auf meine Frage. Ich möchte wissen, wann Ihre Erinnerung wieder einsetzt nach der Krankheit.

 

Dolmetscher Schuh:

Well, Mister Witness, this is not an answer to my question. I wanted to know when your recollection set in again after your illness.

 

Staatsanwalt Kügler:

Herr Vorsitzender, die Frage ist beantwortet. Der Zeuge hat ganz klar gesagt, daß er sich an alles erinnern kann. Er hat lediglich keine Erinnerung an den Punkt, ob er nun von Auschwitz mit den anderen zusammen oder direkt alleine nach Bobrek gekommen ist. Es kann gar keine Rede davon sein, daß die Erinnerung ausgesetzt und dann wieder eingesetzt hat.

 

Vorsitzender Richter:

Also er hat uns zum Beispiel gesagt: »Als ich nach Bobrek kam, glaubte ich im ersten Augenblick, ich sei im Himmel, nach dieser Behandlung, die ich vorher erfahren hatte.« Also hat er ja daran schon wiederum eine Erinnerung, als er dort angekommen ist.

 

Verteidiger Eggert:

Grade das, Herr Vorsitzender, bestreitet er aber, oder er sagt andererseits, daß er sich daran nicht erinnern könne. Er hat vorhin gesagt, er wisse noch nicht einmal, ob er in Block 11 oder in einen Block der Hölle zurückgekommen ist.

 

Vorsitzender Richter:

Genau. Das weiß er nicht mehr. Aber er weiß, von dem Augenblick ab, in dem er nach Bobrek gekommen ist, daß er es dort eben anders gehabt hat. Daran kann er sich noch erinnern.

 

Verteidiger Eggert:

Er weiß nur nicht, ob er vom Krankenbau oder vom Block BIId aus hingekommen ist.

 

Vorsitzender Richter [unterbricht]:

Das weiß er nicht, jawohl.

 

Verteidiger Eggert:

Darf ich den Zeugen dann darum bitten? Kann er sich an den Beginn seines Aufenthalts in Bobrek erinnern?

 

Dolmetscher Schuh:

Mister Witness, can you recollect the commencement of your stay at Bobrek?

 

Zeuge George Preston:

Yes, I can remember very well

 

Dolmetscher Schuh:

Ja, ich kann mich sehr gut daran erinnern

 

Zeuge George Preston:

Because the first day, when I went up to Bobrek, the machines were already installed.

 

Dolmetscher Schuh:

Weil an dem ersten Tag, als ich nach Bobrek gekommen bin, waren die Maschinen schon installiert.

 

Zeuge George Preston:

I was given an assignment to work out a scheme of using a precise drill.

 

Dolmetscher Schuh:

Man hatte mir die Aufgabe zugewiesen, ein Schema auszuarbeiten, um einen Präzisionsbohrer

 

Zeuge George Preston [unterbricht]:

A precision drill apparatus.

 

Dolmetscher Schuh:

Einen Präzisionsbohrapparat

 

Verteidiger Eggert [unterbricht]:

Danke, ich brauche es nicht so genau. Entschuldigung.

 

Dolmetscher Schuh:

I do not want to know it that precise.

 

Verteidiger Eggert:

Herr Zeuge, jetzt verstehen Sie bitte die nachfolgende Frage nicht falsch. Die ist nur hier für die Wahrheitsfindung von Interesse. Ist diese Gruppe, die ausgesucht worden war für die Tätigkeit in den Siemens-Werken, gemischt gewesen aus den verschiedenen Bevölkerungs- und Ländergruppen, die im Lager Auschwitz gewesen sind, oder hat es sich ausschließlich um Juden verschiedener Nationalitäten gehandelt?

 

Dolmetscher Schuh:

Now I would like Mister Witness not to misunderstand the subsequent question. However, this group of individuals that had been selected for Bobrek, was this group mixed from individuals of all countries and all nationalities or was it just Jewish people from various countries?

 

Zeuge George Preston:

There were Jews from all the countries and there were others from other countries, non Jews.

 

Dolmetscher Schuh:

Es waren Juden und Nichtjuden aus allen Ländern.

