Logo Fritz Bauer Institut
 
Fritz Bauer Institut: Mitschnitte Prozessprotokolle

1. Frankfurter Auschwitz-Prozess
»Strafsache gegen Mulka u.a.«, 4 Ks 2/63
Landgericht Frankfurt am Main

 

105. Verhandlungstag, 29.10.1964

 

Vernehmung des Zeugen Pjotr Mischin

 

Vorsitzender Richter:

Sie sind ebenfalls in Auschwitz gewesen. Wollen Sie uns bitte sagen, wann Sie hingekommen sind und warum und wieso.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Господин свидетель, Вы тоже были в концентрационном лагере Освенциме. Пожалуйста, скажите, когда Вы туда прибыли и почему, при каких обстоятельствах?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я являлся солдатом русской армии.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich war Soldat der russischen Armee.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Меня призвали в армию сразу же после окончания университета.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich wurde unmittelbar nach Beendigung des Studiums an der Universität eingezogen.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Когда я учился в университете, мы проходили военную подготовку, и я получил звание младшего офицера-артиллериста.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Noch während des Studiums haben wir eine militärische Ausbildung gehabt, und sofort nachdem ich eingezogen wurde, bekam ich den Dienstgrad eines Unterleutnants der Artillerie.

 

Vorsitzender Richter:

Wann sind Sie in Gefangenschaft geraten?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Когда Вы попали в плен?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я попал в плен 4-го августа 41-го года.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich bin in die Gefangenschaft geraten am 4. August 1941.

 

Vorsitzender Richter:

Und wann sind Sie nach Auschwitz gekommen?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

А когда Вы прибыли в Освенцим?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

В Освенцим я прибыл в первых числах октября 41-го года.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Nach Auschwitz kam ich in den ersten Tagen des Monats Oktober 1941.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Во всяком случае в первую неделю.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Auf jeden Fall in der ersten Oktoberwoche.

 

Vorsitzender Richter:

Und wie groß war der Transport ungefähr, mit dem Sie gekommen sind?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Сколько людей было приблизительно в транспорте, с которым Вы прибыли?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Ну, это была большая масса людей. Мне, конечно, трудно было ориентироваться, но во всяком случае, это большой был, как говорят по-русски, поезд, или транспорт.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Das war eine große Menge von Menschen. Es ist mir schwer, anzugeben, wie viele. Aber auf jeden Fall war das ein großer Zug, wie man auf russisch sagt, ein großer Transport.

 

Vorsitzender Richter:

Ja. Und wo sind Sie in Auschwitz untergebracht worden?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

И где Вы жили в Освенциме?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я жил в Освенциме в 3-ем блоке.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich wohnte in Auschwitz auf dem Block 3.

 

Vorsitzender Richter:

Auf dem Block 3. Und wie lange?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Как долго вы находились в этом блоке?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я в этом блоке находился недолго. Сразу же после прибытия и приблизительно до конца октября.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Auf diesem Block befand ich mich nicht allzu lange. Also unmittelbar nach der Ankunft kam ich dorthin und blieb bis Ende Oktober.

 

Vorsitzender Richter:

War das in Auschwitz I, im Stammlager?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Это было в главном лагере?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Это было в главном лагере.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja, das war das Stammlager.

 

Vorsitzender Richter:

Und wo kam er Ende Oktober hin?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

А куда Вы попали в конце октября?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

В конце октября после политической проверки всех военнопленных, я оказался, как мне кажется, в группе неблагонадёжных военнопленных и был определён специальной комиссией »Политише Абтайлунга« в команду для расстрела в первую очередь, так называемая команда » Au«.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Nach der politischen Überprüfung wurde ich, wie es mir scheint, für unzuverlässig erklärt und kam dann zu einem Kommando, das zur Erschießung vorgesehen wurde, das Kommando Au.

 

Vorsitzender Richter:

Au.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Да.

 

Vorsitzender Richter:

Und wo war das untergebracht?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

И где Вы жили, когда были в этом коммандо?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Первоначально я жил на втором этаже 3-го блока.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Zuerst wohnte ich auf dem zweiten Stock des Blocks 3.1

 

Vorsitzender Richter:

Ja, das war schon Anfang Oktober?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Это было начало октября?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Нет, это был конец октября.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Nein, das war Ende Oktober.

 

Vorsitzender Richter:

Ja. Und war das vielleicht die Bezeichnung 3a?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Может быть, это было название »3а«?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Это был блок двухэтажный. И сейчас не могу сказать точно. Первый этаж был под номером 3, или второй этаж под номером 3а.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Das war ein zweistöckiges Haus, da muß man dann in deutsch sagen ein einstöckiges, weil in russisch das Erdgeschoß als erster Stock

 

Vorsitzender Richter [unterbricht]:

Ja, Parterre, ja.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und unten war, also wie es mir scheint, die Bezeichnung 3 und oben dann die Bezeichnung 3a.

 

Vorsitzender Richter:

Ja. Und wie lange blieben Sie dort?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Как долго Вы там оставались?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я там оставался приблизительно до начала ноября.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Dort blieb ich ungefähr bis Anfang November.

 

Vorsitzender Richter:

Und wo kamen Sie dann hin?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

А куда Вас потом перевели?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Потом нас перевозили в разные блоки.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Dann wurden wir auf verschiedene Blocks gebracht.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Потом нас перевели, как мне сейчас представляется, в блок, по-моему, 6-ой.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Dann kamen wir auf den Block – ich glaube, 6 war die Nummer.

 

Vorsitzender Richter:

Ja. Und dann? Wie lange?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

А потом? Как долго Вы были там?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

В этом блоке я был приблизительно до начала декабря.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Auf diesem Block blieb ich ungefähr bis Anfang Dezember.

 

Vorsitzender Richter:

Und dann?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

А потом?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Потом нас всех перевели в блок, а у нас была большая группа. Вначале это была штуба, в которой мы сидели, человек 100 нас было. Потом нас разбили на две половины, и я оказался снова в блоке 3-ем.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Wir waren eine große Gruppe. Zuerst waren wir alle zusammen, ungefähr 100 Personen. Dann wurden wir in zwei Gruppen eingeteilt. Und diese Gruppe, in der ich mich befand, wurde dann auf den Block 3 gebracht.

 

Vorsitzender Richter:

Wieder zurück nach 3?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Wieder nach Block 3.

 

Vorsitzender Richter:

Und wie lange blieben Sie dann auf Block 3?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Как долго Вы оставались на 3-ем блоке?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

На 3-ем блоке я оставался до начала января 42-го года.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und auf dem Block 3 blieb ich ungefähr bis Anfang Januar 42.

 

Vorsitzender Richter:

Und wo kamen Sie dann hin?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

И куда Вы попали потом?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Позже я попал на »Кранкенбау«.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Später kam ich in den Krankenbau.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Блок 14-ый.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Block 14.

 

Vorsitzender Richter:

Ja. Und wie lange blieben Sie da?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Как Вы долго там оставались?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я там был около 3-ёх недель, около 20-ти дней был.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich blieb dort etwa drei Wochen, 20 Tage etwa.

 

Vorsitzender Richter:

Und kamen dann wohin?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

А потом куда Вас перевели?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

А потом нашу команду » Au« по неизвестным мне соображениям освободили, и всех нас смешали с остальными военнопленными. Я оказался в блоке 2-ом, потом в блоке 23-ем я был.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Später wurde unser Kommando, das Kommando Au, aus mir unbekannten Gründen entlassen. Das heißt, wir wurden in andere Kommandos gebracht, in verschiedene Kommandos. Und ich war zuerst mal auf dem Block 2, dann auf dem Block 23.

 

Vorsitzender Richter:

Und wie lange?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Как долго Вы были на 2-м блоке, как долго на 23-ем?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я сейчас не могу точно сказать. Не помню, сколько я был на 2-м блоке, но только скажу, что с 23-его блока вместе с другими военнопленными я был переведён в новый лагерь, в отделение центрального лагеря, в Биркенау.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Wie lange ich dort blieb, das kann ich jetzt nicht sagen. Ich kann Ihnen nur berichten, daß ich aus dem Block 23 mit den anderen zusammen in ein neues Lager, ein Nebenlager des Hauptlagers Auschwitz, Birkenau, gebracht wurde.2

 

Vorsitzender Richter:

Wann?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Когда это было?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Это было в начале апреля.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Das war Anfang April.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Или в конце марта, или в начале апреля, в общем, ранней весной.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Das war entweder Ende März oder Anfang April. Also im Frühling war das.

 

Vorsitzender Richter:

Und wohin kamen Sie in Birkenau, in welches Lager und welchen Block?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

И куда Вы прибыли в Биркенау, в какой лагерь и в какой блок?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Мы прибыли в лагерь, каменные бараки были, и я оказался в блоке номер 7.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Wir kamen in ein Lager, wo die steinernen Baracken waren, und ich kam auf den Block 7.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Но это были бараки временного типа, не такие, как в центральном лагере. А в виде боксов таких [unverständlich].

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Aber das waren so provisorische Baracken, nicht so wie im Stammlager, so eine Art Box.

 

Vorsitzender Richter:

Und wie lange blieben Sie auf Block 7?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Как долго Вы оставались на блоке 7-ом?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

На 7-ом блоке я оставался до конца июня.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Bis Ende Juni blieb ich auf dem Block 7.

 

Vorsitzender Richter:

Und wo kamen Sie dann hin?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

А куда Вы потом попали?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Потом я некоторое время был на блоке 8-ом.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Dann war ich eine Zeitlang auf dem Block 8.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

А потом для советских военнопленных, правда, там было много людей и других наций, приготовили блок 10-ый. Это уже был деревянный блок, в виде таких конюшен.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Dann wurde für die sowjetischen Kriegsgefangenen – also eigentlich nicht nur für die sowjetischen, weil dort auch verschiedene andere Nationalitäten gewesen sind – ein anderer Block zur Verfügung gestellt, Nummer 10. Das war ein aus Holz gebauter Block, so eine Art Stall.

 

Vorsitzender Richter:

Und wann war das?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Когда это было?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Мы были перевезены в июне, в конце июня. Блок 10-ый, это уже деревянный блок был.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Das war im Juni. Also Ende Juni wurden wir dann auf den Block 10 gebracht.

 

Vorsitzender Richter:

Ich denke, auf Block 8 kam er Ende Juni, sagte er vorhin.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Вы сказали, в июне Вы попали в 8-ой блок?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

В 8-ом блоке я был очень мало.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja, aber ich war ja sehr kurze Zeit auf dem Block 8.

 

Vorsitzender Richter:

Ja. Und wo kamen Sie dann hin?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я был там, наверно, недели полторы.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich war auf dem Block 8 etwa anderthalb Wochen.

 

Vorsitzender Richter:

Wo kamen Sie von Block 10 hin?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

А из блока 10-го куда Вы перешли?

 

Vorsitzender Richter:

Und wann?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

И когда?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

С блока 10-го всех нас русских военнопленных перевели в другую зону лагеря, но точно такую же по виду. Постройки деревянные, только через дорогу. Да, в блок 8-ой.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Die sowjetischen Kriegsgefangenen wurden aus dem Block 10 in eine andere Zone des Lagers gebracht. Das waren genau dieselben Blocks gewesen, und ich kam auf den Block 8.

 

Vorsitzender Richter:

Wo er vorher schon mal war?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

In eine andere Zone.

 

Vorsitzender Richter:

Andere Zone.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Другая зона была.

 

Vorsitzender Richter:

Und wie hieß die andere Zone, wissen Sie noch, ob das Lager a, b, c oder d war? [...]

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Вы не помните, какой это был лагерь: А, Б или Ц?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я не могу дать полную такую аннотацию. Я не помню.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Но это не тот же самый 8-ой блок?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я могу просто рассказать, как эти блоки делились.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich kann sie nicht genau bezeichnen, ich kann lediglich erzählen, wie sie waren.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Мы тогда не знали этого деления.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Bitte?

 

Ergänzungsrichter Hummerich:

Jenseits der Eisenbahn?

 

Vorsitzender Richter:

Und wann war denn

 

Dolmetscherin Kapkajew [unterbricht]:

Это было по другой... — Darf ich das übersetzen? — было это по другой стороне железной дороги?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Совершенно верно.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja, ganz recht.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Это другая зона, это там, где строили новый лагерь.

 

Vorsitzender Richter:

Ich habe das eben nicht mitbekommen, was ist da gefragt worden? Was ist da gefragt worden eben?

 

Ergänzungsrichter Hummerich:

Das war [unverständlich]

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Это было по другую сторону?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Это было по другую сторону.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Diese Zone war auf der anderen Seite der Eisenbahn.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Между этим вот

 

Vorsitzender Richter [unterbricht]:

Es ist etwas nicht übersetzt gewesen: Auf der anderen Seite der Eisenbahn. Also offensichtlich das Lager BII.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

B?

 

Richter Perseke:

II war da doch noch gar nicht.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Nein, eine neue Frage gestellt.

 

Vorsitzender Richter:

Nun ja. Also wir werden ihn das nachher an der Karte zeigen lassen, wenn er es kann. Also in Block 8, sagten Sie, nicht?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Это был блок 8-ой?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Восьмой блок, да.

 

Sprecher (nicht identifiziert):

Auschwitz I.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja, das war 8.

 

Vorsitzender Richter:

Er sagt, daß doch nachher [unverständlich]

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Блок 8.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Das war Block 8.

 

Vorsitzender Richter:

Das war Block 8. Und wann kamen Sie dahin?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

И когда Вы туда попали?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

В новую зону нас перевели, как мне это припоминается, в конце 42-го года.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Wir kamen in diese neue Zone, soweit ich mich erinnere, Ende 42.3

 

Vorsitzender Richter:

Und blieben wie lange dort?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

И как долго Вы там оставались?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я там оставался до октября 1944-го года.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und ich blieb dort bis zum Oktober 1944.

 

Vorsitzender Richter:

Und was geschah dann?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

И что потом с Вами случилось?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Позже стали эвакуировать лагерь, то есть не эвакуировать, стали партиями вывозить советских военнопленных, оставшихся в живых, по другим лагерям.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Dann begann die Evakuierung, besser gesagt, die sowjetischen Kriegsgefangenen wurden gruppenweise in andere Lager gebracht.

 

Vorsitzender Richter:

Und wo kamen Sie hin?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

И куда Вы попали?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

И я попал в концлагерь Гросс-Розен.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich kam in das Konzentrationslager Groß-Rosen.

 

Vorsitzender Richter:

Ja. Nun weiter. Sie waren also bis zum März/April 1942 im Lager Auschwitz I?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Значит, до марта-апреля, до конца марта-начала апреля 42-го года Вы находились в главном лагере?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

В главном лагере, да.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja.

 

Vorsitzender Richter:

Das stimmt.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Im Stammlager.

 

Vorsitzender Richter:

Haben Sie in dieser Zeit auch den Angeklagten Klehr kennengelernt?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

В течение этого времени Вы познакомились с подсудимым Клером?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Да.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja.

 

Vorsitzender Richter:

Bei welcher Gelegenheit, und wieso wußten Sie, daß es sich bei diesem Mann um Klehr handelte?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

При каких условиях и откуда вы знаете, что этот человек называется Клер?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я это знал от политических заключённых, от Петера Вельша. [...]

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich wußte davon von den politischen Häftlingen wie Peter Welsch.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Знал об этом от заключённого »лагерь- альтестера« по фамилии или имени, я не могу сказать, как это по-немецки, звали его Петер. [...]

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich erfuhr das auch von einem Lagerältesten, ich weiß nicht, ob das ein Name oder Vorname war in Deutsch, er hieß Peter.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Знал я об этом от заключённого, который работал в »Политише Абтайлунге«, он, по всей вероятности, был писарем.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich wußte das auch von einem Häftling, der in der Politischen Abteilung gearbeitet hat.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

По фамилии Богдан.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Der Name von ihm war Bohdan.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Богдан.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Bohdan. Ich glaube, der war Schreiber in der Politischen Abteilung.

 

Vorsitzender Richter:

Ja, und wo waren Sie denn damals, wie Sie das erfahren haben, daß es sich hier um Klehr handelt?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

И где Вы были в то время, когда Вы узнали, что это Клер?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

В декабре, возможно, в начале января, я не знаю точно,немножко путаю, был приказ высшего немецкого командования: команду » Au« разрешено было выпустить в общий лагерь. Нас оставалось в живых в команде » Au« человек 47.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Also ich weiß jetzt nicht mehr genau das Datum, es war Ende Dezember 41 oder Januar. [...] Und dann wurde eine Anordnung gegeben, daß diese sowjetischen Kriegsgefangenen, die im Kommando Au waren – wir blieben zur damaligen Zeit 47 in diesem Kommando –, in andere Kommandos, zu den anderen Häftlingen verteilt werden.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

И заменили нам немедленную казнь каторжными работами.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Unsere Todesstrafe wurde in ein Straflager [umgewandelt].