 

Verteidiger Eggert:

Der Zeuge Schaffer hat hier gesagt, es habe sich um eine Gruppe von etwa 50 Mann gehandelt, und zwar ausschließlich um Juden.

 

Dolmetscher Schuh:

The witness Schaffer here has testified, that it had been a group of about 50 people, and that exclusively Jews.

 

Zeuge George Preston:

I do not know which group you are referring to.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich weiß nicht, auf welche Gruppe Sie sich beziehen.

 

Zeuge George Preston:

But as far as I remember, that particular group that came with me and was tested with me and wound up in block 11 with me and finally wound up in Bobrek, as far as I know, they were Jews.

 

Dolmetscher Schuh:

Aber diese Gruppe, die mit mir gekommen ist, mit mir geprüft wurde, mit mir ausgesucht wurde und mit mir in Block 11 war und mit mir nach Bobrek gekommen ist, das waren Juden.

 

Zeuge George Preston:

Whether that was 50, 35, 60, I am in no position to say right now. I did not count them, and it would be difficult for me to make a positive statement as to the correct number.

 

Dolmetscher Schuh:

Ob es jetzt 35 oder 50 waren, bin ich heute nicht in der Lage zu sagen. Ich könnte keine bestimmte Aussage über die Anzahl machen.

 

Verteidiger Eggert:

Herr Zeuge, haben Sie den vorhin von Ihnen erwähnten Oberingenieur Bundzus später noch einmal gesehen, nachdem er diese Prüfung entgegengenommen hatte?

 

Dolmetscher Schuh:

Mister Witness, did you later see that chief engineer Bundzus, whom you mentioned previously, at a later time?

 

Zeuge George Preston:

When later, in what period of time?

 

Dolmetscher Schuh:

Wann später, innerhalb welcher Zeit?

 

Verteidiger Eggert:

Ich habe den Zeugen etwas gefragt, und ich bitte, dem Zeugen zu erklären, daß es nach deutschem Recht üblich ist, daß der Zeuge die Fragen des Verteidigers beantwortet.

 

Vorsitzender Richter:

Also er will wissen, ob er ihn überhaupt noch einmal gesehen hat.

 

Dolmetscher Schuh:

He wants to know whether you saw him again at all.

 

Zeuge George Preston:

Whether I saw him again at all?

 

Dolmetscher Schuh:

Ob ich ihn überhaupt wiedergesehen habe?

 

Vorsitzender Richter:

Ja.

 

Zeuge George Preston:

It seems to me that I saw him at Bobrek again. Never at block 11.

 

Dolmetscher Schuh:

Es scheint mir, als ob ich ihn in Bobrek wiedergesehen habe, jedoch niemals in Block 11.

 

Verteidiger Eggert:

Soll ich das so verstehen, daß Sie nicht mehr genau wissen, ob Sie in Bobrek mit ihm gesprochen haben oder ihn gesehen haben?

 

Dolmetscher Schuh:

Do I have to understand it that way, that you are not sure whether you talked to him or whether you saw him at Bobrek?

 

Zeuge George Preston:

Alright, let me try to answer this question in the following way.

 

Dolmetscher Schuh:

Also gut, lassen Sie mich versuchen, die Frage auf folgende Art zu beantworten.

 

Zeuge George Preston:

I was the only, I think but maybe there was another one, diplom-engineer that was used in a capacity of an engineer.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich war der einzige, oder ich glaube, es war noch ein anderer Diplomingenieur, der in der Kapazität als Ingenieur eingesetzt wurde.

 

Zeuge George Preston:

My job was inspection.

 

Dolmetscher Schuh:

Meine Aufgabe war Inspektion.

 

Zeuge George Preston:

After the so called Vorrichtungen or apparatuses for dye-making were made, my assignment was to take the apparatuses apart and measure exactly the parts in accordance with the drawing

 

Dolmetscher Schuh:

Nachdem diese sogenannten Vorrichtungen oder Apparate zur Fabrikation hergestellt waren, war es meine Aufgabe, diese Apparate auseinanderzunehmen und die Teile genau laut Zeichnung zu messen

 

Zeuge George Preston:

And if everything was executed right, to put it back together, sign my approval of that particular piece, hand it over to the German employee of Siemens that was sitting in the same room with me.