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Так нам было объявлено.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

So wurde uns verkündet.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Да, но перед тем, как выпустить нас в общий лагерь, нашу небольшую команду » Au« повели купать что-ли, в бани.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Aber bevor wir in das allgemeine Lager kamen, wurde unser kleines Kommando zum Baden gebracht.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

То-есть, дезинфекцию сделать своеобразную.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Um so eine eigenartige Desinfektion durchzuführen.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Нас раздели, голыми провели по большой территории лагеря.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Wir wurden also entkleidet und nackt durch das große Gebiet des Lagers

 

Zeuge Pjotr Mischin [unterbricht]:

К бане.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Geführt zum Baderaum.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Нас искупали в холодной воде.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Dann wurden wir in kaltem Wasser gebadet.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Потом вывели снова на мороз.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Dann ließ man uns wieder nach draußen gehen, bei Frostwetter.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

И устроили нам своеобразный такой »спорт«.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und [dann] hat man mit uns eine besondere Art Sport veranstaltet.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

В результате этой своеобразной »дезинфекции« и своеобразного »спорта« многие из нас заболели.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Infolge dieser eigenartigen Desinfektion und dieses eigenartigen Sports [...] wurden viele von uns krank.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

В том числе и я заболел. И оказался я на блоке 14-ом.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Darunter auch ich, und darum kam ich auf den Block 14.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

На блоке 14... как раз был »лагерь-алтестер«, то есть »лагерь-арцт«, то есть »блок-арцт«, Петер Фельшер.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Auf diesem Block war als Blockarzt Peter Welsch.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

И вот я здесь столкнулся с такой страшной трагедией военнопленных, где нас не лечили.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Dort kam ich in Berührung mit der furchtbaren Tragödie der Kriegsgefangenen. Wir wurden nicht behandelt.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Здесь были больные дизентерией.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Hier befanden sich Kranke, die an Dysenterie [+ litten].

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Как потом мне сказали, что я был болен лёгким воспалением лёгких.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Man hat mir später erzählt, daß ich selbst an einer leichten Lungenentzündung erkrankt war.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Много было больных тифом.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Viele wurden typhuskrank.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Большинство болело тифом.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Die Mehrheit war typhuskrank.

 

Vorsitzender Richter:

Und warum sind Sie dorthin gekommen?

 

Richter Hotz:

[unverständlich] Lungenentzündung [unverständlich]

 

Vorsitzender Richter:

Hatte er eine Lungenentzündung, wie er

 

Dolmetscherin Kapkajew [unterbricht]:

Eine leichte Lungenentzündung.

 

Vorsitzender Richter:

So, ja, danke schön.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

И вот, при таких обстоятельствах, будучи на русском »Кранкенбау«, я встретился с Клером.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Unter diesen Umständen traf ich, als ich in dem russischen Krankenbau gewesen bin, Klehr.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Нас, русских, часто посещал Петер Фельшер.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Wir Russen wurden oft von Peter Welsch besucht.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Он говорил »вам тяжело, но вам нужно держаться«.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Er hat uns gesagt: »Es geht euch schlecht, aber ihr müßt aushalten.«

 

Zeuge Pjotr Mischin:

»Лечить мы вас не можем.«

 

Dolmetscherin Kapkajew:

»Wir können euch nicht behandeln.«

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Ну, эти слова, конечно, во многом настораживали. Мы чувствовали, что Петер Фельшер что-то не договаривает нам.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Diese Worte haben uns stutzig gemacht. Wir haben gefühlt, daß Peter Welsch uns etwas verheimlicht.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Но потом мы действительно убедились. Что в этом блоке занимались селекцией военнопленных.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Später haben wir dann wirklich festgestellt, daß man auf diesem Block die Selektion der Kriegsgefangenen durchführt.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Убивали уколами.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Daß man mit Injektionen tötet.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я не могу сказать, какими ядами.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich kann nicht sagen, mit welchen Giften.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Потому что я и мой товарищ, с которым я лежал на одной кровати – мы лежали по два, по четыре человека, независимо от болезней, в одном ряду – мы не знали и не видели собственными глазами, как всё это происходило, убийство фенолом.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich kann also nicht sagen, wie das alles vor sich ging. Weil ich und mein Kamerad, der mit mir zusammen auf einem Bett lag – wir lagen zu zweit und manchmal zu viert, gleichgültig, an welcher Krankheit wir litten –, wir wußten nicht, wie sich das abspielt und vor sich geht, diese Tötung mit Phenol oder mit was anderem.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Но в течение почти одного месяца прeбывания на »Кранкенбау«, эти разговоры были упорными среди всех больных, которые там находились.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Aber während meines Aufenthalts – und der dauerte etwa einen Monat – auf dem Krankenbau war das das ewige Thema der Gespräche. Darum drehten sich alle Gespräche im Bau.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Да мы сами знали, что наших слабых товарищей выводили в »Штубу«, и оттуда они не возвращались.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Wir haben ja selbst gewußt, daß unsere Kameraden, die man rausgerufen hat und die man rausgeführt hat aus der Stube, nicht mehr wiederkommen.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я лично был свидетелем селекции. Такой селекции, когда отбирали.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich war selbst Augenzeuge einer Selektion.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Когда проходили по »Штубам«, то есть вдоль блока, вначале осматривали больных, ничего не спрашивали. Просто на общее состояние, по всей вероятности, смотрели, как кто выглядел.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich war selbst Augenzeuge einer Selektion, als man den Block entlangging und zuerst mal nur die Kranken angeschaut hat, also was mit ihnen ist, in welchem Zustand sie sich befinden.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

А потом стали выводить.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und dann hat man die Kranken herausgeführt.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

В небольшую комнату такую.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

In ein kleines Zimmer.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

В отсек этого блока.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Das war so ein Anbau von diesem Block.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Выводили раздетыми, голыми, конечно.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Man hat sie natürlich nackt, entkleidet, dahin geführt.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

И вот слабых, кто был уже совершенно измождён, совершенно слаб, отводили в сторону.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Also natürlich die Schwachen, solche, die vollständig abgezehrt waren. Die wurden beiseite geführt.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Так отвели в сторону моего товарища Василия Селезнёва, который болел дизентерией.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

So wurde auch mein Kamerad fortgebracht, der an Dysenterie erkrankt war. Sein Name war Vasilij Seleznev.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Родом он был из города Ростов-на-Дону.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Er stammte aus der Stadt Rostow am Don.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Потом я узнал от Петера Фельшера, что Селезнёв был очень слаб, он попал в селекцию, и был убит.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Später habe ich von Peter Welsch erfahren, daß er sehr schwach gewesen ist, der Seleznev, und daß er bei der Selektion ausgesucht wurde und daß er umgekommen ist.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Вот здесь, при таких обстоятельствах, я познакомился с Клером.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und eben unter diesen Umständen habe ich den Klehr kennengelernt.

 

Vorsitzender Richter:

Ja. Herr Zeuge, dieser Peter Welsch, war das ein Deutscher?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Был это немец, этот Петер Фельшер?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Да, это был немец.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja, das war ein Deutscher.

 

Vorsitzender Richter:

Und in welcher Sprache haben Sie sich mit Peter Welsch unterhalten?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

А на каком языке Вы с ним разговаривали, с этим Петером Фельшером?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Вначале мы разговаривали »на пальцах«. Так. Мимикой, жестами. Потом мы стали понимать [+ друг друга]. Я немножко знал немецкий язык: общие такие понятия.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Am Anfang haben wir uns mit der Zeichensprache verständigt.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я в средней школе изучал немецкий язык. Так что понимали друг друга.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Dann begannen wir ihn zu verstehen. Ich habe die deutsche Sprache in der Schule gelernt und konnte etwas Deutsch, so daß wir im allgemeinen einer den anderen verstanden haben.

 

Vorsitzender Richter:

War das ein Arzt, der Peter Welsch?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Был это врач, этот Петер Фельшер?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Да, он был врач.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja, er war Arzt.

 

Vorsitzender Richter:

Nun, Sie haben uns von den Selektionen erzählt. Wer hat denn diese Selektionen durchgeführt, das heißt, wer hat denn ausgewählt, wer getötet werden sollte und wer leben bleiben sollte?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Вы нам рассказывали о селекциях. Кто проводил эти селекции? То есть, кто отбирал этих людей, предназначенных на убийство?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Непосредственно Клер. В этом блоке я непосредственно видел Клера.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

In diesem Block habe ich unmittelbar den Klehr gesehen.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Но позже я был очевидцем селекций таких массовых [+ и среди военнопленных] других национальностей.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Später war ich Augenzeuge von anderen Massenselektionen von anderen Nationalitäten.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

При которых участвовали уже и другие [+ немецкие экзекуторы].

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und daran nahmen schon andere teil.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Богер.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Boger.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Аумайер.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Aumeier.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Шерпе.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Scherpe.

 

Vorsitzender Richter:

Nun, als Sie damals gesehen haben, wie Klehr die Leute aussonderte, wußten Sie da schon, daß dieser Mann Klehr hieß?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Но тогда, когда Вы видели, как Клер отбирает людей, Вы уже знали, что этот человек, который отбирает, это Клер?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Да.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja.

 

Vorsitzender Richter:

Und wieso wußten Sie es?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Откуда, каким образом Вы знали?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Мы знали от этого Фельшера. Я знал это.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich wußte das von Peter Welsch.

 

Vorsitzender Richter:

Vordem Sie den Klehr gesehen hatten, wußten Sie schon, daß es sich um Klehr handelt?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Когда Вы Клера видели, то Вы уже знали, что это Клер?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Да.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja.

 

Vorsitzender Richter:

Wie war das möglich?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Как это было возможно?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я уже говорил, что у нас были встречи с Петером Фельшером, который часто, когда все в блоке засыпали, был уже поздний час, он сам обходил больных.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich habe doch erzählt, daß ich verschiedene Begegnungen

 

Zeuge Pjotr Mischin [unterbricht]:

Интересовался, откуда мы родом.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Mit dem Peter Welsch hatte. Am Abend, wenn schon alles still war, ging er durch den Block und sprach mit den Kranken, interessierte sich, woher der eine oder der andere stammte.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

При этих обстоятельствах мы в какой-то степени сблизились, чувствовали, что он к нам [как-то расположен].

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Unter diesen Umständen kamen wir irgendwie näher zusammen. Wir haben gefühlt, daß er uns nahesteht.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Сочувствует нашей судьбе.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Daß er mit unserem Schicksal Mitgefühl hat.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Вот будучи даже в этом блоке, я о многих узнал, фамилии узнал.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und eben, als ich mich auf diesem Block befand, lernte ich die Namen von verschiedenen kennen.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

О тех людях, которые издевались над военнопленными и при других обстоятельствах.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und zwar die Namen von solchen Menschen, die die Kriegsgefangenen mißhandelten, auch unter anderen Umständen.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Он нам называл имена этих людей.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Er nannte uns die Namen von diesen Menschen.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Он, в частности, назвал имена людей, когда я был на бункере, это в команде » Au«.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Er hat mir insbesondere die Namen gesagt zu der Zeit, als ich im Bunker gewesen bin im Kommando Au.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Назвал нам фамилии »рапортфюреров«, которые посещали команду »Au«.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Er hat uns den Namen des Rapportführers gesagt, der das Kommando Au besucht hatte.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Ну, и рассказывал нам о людях, которые наиболее жестокие в этом лагере.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Er hat uns von diesen Menschen erzählt, die in diesem Lager am schlimmsten gewesen sind.

 

Vorsitzender Richter:

Ja. Nun haben Sie also den Namen Klehr gehört. Wieso wußten Sie aber, daß dieser Name zu dieser Person gehörte?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ну, значит, Вы слышали фамилию Клер. Но откуда Вы знали, что эта фамилия принадлежит этому определённому человеку?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Дело в том, что Клер в этом блоке не первый раз был.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Die Sache ist folgende: Klehr war nicht zum ersten Mal auf diesem Block.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

И когда проводились такие своеобразные экзекуции, то у нас просто по рядам узников -больных передавали, что в блоке Клер.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und als diese eigenartigen Exekutionen stattfanden, da ging es [immer] durch die Reihen der Kranken: »Der Klehr ist im Block.«

 

Vorsitzender Richter:

Ja. Haben Sie auch gesehen, wer diese ausgesonderten Kameraden von Ihnen getötet hat?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

И Вы видели тоже, кто убивал этих отобранных Ваших товарищей?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Нет. Я не видел.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Nein, das habe ich nicht gesehen.

 

Vorsitzender Richter:

Ja. Haben Sie bei dieser Gelegenheit auch den Angeklagten Scherpe kennengelernt?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Познакомились ли Вы тоже в этих условиях с подсудимым Шерпе?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Да, Шерпе присутствовал при этой селекции.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja, Scherpe war bei dieser Selektion anwesend.

 

Vorsitzender Richter:

Wie sah denn Klehr damals aus?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Как выглядел тогда Клер?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Клер? Ну, старше моего возраста для того времени.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Klehr war zur damaligen Zeit älter als ich.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Приблизительно, мне казалось, что ему было лет 35 -38.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Also mir erschien er damals so, als ob er 35, 38 Jahre alt gewesen wäre.

 

Vorsitzender Richter:

War er groß? War er klein?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Был он маленького, низкого роста?

 

Vorsitzender Richter:

War er dick? War er dünn?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Высокого роста? Толстый? Тонкий? Худой?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Нет, он был выше среднего роста.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Der war mehr als mittelgroß.

 

Vorsitzender Richter:

Mehr als mittelgroß. War er schlank?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Какой он был? Худой?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Ну, такой, подтянутый был, не расплывшийся.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Also er war nicht so aufgedunsen, er war so zusammengerafft.

 

Vorsitzender Richter:

Ja. Und welche Haare hat er gehabt?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Какие у него волосы были?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Вроде такого шатена.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Braunes Haar hatte er.

 

Vorsitzender Richter:

Ja. Und haben Sie sonst irgend etwas an ihm festgestellt, was Ihnen aufgefallen ist?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ещё что-нибудь увидели в нём, что Вам бросилось бы в глаза?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Нет.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Nein.

 

Vorsitzender Richter:

Nein. Hat er keine Brille getragen?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Был он в очках или нет?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Правда, не помню.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Wirklich, daran kann ich mich nicht erinnern.

 

Vorsitzender Richter:

Können Sie sich nicht erinnern. Und wie sah der Scherpe aus?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Может, при таких обстоятельствах он снимал их?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja, vielleicht war ich unter solchen Umständen [+ dort], daß er in dem Moment keine Brille aufhatte, das weiß ich nicht.

 

Vorsitzender Richter:

Wissen Sie nicht. Und wie sah Scherpe aus?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

А как Шерпе выглядел?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Шерпе был ниже ростом.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Der Scherpe war kleiner.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Плотный.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Gedrungen.

 

Vorsitzender Richter:

Hat er eine Brille getragen?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Имел ли он очки?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Не помню.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich erinnere mich nicht.

 

Vorsitzender Richter:

Haben Sie an seinem Haar etwas Besonderes bemerkt?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Вы заметили что-нибудь особенное в его волосах?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Нет.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Nein.

 

Vorsitzender Richter:

Nein. Und von Scherpe sagen Sie, er war dabei. Hat er auch selbst Leute ausgewählt, die da getötet worden sind?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Вы сказали, что Шерпе был при этом. Отбирал ли он сам людей, которые должны были быть убиты?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Нет. Я видел только, что он был за этим же одним столом.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Nein, ich habe nur gesehen, daß er an dem gleichen Tisch gewesen ist.

 

Vorsitzender Richter:

Nun, wen haben Sie dort noch kennengelernt?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

С кем Вы там ещё познакомились? Кого Вы там узнали?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я там знал больше русских. Больше никого, кроме Петера Фельшера, я не знал.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja, dort kannte ich nur den Peter Welsch und dann die Russen und sonst niemanden.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Ну, там были ещё такие, словом, прислуживали [присматривали] что-ли, понимаете, за нами, наши же русские. Такой, по кличке »Шпицмаус«. Клер должен его знать по фамилии. Такой, маленький. В виде »кальфактора«, что ли какого-то был.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Dort war ein Russe, der dort so eine Art von Kalfaktor gewesen ist. Der Klehr muß ihn kennen. Er hatte »Spitzmaus« als Spitzname.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

И вот он там тоже крутился среди начальства, конечно, нам передавал, что в этом блоке происходит.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Er war auch zwischen diesen Führern dort, und er hat uns auch erzählt, was im Block geschieht.

 

Vorsitzender Richter:

Ja. Und haben Sie dort noch andere SS-Leute kennengelernt?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ну, а других эсэсовцев Вы там видели?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Нет.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Познакомились? — Nein.

 

Vorsitzender Richter:

Nein. Können Sie sich an einen Nikolaj Kubanov erinnern?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Припоминаете ли Вы Николая Кубанова?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Да.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja.

 

Vorsitzender Richter:

Was geschah mit ihm?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Что с ним было?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я с ним прибыл вместе. Из пересылочного лагеря. В Аушвитц.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich bin mit ihm zusammen angekommen aus dem Übergangslager, in Auschwitz.