 

Dolmetscher Schuh:

Und wenn alles genau durchgeführt war, die Sache wieder zusammenzusetzen, meine Genehmigung zu unterschreiben und das Stück dem Siemens-Angestellten, der mit mir im selben Raum saß, zu übergeben.

 

Zeuge George Preston:

And if that thing had not been correct, because it was checked in Berlin, then I don't know what the consequences would have been.

 

Dolmetscher Schuh:

Und wenn die Sache nicht richtig gewesen wäre, weil sie in Berlin nachgeprüft war, dann weiß ich nicht, was die Folgen gewesen wären.

 

Zeuge George Preston:

I never had any results.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich hatte niemals irgendwelche Ergebnisse.

 

Zeuge George Preston:

I presume I have done a good job.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich nehme an, daß ich eine gute Arbeit geleistet habe.

 

Zeuge George Preston:

Now, why do I bring this particular instance up. It is because Mister Bundzus would probably being in this Bobrek camp, probably talk to me.

 

Dolmetscher Schuh:

Nun, warum ich diesen Vorfall vorbringe, ist, weil Herr Bundzus wahrscheinlich, da er in diesem Bobreker Lager war, mit mir gesprochen hätte.

 

Zeuge George Preston:

The relation between the Siemens employees and myself were very good.

 

Dolmetscher Schuh:

Da die Beziehungen zwischen den Siemens-Angestellten und meiner selbst sehr gut waren.

 

Zeuge George Preston:

Very good

 

Dolmetscher Schuh:

Sehr gut

 

Zeuge George Preston:

In comparison with my past experience or the experience which followed after the Bobrek camp.

 

Dolmetscher Schuh:

Im Vergleich zu meiner vorhergehenden Erfahrung oder den Erfahrungen, die ich nach Bobrek gemacht habe.

 

Zeuge George Preston:

I do not remember for example the name of that particular man, a German employee, who was sitting all the time in that barrack.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich erinnere mich zum Beispiel nicht an den Namen des deutschen Angestellten, der die ganze Zeit dort in der Baracke mit mir gesessen ist.

 

Zeuge George Preston:

He was a simple mechanic.

 

Dolmetscher Schuh:

Er war ein einfacher Mechaniker.

 

Zeuge George Preston:

He was given a job to supervise inspection.

 

Dolmetscher Schuh:

Er hatte die Aufgabe, die Inspektion zu beaufsichtigen.

 

Zeuge George Preston:

I had to apply trigonometry in order to work out certain angles.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich mußte die Trigonometrie anwenden, um bestimmte Punkte auszuarbeiten.

 

Zeuge George Preston:

A sine, a cosine, a tangent, a cotangent were abstracts to him.

 

Dolmetscher Schuh:

Sinus, Cosinus, Tangens und Cotangens waren für ihn Abstrakta.

 

Zeuge George Preston:

He could not understand what they were. He was very anxious to know.

 

Dolmetscher Schuh:

Er konnte nicht verstehen, was die waren. Er wollte es sehr gerne herausfinden.

 

Zeuge George Preston:

I was giving him on the side lessons how to figure out a certain angle.

 

Dolmetscher Schuh:

Nebenbei gab ich ihm Unterricht, wie man einen gewissen Winkel errechnete.

 

Zeuge George Preston:

And in appreciation of that in the morning I would find a piece of bread in my drawer or some Suppe.

 

Dolmetscher Schuh:

Und als Dank dafür fand ich in meiner Schublade am Morgen ein Stück Brot oder etwas Suppe.

 

Zeuge George Preston:

The relation was pretty friendly.

 

Dolmetscher Schuh:

Die Beziehungen waren ziemlich freundlich.

 

Zeuge George Preston:

Very, of course, tight. Now, I still didn't answer di rect to the question. What I want to say is the following.

 

Dolmetscher Schuh:

Aber ich habe immer noch nicht direkt auf die Frage geantwortet.