 

Vorsitzender Richter:

Und wie kam er zu Tode?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

И каким образом он умер?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Он, собственно говоря, пожалуй, был убит. Но умер, он можно сказать, и своей естественной смертью после тяжёлого удара который был нанесён ему Гансом Штарком при прибытии.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Er wurde getötet, obwohl man sagen kann, daß er eines natürlichen Todes gestorben ist. Er starb infolge eines Schlages, den er von dem Angeklagten Hans Stark bekommen hat.

 

Vorsitzender Richter:

Wieso kennen Sie Stark? Sie sagten doch eben, Sie kennen sonst keine SS-Leute?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Откуда же Вы знаете Штарка? Вы же как раз только сказали, что Вы не знаете других эсэсовцев.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Простите, я понял вопрос так, что знаю ли именно по этому блоку?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Entschuldigen Sie, ich habe Sie verstanden, daß es sich um diesen Block handelt. Und in diesem Block habe ich keine anderen...

 

Vorsitzender Richter:

Aha. Also Stark haben Sie auch gekannt?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ну, значит, Штарка Вы тоже знали?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Да, знал.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja, ich kannte ihn.

 

Vorsitzender Richter [unterbricht]:

Und wieso haben Sie ihn gekannt, und wo war er denn?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Откуда Вы узнали Ханса Штарка и где это было?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Со Штарком я встретился, как многие мои товарищи, по прибытии в концлагерь Аушвитц, на рампу.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Den Stark traf ich, genau wie viele von meinen Kameraden, nach der Ankunft gleich auf der Rampe.

 

Vorsitzender Richter:

Ja.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Рассказать об обстоятельствах?

 

Vorsitzender Richter:

Und wieso wußten Sie, daß es sich da um Stark handelte?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Soll ich berichten, unter welchen Umständen das war?

 

Vorsitzender Richter:

Ja, bitte sehr.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Пожалуйста.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

В начале октября, когда мы прибыли из пересылочного лагеря, из Нойенгамме, это была масса людей. Нас выстроили на рампе.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Als wir also Anfang Oktober angekommen sind aus dem Übergangslager in Neuengamme – wir waren viele Menschen –, da wurden wir auf der Rampe aufgestellt.4

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Было ещё темно.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Es war dunkel.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Брезжил так немножко свет. Было заметно, что эта рампа опоясана проволокой, проволочным заграждением.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Es gab nur ein schwaches Licht. Und in diesem Licht sah man, daß die Rampe mit einem Drahtzaun [umzäunt] war.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

И вот мы оказались на рампе, окружённой проволочным заграждением.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Wir befanden uns also auf einer Rampe, die mit Drahtzaun [umzäunt] war.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Здесь была масса эсэсовцев.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Hier war eine Menge von SS-Männern.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

С собаками.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Mit Hunden.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Вооружённые автоматами, некоторые с винтовками.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Mit Gewehren, manche mit Karabinern.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Они были и в зоне самой рампы, и за зоной рампы. За зоной проволочного заграждения.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Sie befanden sich sowohl auf der Rampe innerhalb des Drahtes als auch außerhalb des Drahtes, auf der anderen Seite.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Нам было приказано тогда раздеться.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Damals wurde uns befohlen, uns zu entkleiden.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Нас раздели догола.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Wir waren also nackt.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

И приказано было каждому по очереди окунаться в такой чан. Я сейчас не могу представить себе. Бочка была такая, как-бы врытая в землю, в виде чана.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Man befahl uns, einer nach dem anderen in ein Faß hineinzuspringen. Und an und für sich von einem Faß wird in Russisch [gesprochen], wenn das auf der Erde steht. Dieses Faß war aber in die Erde eingegraben.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Нас заставили окунаться в этот чан с холодной ледяной водою.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Es wurde uns befohlen, also in dieses Faß, in das eisig kalte Wasser hineinzuspringen.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Вода была не светлая, а такая белая немного, с каким-то раствором.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Da drin war irgendeine Lösung. Das Wasser war nicht klar, sondern irgendwie trübe.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Быстренько надо было окунуться и выйти из этого чана.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Man mußte also sehr schnell da hineinsteigen und wieder herauskommen.

 

Zeuge Pjotr Mischin :

Всё это в быстром темпе, с криками » Tempo«, »быстро«, » schneller« и тому подобное.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Das mußte alles sehr schnell gehen, in einem Tempo.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

В это время подгоняли нас палками, люди бежали, падали друг на друга, делалась свалка.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Es geschah alles unter Schreien und »Schnell!« und »Schnell!«. Es wurde auch mit den Stöcken geschlagen. Jeder rannte, und viele kamen dann zusammen. Es war ein Durcheinander in Eile.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Николай Кубанов никогда от меня не отходил, после того как мы с ним познакомились в лагере Нойенгамме. Дело в том, что я раненый попал в плен, был ранен осколочным снарядом в ногу. У меня болела левая нога, и он всё время был со мной. Я ходил с палкой, своеобразным таким костылём. И он всё время не отпускал меня.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Nikolaj Kubanov war die ganze Zeit neben mir. Ich geriet als Verwundeter in Gefangenschaft. Mein linker Fuß war zertrümmert. Und ich hatte dann die ganze Zeit einen Stock mit mir. Und er war neben mir und ließ mich niemals alleine.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Настала наша очередь, мы тоже должны были окунуться.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Die Reihe kam also an uns, wir sollten in dieses Faß hineinsteigen.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Николай Кубанов, конечно, держал меня. Я ещё плохо ходил.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Nikolaj Kubanov stützte mich, weil ich noch sehr schlecht ging.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Но вот тогда и последовал удар, и Николай Кубанов вынужден был бросить меня и окунуться в этот чан с водой.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Es folgte ein Hieb, und er war gezwungen, mich zu lassen und alleine in das Faß zu steigen.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Удар очень сильный был нанесён именно Штарком.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Der Hieb war sehr schwer, der von Stark durchgeführt wurde.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Николай Кубанов после этого прожил приблизительно полтора часа.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Nikolaj Kubanov lebte nach diesem Schlag noch ungefähr anderthalb Stunden.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Он не прошёл второй, тёплой ванны, которую нам устраивали уже в зоне лагеря, и умер.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Er passierte nicht mehr das Warmbad, das wir innerhalb des Lagers durchmachen mußten, und starb.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Это был здоровый парень.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Das war ein gesunder Kerl.

 

Vorsitzender Richter:

Und wer hat ihn geschlagen?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

И кто его ударил?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Штарк.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Stark.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Ганс Штарк.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Hans Stark.

 

Vorsitzender Richter:

Und wieso wissen Sie das?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Откуда Вы знаете, что это так?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Когда был нанесён удар, я не знал, конечно, что это Ганс Штарк.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Während der Schlag geführt wurde, wußte ich natürlich nicht, daß es sich um Hans Stark handelt.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я узнал об этом немного позже.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich erfuhr das etwas später.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Но я запомнил этого человека.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Aber ich habe mir diesen Mann im Gedächtnis behalten.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Когда я оказался в камере смертников »Au«, Ганс Штарк посещал нашу команду, то есть заходил в наш блок.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Als ich mich in dem Au-Kommando befand, unter den Todgeweihten, pflegte auch Hans Stark uns in unserem Block zu besuchen.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

И вот тогда я спросил у »блокальтестера« Рудольфа.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und bei dieser Gelegenheit damals fragte ich den Blockältesten Rudolf.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Рудольф, это тоже был большой бандит, который много побил русских, но это был заключённый.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Das war auch ein großer Bandit. Der hat viele Häftlinge geschlagen, das war aber selbst ein Häftling.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Он ответил, что это »прима-человек«, в том смысле, что это первейший бандит в лагере, Штарк.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Als ich ihn fragte, antwortete er: »Das ist ein prima Mann.« Er meinte, das ist ja einer, Stark, derjenige, der eben schlägt im Lager. — Как Вы сказали? Он назвал его »прима«?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

В том смысле, то есть, как первейший бандит, который лучше всего бьёт русских.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Er hat »prima Mann« in dem Sinne gesagt, daß er ja ein erstklassiger Bandit ist, daß er die Russen am besten schlägt.

 

Vorsitzender Richter:

Haben Sie sonst noch außerhalb Ihres Blockes einen SS-Mann kennengelernt?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Вы кроме этого ещё, вне Вашего блока, знали какого-нибудь другого эсэсовца?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Вне нашего блока?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Nicht in unserem Block?

 

Vorsitzender Richter:

Nein, überhaupt.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Нет, вообще, какого-нибудь ещё эсэсовца Вы знали.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Да.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja.

 

Vorsitzender Richter:

Wen zum Beispiel?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Кого, например? Кого Вы ещё знали?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Кадук.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Den Kaduk.

 

Vorsitzender Richter:

Was wissen Sie von ihm?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Что Вам известно о нём?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

О Кадуке я могу сказать, то, что я уже в начале рассказывал, как после того, как нас выпустили из комманды » Au«, на общий лагерь, для нас устроили своеобразную такую страшную »дезинфекцию«.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich habe Ihnen bereits erzählt, daß man damals, als wir aus dem Au-Kommando entlassen wurden und in andere Kommandos kamen, vorher eine eigenartige Desinfektion mit uns durchgeführt hat.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Непосредственным исполнителем этой экзекуции, обливы холодной водой в бане, это выполнял блоковый Рудольф.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Der unmittelbar Durchführende bei dieser eigenartigen Desinfektion war der Blockälteste Rudolf.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Рудольф. Но при этом присутствовали Кадук и Брайтвизер

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Dabei waren aber anwesend: Kaduk und Breitwieser. [...]

 

Vorsitzender Richter:

Ja, wieso wußten Sie, daß das Kaduk war?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Откуда Вам было известно, что это Кадук?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Нас забирали с 14-го блока, и вот Петер Фельшер нам сказал:»Пётр, это будет у Вас последнее крещение. Вы от непосредственной смерти ушли, надо выдержать ещё один этап.«

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Wir wurden aus dem Block 14 geholt, und der Peter Welsch hat zu mir gesagt: »Peter, das ist die letzte Taufe. Jetzt habt ihr so viel ausgehalten, die letzte Etappe müßt ihr auch durchhalten.«

 

Zeuge Pjotr Mischin:

И вот он мне сказал, что »это ещё не все те бандиты, которых Вы знаете. И это не последний бандит, с которым ты сегодня познакомишься.«

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Er hat mir noch gesagt: » [Es gibt] nicht nur diejenigen Banditen, die du kennst. Heute wirst du noch andere Banditen kennenlernen.«

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Да. И Кадук сделал что? Когда нас облили водой, выгнали из бани, он заставил нас, делать этот своеобразный »спорт«.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Was hat nun Kaduk gemacht?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Мы должны были при двадцатиградусном морозе делать присядку. Пробежать немного. Потом снова присядку делать

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Nachdem wir also im Baderaum gewesen sind und mit Wasser begossen wurden, mußten wir bei 20 Grad Kälte diesen eigenartigen Sport treiben, also Springen und Kniebeugen.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Но бить в этот момент Кадук не бил.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich kann aber nicht sagen, daß er währenddessen, also bei dieser Gelegenheit, geschlagen hat.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Нас не били в этот раз.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Man hat uns damals nicht geschlagen.

 

Vorsitzender Richter:

Ja, ich habe Sie gefragt, wieso Sie gewußt haben, daß es sich um Kaduk handelt.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Я Вас спросил, откуда Вы знали, что это был Кадук?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

От Петера Фельшера.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Von Peter Welsch.

 

Vorsitzender Richter:

Ja. Sie hatten uns eben erzählt, Peter Welsch hätte gesagt: »Ihr werdet heute andere Banditen kennenlernen.« Aber daß er Ihnen Namen gesagt hat, das haben Sie bisher nicht gesagt.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Вы только что сказали нам, что Петер Фельшер Вам сказал, что »Вы сегодня увидите других бандитов ещё«.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Да.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Но Вы не сказали, что он употребил фамилию Кадука.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Ну я просто сейчас не понял, наверно, вопроса. Он, конечно, назвал.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich habe das nicht so verstanden, wie Sie die Antwort haben wollen. Er hat natürlich den Namen Kaduk genannt.

 

Vorsitzender Richter:

Ja.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Потом, когда я оказался в этом лагере, вполне естественно, что я этого Кадука знал, он был рапортфюрером, как мне помнится. Я же в этом лагере ещё был до апреля месяца.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Später, als ich dann im Lager war, habe ich erfahren, daß er Rapportführer gewesen ist. Ich blieb doch noch bis April im Lager.

 

Vorsitzender Richter:

Ja. Und wann war das mit dieser eigenartigen Desinfektion, von der Sie eben sprachen?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

А когда была эта своеобразная »дезинфекция«, о которой Вы говорили?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

В январе.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Das war im Januar.

 

Vorsitzender Richter:

Im Januar.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Да.

 

Vorsitzender Richter:

Und damals waren sie im Block 14.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

И Вы тогда были в блоке 14-ом?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

В январе.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Das war im Januar.

 

Vorsitzender Richter:

Im Januar. Damals waren Sie im Block 14?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

И Вы тогда были в блоке 14-ом?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Да.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Нас переводили с 14-ого блока.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Wir wurden aus dem Block 14 dann geholt.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я заболел.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich wurde krank.

 

Vorsitzender Richter:

Aufgrund dieser Behandlung mit diesem kalten Wasser und diesem sogenanntem Sporttreiben? [...] Dolmetscherin Kapkajew:

Вы заболели после этого »спорта« и дезинфекции?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Да.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja. Ich wurde danach...

 

Vorsitzender Richter:

Und Sie sagten, Sie seien erst mit kaltem Wasser übergossen worden und mußten dann bei 20 Grad Kälte nackend im Freien »Sport« treiben.

 

Dolmetscherin Kapkajew [unterbricht]:

»Sport« treiben.

 

Vorsitzender Richter:

Sind da auch Leute dabei auf der Stelle gestorben?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Вы сказали, что сначала Вас обливали холодной водой, а потом при 20-ти градусах вы должны были спортом заниматься. Были ли люди, которые сразу, непосредственно [+ после этого] умирали?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Нет, не было.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Nein, es waren keine.

 

Vorsitzender Richter:

Wissen Sie, ob Leute später aufgrund von Lungenentzündungen oder ähnlichen Erkrankungen gestorben sind durch dieses »Sporttreiben«?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Известно ли Вам, что в связи с этим »спортом« другие люди позже умирали от воспаления лёгких или от других каких-нибудь болезней?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Да. Вот из этой команды – нас же мало было, 47 человек – заболело человека четыре.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja, aus diesem Kommando, das war doch ein kleines Kommando – 47 Personen – wurden vier Personen krank.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Но вот я там выжил. Селезнёв пошёл в селекцию.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Also von den vieren, da wurde ich gesund. Seleznev ging in die Selektion.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Один заболел, я не могу сказать, – от этой экзекуции, но заболел он тифом. Он умер.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Einer erkrankte damals an Typhus. Ich kann ja nicht sagen, ob infolge dieser Desinfektion oder nicht. Auf jeden Fall, einer wurde typhuskrank, und der starb.

 

Vorsitzender Richter:

Und die anderen zwei?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

А остальные двое?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Живы остались.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und die anderen blieben am Leben.

 

Vorsitzender Richter:

Ja. So daß also unmittelbar durch dieses Behandeln von Kaduk niemand gestorben ist.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Так что непосредственно в связи с поступками Кадука никто не умер?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Нет.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Nein.

 

Vorsitzender Richter:

Nein. War da noch jemand dabei bei Kaduk, als Kaduk mit Ihnen diese Behandlung vorgenommen hat?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Был ли ещё кто-нибудь [+ кроме этого], с Кадуком вместе, когда они вас таким образом обрабатывали?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Kак потом я узнал, это был Брайтвизер.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Wie ich später erfahren habe, war Breitwieser [dabei]

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Больше никого не было. И был блоковый Рудольф.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und der Blockälteste Rudolf. Sonst war niemand mehr da.

 

Vorsitzender Richter:

Und wie sah denn Kaduk damals aus?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Как выглядел тогда Кадук?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Кадук – выше среднего роста.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Kaduk war mehr als mittelgroß.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Плотный такой.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Kompakt.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Да, компактный.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Breit.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Выше среднего роста, вот так вот.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Mehr als mittelgroß.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Здоровый такой.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ein gesunder Mann.

 

Vorsitzender Richter:

Und Breitwieser?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

А Брайтвизер?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Сейчас я не могу вот так вспомнить.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Jetzt kann ich mich nicht so richtig erinnern.

 

Vorsitzender Richter:

Wer hat denn damals die Befehle gegeben für dieses »Sportmachen« im Freien?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Кто Вам давал приказы тогда, при этом »спорте«?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Рудольф.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Rudolf.

 

Vorsitzender Richter:

Rudolf. Und was hat Kaduk dabei gemacht?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

А что при этом Кадук делал?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Кадук стоял, смотрел.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Kaduk stand dabei und schaute zu.

 

Vorsitzender Richter:

Und Breitwieser?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

А Брайтвизер?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

То же самое.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Dasselbe.

 

Vorsitzender Richter:

Dasselbe. Ja. Ich bitte nun zunächst einmal die vier ersten vorzutreten. Und außerdem die drei noch hier, ja, ja, Sie drei, ja. Und die beiden, Sie beide, ja, noch. Sie auch noch, ja, wollen Sie auch noch einmal vortreten. Und nun drehen Sie sich bitte mal herum.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Повернитесь к ним, пожалуйста.