 

Zeuge George Preston:

It seems to me very well

 

Dolmetscher Schuh:

Ich möchte das Folgende sagen: Es scheint mir sehr wohl

 

Zeuge George Preston:

Since Bundzus was a tall gentleman, very distinguished looking

 

Dolmetscher Schuh:

Da Bundzus ein großer Herr war, sehr distinguiert aussehend

 

Zeuge George Preston:

There were no specific conversations done there at length.

 

Dolmetscher Schuh:

Daß keine besonderen Unterhaltungen dort stattfanden.

 

Zeuge George Preston:

But he would probably address me in a form of: »You, the diplom-engineer«.

 

Dolmetscher Schuh:

Aber er würde sich immer an mich in der Form wenden: »Sie, Herr Diplomingenieur«.

 

Zeuge George Preston:

If I pin it down exactly, like I remember all the other facts, whether I saw Bundzus there, I am in no position to answer.

 

Dolmetscher Schuh:

Wenn ich es genau festlegen soll, ob Bundzus dort gewesen ist, so bin ich nicht in der Lage, das zu beantworten.

 

Verteidiger Eggert:

Hatten Sie Gelegenheit, mit den Leuten der Firma Siemens über Ihre Erlebnisse im Lager BIId zu sprechen?

 

Dolmetscher Schuh:

Did you have opportunity to converse with the members of the firm Siemens as to your experiences in camp BIId?

 

Zeuge George Preston:

The time when I was in the camp?

 

Dolmetscher Schuh:

Zur Zeit, als ich im Lager war?

 

Verteidiger Eggert:

Ja.

 

Vorsitzender Richter:

In Bobrek.

 

Zeuge George Preston:

In Bobrek?

 

Dolmetscher Schuh:

At Bobrek.

 

Zeuge George Preston:

About the experiences in which Lager?

 

Dolmetscher Schuh:

Über die Erfahrungen in welchem Lager?

 

Verteidiger Eggert:

In Block 11, von denen er vorhin erzählt hat.

 

Dolmetscher Schuh:

In block 11.

 

Zeuge George Preston:

Whether I discussed with them what happened in block 11?

 

Dolmetscher Schuh:

Ob ich mit denen besprochen habe, was in Block 11 geschehen ist?

 

Verteidiger Eggert:

So ist es.

 

Vorsitzender Richter:

Ja, aber

 

Zeuge George Preston [unterbricht]:

I do not remember. I don't think that I had conversations of that kind, because any experience of that kind, I was not too proud to discuss about, not too happy to discuss about.

 

Dolmetscher Schuh:

Also ich erinnere mich nicht daran. Und ich glaube nicht, daß ich so gesprochen habe, weil ich nicht sehr darauf bedacht war, diese Erfahrungen mit irgend jemand anderem zu besprechen. Ich war nicht sehr stolz darauf.

 

Zeuge George Preston:

We did not have too much of an opportunity to discuss with the Siemens-Schuckert people at length anything else but [+ what was] pertaining to the job.

 

Dolmetscher Schuh:

Wir hatten nicht sehr viel Gelegenheit, mit den Siemens-Schuckert-Leuten über irgend etwas anderes zu sprechen als über das, was sich auf die Arbeit bezog.

 

Zeuge George Preston:

I don't think under the conditions that we were working that one Siemens-employee would trust the other Siemens-employee.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich glaube nicht, daß unter den Bedingungen, unter denen wir gearbeitet haben, ein Siemens-Angestellter dem andern getraut hätte.

 

Zeuge George Preston:

I will give you an example, if the court will allow me.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich werde Ihnen ein Beispiel anführen, wenn es mir das Gericht erlaubt.

 

Vorsitzender Richter:

Also er weiß es nicht. Er glaubt aber nicht, daß er es getan hat, falls Sie das nicht mitbekommen haben sollten. Sondern er sagt: »Ich glaube, daß auch die Siemens-Leute keine Veranlassung hatten, mit uns darüber zu sprechen.«

 

Verteidiger Eggert:

Jawohl. Herr Zeuge, kennen Sie einen Zeugen namens Altmann?