 

Vorsitzender Richter:

Und zeigen Sie einmal, ob Sie einen dieser Leute kennen oder mehrere.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

И скажите, кого из них Вы знаете, одного или нескольких? [Pause]

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Не могу.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich kann nicht.

 

Vorsitzender Richter:

Sie können niemanden mehr erkennen?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Не могу.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich kann niemanden erkennen.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Не могу. »Похож« – могу сказать.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich kann nur sagen: ähnlich.

 

Vorsitzender Richter:

Ähnlich?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Nicht mit Sicherheit.

 

Vorsitzender Richter:

Was ist ihm sicher?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Кто похож? — Nicht mit Sicherheit.

 

Vorsitzender Richter:

Ja, und wer ist denn ähnlich?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

И кто похож? — Dieser.

 

Vorsitzender Richter:

Der zweite?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Второй, да?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Да.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja, der zweite.

 

Vorsitzender Richter:

Wem soll der ähnlich sein?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

На кого он похож?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Кадук.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Kaduk.

 

Vorsitzender Richter:

Und wen kann er noch erkennen?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Кого Вы ещё узнаёте?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Похож, но я не могу сказать.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Nur ähnlich kann ich sagen.

 

Vorsitzender Richter:

Wer?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Кто? На кого и кто?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Штарк.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Stark.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Похож.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ähnlich.

 

Vorsitzender Richter:

Auf wen hat er nun gedeutet?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Который это?

 

Vorsitzender Richter:

Auf ihn. Ja. Ja.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Не могу.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Nein, ich kann nicht.

 

Vorsitzender Richter:

Dann mögen die Angeklagten mal wieder zurücktreten.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Много времени прошло, такие изменения [unverständlich].

 

Dolmetscherin Kapkajew:

So viele Jahre sind vergangen und solche Veränderungen.

 

Vorsitzender Richter:

Ja. Dann bitte ich noch mal hier die drei ersten

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Одного. Одного, которого узнал. Первого узнал.

 

Vorsitzender Richter:

Da hinten noch mal, ja Sie, ja. Sie beide noch, ja. [Pause] So, jetzt sehen Sie noch mal, ob Sie jemanden kennen.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Посмотрите ещё, может быть, Вы кого-нибудь узнаете. — Den ersten, [auf den deutet er], ja.

 

Vorsitzender Richter:

Den ersten?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Auf den ersten. Oder den zweiten? Auf den zweiten, ja.

 

Vorsitzender Richter:

Wer soll das sein?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Кто это, второй?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Дылевский.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Dylewski. Der

 

Vorsitzender Richter [unterbricht]:

Dylewski? Den Namen haben Sie uns noch gar nicht genannt bisher.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

А этого имени Вы нам ещё не говорили, этой фамилии.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Нет.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Nein, noch nicht.

 

Vorsitzender Richter:

Nun, also wir werden nachher noch drüber sprechen.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Мы будем о нём ещё говорить.

 

Vorsitzender Richter:

Kennen Sie sonst noch jemanden?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ещё кого Вы знаете?

 

Vorsitzender Richter:

[Pause] Wer soll das sein?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Der dritte. — Кто это?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Клер.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Klehr.

 

Vorsitzender Richter:

Gut. Dann nehmen die Angeklagten wieder Platz. Sie haben uns eben den Namen Dylewski genannt. Was wissen Sie von Dylewski?5

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Вы назвали нам фамилию Дылевского. Что Вам известно о Дылевском?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Сейчас я расскажу.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Einen Moment, ich erzähle gleich. — Выпейте воды. [unverständlich]

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Дылевского я встретил в »шрайбштубе«, когда я проходил проверку на »политабтайлунге«.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Den Dylewski habe ich in der Schreibstube getroffen, als ich die Überprüfung bei der Politischen Abteilung

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Это было во второй половине октября 41-го года.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Über mich ergehen ließ. Das war die zweite Hälfte Oktober 1941.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я его знаю не так, как вот тех, о которых я рассказывал, – там били. Я его знаю просто, [+ как того], который проводил допрос.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich kenne ihn nicht so wie die anderen, von denen ich sprach, daß sie geschlagen haben. Er hat einfach ein Verhör durchgeführt.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

А позже, по его ли указанию, я не знаю, во всяком случае, в его присутсвиии делали такую экзекуцию: нас раздевали.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und später wurde auf seine Anweisung, oder ich weiß nicht

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Ставили нас к стенке.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Später hat man uns befohlen, uns zu entkleiden, uns an die Wand zu stellen.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

А затем в его присутствии нам накалывали номера.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und dann, in seiner Gegenwart, wurden uns die Nummern dann eingestochen.

 

Vorsitzender Richter:

Tätowiert.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Позже, когда я уже был на бункере

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Später, als ich bereits im Bunker gewesen bin

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я снова встретился с Дылевским.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Traf ich Dylewski zum zweiten Mal.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

При таких обстоятельствах.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und zwar unter folgenden Umständen.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Это своеобразная была команда.Нас содержали изолированно от всего лагеря.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Das war ein eigenartiges Kommando. Wir wurden isoliert gehalten, isoliert vom ganzen Lager.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Будучи в лагере, собственно говоря, вот вся эта судьба, как побили советских военнопленных, я не был очевидцем. Я оказался изолированным.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Dieses Schicksal der sowjetischen Kriegsgefangenen, wie man mit ihnen umgegangen ist, das weiß ich nicht, weil ich isoliert wurde im Lager.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Нас содержали в отдельных комнатах.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Wir waren in

 

Zeuge Pjotr Mischin [unterbricht]:

Голыми.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

In getrennten Räumen gehalten, nackt.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Совершенно голыми.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Vollständig nackt.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Постелей у нас не было.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Wir hatten keine Betten.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Первое время мы спали на полу – была солома выложена.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Die erste Zeit schliefen wir auf dem Boden, auf dem Stroh.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

А затем, когда перевели нас на другой блок, там были деревянные трёхэтажные кровати.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und später, als wir auf einen anderen Block gekommen sind, da waren dreistöckige Bettstellen drin.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Но, по всей вероятности, я не отвечаю по существу вопроса Только могу сказать

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Wahrscheinlich antworte ich nicht auf die Frage.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Tолько могу сказать: условия были страшные.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich kann nur sagen, die Bedingungen waren fürchterlich.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

И страшнее было то, что мы ожидали с тревогой каждого вечера.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und das schlimmste war, daß wir mit Angst jeden Abend erwarteten.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

К нам приходили вечерами, часов в 11-12 Немецкие офицеры, открывали нашу комнату, »штубу«, и зачитывали номера. Зачитанные номера должны были выйти в коридор.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Um elf, zwölf Abends kamen dann zu uns deutsche Offiziere, die Türen wurden geöffnet, die Nummern wurden vorgelesen, und diese Nummern mußten auf den Korridor gehen.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Снова закрывалась дверь.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Dann wurden die Türen wieder geschlossen.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

И больше своих друзей мы не видели.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und wir haben unsere Freunde nie wieder gesehen.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Так их партиями по 20, по 40, а иногда по 50 человек, выводили ночью, расстреливали в 11-ом блоке.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Sie wurden in Gruppen von 20, 40, manchmal 50 Personen nachts abgeholt und auf dem Block 11 erschossen.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

И вот, в одно из таких посещений был Дылевский.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Also während so eines Besuches war auch Dylewski dabei.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Небезызвестный тогда Палич.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Es befand sich auch dabei der nicht unbekannte Palitzsch

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Шлаге

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Schlage

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Который был блоковым 11-го блока.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

»блокфюрер«?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Да, »блокфюрер«.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Der Blockführer des Blocks 11 gewesen ist.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Вот эта компания, о которой я рассказывал, я их видел.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Diese Gesellschaft, von der ich jetzt erzähle, die habe ich gesehen.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

При их посещении, при выводе на расстрел наших товарищей.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und zwar während ihres Besuches, als unsere Kameraden zur Erschießung abgeholt wurden.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Но при этом никаких побоев не было. Просто зачитывали номера и выводили.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Aber dabei wurde nicht geschlagen. Nur die Nummern wurden vorgelesen und diese Leute abgeführt.