 

Dolmetscher Schuh:

Mister Witness, do you know a witness by name of Altmann?

 

Zeuge George Preston:

Very well. I met him here after 21 years.

 

Dolmetscher Schuh:

Sehr gut. Ich habe ihn hier nach 21 Jahren wiedergetroffen.

 

Zeuge George Preston:

And it was a joyous assembly after 21 years.

 

Dolmetscher Schuh:

Und es war ein sehr freudiges Treffen nach 21 Jahren.

 

Verteidiger Eggert:

Kennen Sie auch das Buch, das dieser Zeuge geschrieben hat?1

 

Dolmetscher Schuh:

Do you also know the book, written by that witness.

 

Zeuge George Preston:

No, I don't, I heard about it, but I don't know. He told me, and I think, he had that book with him now. I told him even, that I would like to have a copy of it, and he said: »It's out of print.«

 

Dolmetscher Schuh:

Nein, ich kenne es nicht. Ich habe es nicht gelesen. Und ich glaube, daß er eine Kopie dieses Buches bei sich hatte, und ich wollte gerne eine haben. Jedoch sagte er mir, daß dieses Buch nicht mehr in Auflage ist.

 

Zeuge George Preston:

Since he is travelling – he told me that he was in America not long ago – I invited him cordially to come and visit me in America, and at that time I would photostat this book.

 

Dolmetscher Schuh:

Da er reist und mir gesagt hat, daß er vor nicht so langer Zeit in Amerika gewesen wäre, habe ich ihn herzlich eingeladen, mich in Amerika zu besuchen, und zu der Zeit würde ich dann Fotokopien dieses Buches anfertigen.

 

Verteidiger Eggert:

Ja. Noch zwei kleine Fragen.

 

Vorsitzender Richter:

Bitte schön.

 

Dolmetscher Schuh:

Two questions.

 

Verteidiger Eggert:

Herr Zeuge, aus welcher Stadt sind Sie nach Auschwitz gekommen?

 

Dolmetscher Schuh:

From what city, Mister Witness, did you come to Auschwitz?

 

Zeuge George Preston:

Direct or indirect?

 

Dolmetscher Schuh:

Direkt oder indirekt?

 

Verteidiger Eggert:

Die Stationen dann bitte, aber nur mit drei Worten.

 

Dolmetscher Schuh:

Well, in three words the stations.

 

Zeuge George Preston:

I will go over kurz now. I will go over very, very briefly. I was arrested in Lille, France.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich wurde in Lille, Frankreich, festgenommen.

 

Zeuge George Preston:

The northern part of France.

 

Dolmetscher Schuh:

Im nördlichen Teil Frankreichs.

 

Zeuge George Preston:

Spent about three weeks in the prison

 

Dolmetscher Schuh:

Verbrachte etwa drei Wochen im Gefängnis

 

Zeuge George Preston:

Passed trough a camp in Belgium, Malines.

 

Dolmetscher Schuh:

Ging durch ein Lager in Belgien, Malines.

 

Zeuge George Preston:

A strafcamp.

 

Dolmetscher Schuh:

Straflager.

 

Zeuge George Preston:

Then spent some time in that camp.

 

Dolmetscher Schuh:

Verbrachte einige Zeit in diesem Lager.

 

Zeuge George Preston:

From then we went up somewhere in a Polish territory, in a so called slave-labor-camp.

 

Dolmetscher Schuh:

Von dort sind wir irgendwo im Polnischen gelandet, in einem sogenannten Zwangsarbeitslager.

 

Zeuge George Preston:

And I spent time there working, building bridges, building roads, building Gleise

 

Dolmetscher Schuh:

Und ich habe dort Zeit verbracht, indem ich Brücken, Straßen und Gleise gebaut habe

 

Zeuge George Preston:

Until one day we were told, that we are going on a transport.

 

Dolmetscher Schuh:

Bis man uns eines Tages sagte, daß wir auf einen Transport gingen.

 

Zeuge George Preston:

We did

 

Verteidiger Eggert [unterbricht]:

Darf ich vielleicht, um das abzukürzen, eine Zwischenfrage stellen? War der Zeuge seinerzeit französischer Staatsangehöriger oder Pole?

 

Dolmetscher Schuh:

In order to abbreviate, may I ask the question: Was Mister Witness at that time a French citizen or were you a Pole?

 

Zeuge George Preston:

I was a French citizen officially.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich war amtlich ein französischer Staatsbürger.

 

Zeuge George Preston:

But I applied for a French citizenship.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich habe um die französische Staatsbürgerschaft nachgesucht. [Pause]

 

Vorsitzender Richter:

Früher waren Sie Pole vermutlich?

 

Dolmetscher Schuh:

Formerly you had been a Pole?

 

Zeuge George Preston:

Yes.

 

Dolmetscher Schuh:

Jawohl.

 

Zeuge George Preston:

Pole. I was born in Rowno, Wolhynien.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich wurde in Rowno in Wolhynien geboren.

 

Zeuge George Preston:

And at that time that was Polish.

 

Dolmetscher Schuh:

Und zu der Zeit war das polnisch.

 

Zeuge George Preston:

This is where I was born and raised.

 

Dolmetscher Schuh:

Das ist, wo ich geboren und erzogen wurde.

 

Verteidiger Eggert:

Herr Zeuge, arbeiten Sie noch heute in Ihrem erlernten Beruf als Diplomingenieur?

 

Dolmetscher Schuh:

Mister Witness, do you still work as an engineer today?

 

Zeuge George Preston:

That's right, this is my profession. I work as an engineer occupied by a private firm in the United States.

 

Dolmetscher Schuh:

Jawohl, ich arbeite als Ingenieur, angestellt durch eine Privatfirma in den Vereinigten Staaten.

 

Verteidiger Eggert:

Danke.

 

Dolmetscher Schuh:

Thank you.

 

Vorsitzender Richter:

Die übrigen Verteidiger? Herr Rechtsanwalt Gerhardt?

 

Verteidiger Gerhardt:

Nur ganz kurz. Wie hieß Ihr Kapo in Bobrek, Herr Zeuge?

 

Dolmetscher Schuh:

What was the name of the Kapo in Bobrek?

 

Zeuge George Preston:

I don't remember. I was not in contact with the Kapo in Bobrek.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich erinnere mich nicht daran. Ich hatte keine Verbindung mit dem Kapo in Bobrek.

 

Verteidiger Gerhardt:

Wer hat Sie in Frankreich verhaftet, Herr Zeuge?

 

Dolmetscher Schuh:

Who arrested you in France, Mister Witness?

 

Zeuge George Preston:

Gestapo.

 

Verteidiger Gerhardt:

Danke.

 

Vorsitzender Richter:

Von seiten der Angeklagten? Der Angeklagte Bednarek?

 

Angeklagter Bednarek:

Herr Präsident, ich wiederhole noch dazu, daß das nicht wahr ist, was der Zeuge hier ausgesagt hat.

 

Dolmetscher Schuh:

Mister president, I remember that it is not true what the witness has testified here.

 

Vorsitzender Richter:

Kann sich der Zeuge noch erinnern an die Person des Angeklagten Bednarek?

 

Dolmetscher Schuh:

Does the witness remember the person of Bednarek?

 

Zeuge George Preston:

Can I come closer to him or can he come closer to me?

 

Dolmetscher Schuh:

Kann ich näher an ihn herankommen, oder kann er näher an mich herankommen?

 

Vorsitzender Richter:

Bitte schön, treten Sie mal vor.

 

Dolmetscher Schuh:

Please step forward. [Pause]

 

Vorsitzender Richter:

Wollen Sie sich bitte einmal umdrehen?

 

Dolmetscher Schuh:

Would you please turn around?

 

Zeuge George Preston:

Yes, Sir, I remember him.

 

Dolmetscher Schuh:

Jawohl. Ich erinnere mich an ihn.

 

Zeuge George Preston:

Yes, Sir.

 

Dolmetscher Schuh:

Jawohl.

 

Zeuge George Preston:

Oh, he got fat.

 

Dolmetscher Schuh:

Er ist dick geworden.

 

Zeuge George Preston:

Can I use the same expression, he called me?

 

Dolmetscher Schuh:

Kann ich denselben Ausdruck gebrauchen, den er auf mich angewandt hat?

 

Zeuge George Preston:

I wish I could have my justice to you.

 

Dolmetscher Schuh:

Ich wünschte

 

Vorsitzender Richter [unterbricht]:

Ja

 

Dolmetscher Schuh [unterbricht]:

Ich könnte Gerechtigkeit

 

Vorsitzender Richter [unterbricht]:

Treten Sie wieder zurück.

 

Zeuge George Preston [unterbricht]:

I wish I could do justice under a different law [unverständlich]

 

Vorsitzender Richter:

Treten Sie

 

Dolmetscher Schuh [unterbricht]:

Aber wir üben

 

Vorsitzender Richter [unterbricht]:

Bednarek soll wieder zurücktreten.

 

Dolmetscher Schuh:

Wir üben Gerechtigkeit miteinander.

 

Zeuge George Preston:

Yes, Sir, he got greatly fat

 

Vorsitzender Richter [unterbricht]:

So, Herr Zeuge, bitte wollen Sie wieder Platz nehmen.

 

Dolmetscher Schuh:

Would you have a seat, Mister Preston.

 

Sprecher (nicht identifiziert):

Mal langsam, ja.

 

Zeuge George Preston:

I'm sorry for having expressed myself this way

 

Dolmetscher Schuh:

Es tut mir leid, wenn ich mich so ausgedrückt habe

 

Vorsitzender Richter:

Ja.

 

Zeuge George Preston:

In this court.

 

Dolmetscher Schuh:

In diesem Gericht.

 

Sprecher (nicht identifiziert):

In England hätte er [unverständlich]

 

Vorsitzender Richter [unterbricht]:

Sonst sind keine Fragen

 

Zeuge George Preston [unterbricht]:

There is no doubt in my mind.

 

Dolmetscher Schuh:

Es besteht kein Zweifel bei mir.

 

Vorsitzender Richter:

Und nun

 

Zeuge George Preston [unterbricht]:

Of course he doesn't have his nice round hat, he doesn't have the nicely fitting suit with those nicely shaped boots

 

Dolmetscher Schuh:

Selbstverständlich hat er nicht diese hübsche runde Mütze auf

 

Zeuge George Preston:

And that little cane that he brought to my back. Don't you know that?

 

Vorsitzender Richter:

Herr Zeuge, bitte beruhigen Sie sich und nehmen Sie jetzt Platz.

 

Zeuge George Preston:

I'll try to be calm.

 

Vorsitzender Richter [unterbricht]:

Wenn keine Fragen mehr zu stellen sind an den Zeugen, fragen Sie ihn bitte, ob er bereit ist, das, was er gesagt hat, mit gutem Gewissen zu beschwören.

 

Dolmetscher Schuh:

Are you willing to swear to what you have said with a good conscience?

 

Zeuge George Preston:

Definitely.

 

Dolmetscher Schuh:

Bestimmt.

 

Vorsitzender Richter:

Falls der Zeuge seinen Kopf bedecken will, ist die Möglichkeit gegeben.

 

Dolmetscher Schuh:

If the witness wishes to cover his head

 

– Schnitt –

 

 

 

1. Vgl. Erich Altmann: Im Angesicht des Todes. 3 Jahre in deutschen Konzentrationslagern. Auschwitz – Buchenwald – Oranienburg. 1. Aufl. Luxemburg: Verlag Luxemburgensia, 1947.

 

 
 
 
Seitenanfang
Haftungsausschluss | Impressum
 
© 2011 Fritz Bauer Institut • Frankfurt am Main • Stiftung des bürgerlichen Rechts
Letzte Änderung: 18. Juli 2013
 
Copyright © 2011 Fritz Bauer Institut • Grüneburgplatz 1 • 60323 Frankfurt am Main
Telefon: 0 69 79 83 22 40 • Telefax: 0 69 79 83 22 41 • Email: info(at)fritz-bauer-institut.de
X
Titel
Testinfo
Testinfo
Bitte aktuelle Flash Version installieren
X