 

Vorsitzender Richter:

Ja. Sie sagten jetzt zweimal: »Als ich im Bunker war«. Was verstehen Sie unter Bunker?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Вы два раза уже говорите: » Kогда я был на бункере«. Что Вы подразумеваете под этим словом »бункер«?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я подразумеваю под этим словом не 11-ый блок.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Unter diesem Wort verstehe ich nicht den Block 11

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Где были штрафники.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Wo die Bestraften waren.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Как там их квалифицировали немцы. Это была специальная русская команда – как нас называли, »комиссарами« и тому подобное. Обычно, когда приходил Штарк, Дылевский, Палич, говорил: »Бункер!«. То есть, если мы не сидели внизу где-то, так мы и назывались – »бункер«.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Also ich meine unter diesem Wort nicht den Block 11. Ich verstehe darunter unser Kommando, wo die sogenannten Kommissare und die anderen sich befunden haben. Und jedesmal, wenn Stark, Dylewski, Palitzsch gekommen sind, da haben sie gerufen: »Bunker!«

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Да, и когда вот я был в »политише абтайлунге«, и нам накалывали номера, помимо общего порядкового номера всех военнопленных мне накололи ещё такую эмблему: »Аушвиц« и две буквы начальные » Au«. Этот номер у меня и сейчас сохранился.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Als ich bei der Überprüfung in der Politischen Abteilung gewesen bin, habe ich neben der tätowierten Zahl, Häftlingsnummer, noch die Buchstaben »Au« bekommen.6 Das habe ich bis heute.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

При этом говорили: »Комиссар, бункер«. И всё.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und dabei wurde gesagt: »Kommissar, Bunker.«

 

Vorsitzender Richter:

Und welche Nummer hatten Sie denn damals?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Какой номер Вы имели?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

1.844.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich hatte 1.844.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

И »Au« ещё написано.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und »Au« hinterher.

 

Vorsitzender Richter:

Und sind Sie damals unter Ihrem richtigen Namen in Auschwitz gewesen?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Были ли Вы тогда в Освенциме под Вашей настоящей фамилией?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Да.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja.

 

Vorsitzender Richter:

Ja. Nun haben Sie gesagt, wenn Schlage, Dylewski, Palitzsch und die anderen kamen, haben sie Leute herausgesucht. Die wurden dann an der Schwarzen Wand erschossen. Erstens...

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Nicht herausgesucht, die Nummern vorgelesen.

 

Vorsitzender Richter:

Die Nummern vorgelesen, ja. »Und wir haben die Kameraden dann nie mehr gesehen«, hat er gesagt.

 

Sprecher (nicht identifiziert):

Und wurden an der Schwarzen Wand erschossen.

 

Vorsitzender Richter:

»Und wurden an der Schwarzen Wand erschossen.« So war es doch.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Auf dem Block 11 erschossen.

 

Vorsitzender Richter:

Genau. Wieso wissen Sie das, daß die Leute dort erschossen worden sind, am Block 11?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Вы сказали нам, что когда приходили эти люди – Шлаге, Штарк, Дылевский, Палич – что тогда зачитывали номера, и что эти Ваши товарищи уходили, Вы их никогда больше не видели – они были расстреляны на блоке 11-ом. Откуда Вам это известно?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Это мы

 

– Schnitt –

 

Zeuge Pjotr Mischin:

К нам, вот. Они обычно говорили: »Ну, это может быть последний [+ суп] у вас.« Или: »Ваши товарищи расстреляны«.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Also die Deutschen, ich meine, die deutschen Offiziere haben uns nichts gesagt. Wir haben das erfahren von den Häftlingen, Polen, die uns betreut haben. Das heißt, die bei der Verteilung von Suppe und Kaffee dabeigewesen sind. Sie haben ja oft gesagt: »Das ist eure letzte Mahlzeit«, oder: »Eure Kameraden sind erschossen worden.«

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Часто вот приходили, открывали дверь, [приносили еду], сами плакали.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Sie haben oft die Türen geöffnet, das Essen hingereicht und geweint dabei.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Ну а потом, когда я вышел из лагеря, то есть из этого бункера – в январе уже 42-го года – я, конечно, знал судьбу своих товарищей. Это уже не было секретом.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Als ich dann später im Januar 42 aus dem Bunker ins Lager gekommen bin, wußte ich schon über das Schicksal meiner Kameraden. Das war ja kein Geheimnis.

 

Vorsitzender Richter:

Und wieso kannten Sie damals Schlage?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

А откуда Вы тогда знали Шлаге?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Бруно Шлаге?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Bruno Schlage?

 

Vorsitzender Richter:

Ja.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja. — Да.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Так он приходил вместе с Паличем.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Er kam ja auch, zusammen mit dem Palitzsch.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

А узнал я позже, что это Бруно Шлаге. [...] Он приходил к нам, Палич приходил Бруно Шлаге приходил, когда выводили на расстрел.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Er kam ja zu uns mit Palitzsch, Schlage und Palitzsch, damals, als sie zu Erschießungen geführt wurden.

 

Vorsitzender Richter:

Ja. Ich will nur wissen, wieso wußten Sie damals, daß Schlage so hieß, daß das sein Name war?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Но откуда Вы тогда знали, что фамилия его – Шлаге?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Нет, я узнал его позже.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Nein, ich erfuhr das später.

 

Vorsitzender Richter:

Und dabei war auch Stark?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

И при этом был тоже Штарк?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Штарк был.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Один раз Штарк был.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Einmal war Stark dabei.

 

Vorsitzender Richter:

Ja. Ich hätte jetzt keine Fragen mehr, wir wollen jetzt

 

– Schnitt –

 

Dolmetscherin Kapkajew:

den ich noch vergessen habe zu sagen.

 

Vorsitzender Richter:

Ja.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Von einem Angeklagten. — Говорите.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Господин председатель Суда, я в своих показаниях хотел остановиться на преступной деятельности служителя эсэсовских войск Барецкого.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Herr Vorsitzender, ich möchte noch in meiner Aussage auf die verbrecherische Tätigkeit des Angeklagten Baretzki [hinweisen].

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я Барецкого знаю с конца декабря 41-го года.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich kenne Baretzki aus der Zeit Ende Dezember 1941

 

Zeuge Pjotr Mischin:

И знал его [+ вплоть] до октября 1944-го года.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Bis Oktober 1944.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Первый раз Барецкого я увидел, будучи на бункере, – своеобразном бункере для русских – в конце декабря 41-го года.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Zum ersten Mal habe ich Baretzki in dem eigenartigen Bunker für Russen kennengelernt. Ende Oktober 1941.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

При следующих обстоятельствах. Он присутствовал на »целльаппелле«.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Unter folgenden Umständen: Er war bei den Zählappellen anwesend.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

На русском бункере, команды » Au«.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und zwar auf dem russischen Bunker des Kommandos »Au«.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Вместе с блоковым Рудольфом был Барецкий.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Zusammen mit dem Blockältesten Rudolf war Baretzki dabei.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Они присутствовали в нашем помещении бункера при раздаче пищи.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Sie waren im Raum unserer Baracke anwesend, und zwar bei der Verteilung der Mahlzeiten.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Барецкий и Рудольф били нас черепками, которыми раздавали пищу. Барецкий бил нас плетью.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Baretzki und Rudolf schlugen uns mit dem Geschirr, in dem Sie das Essen verteilt haben. Baretzki schlug uns mit der Peitsche.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Это был единственный раз, когда я встретился с Барецким в центральном лагере.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Das war das einzige Mal, daß ich Baretzki im Stammlager getroffen habe.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Когда нас перевели в апреле [42-го года]

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Als wir im April 1942 [...]

 

Zeuge Pjotr Mischin:

В отделение Биркенау.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Nach Birkenau verlegt wurden.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Барецкого я встречал на 7-ом блоке, на 8-ом блоке.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Dann traf ich Baretzki auf dem Block 7 und auf dem Block 8.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Барецкий бывал у нас на 10-ом блоке.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Baretzki kam zu uns auf den Block 10.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

И когда нас перевели в другую зону лагеря Биркенау, когда я уже был в 8-ом блоке

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und als wir in die andere Zone des Lagers Birkenau überstellt wurden und als ich mich auf dem Block 8 befand

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я встречал Барецкого и там.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Da habe ich Baretzki auch dort wiedergetroffen.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Все, выпущенные из команды » Au« в общий лагерь, работали только на территории лагеря.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Alle, die aus dem Kommando »Au« im allgemeinen Lager verteilt wurden, arbeiteten lediglich innerhalb des Lagers.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я работал в команде »вешерай«.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich arbeitete im Kommando Wäscherei.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

И здесь я так же часто встречался с Барецким.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und dort habe ich ebenfalls oft Baretzki getroffen.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Он должен помнить и меня. Он хорошо [говорил], я его понимал.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Er muß sich gut an mich erinnern. Das heißt, ich konnte ihn verstehen.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Он разговаривал на ломаном русском языке.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Er sprach ein gebrochenes Russisch.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Смесь такого – русского, польского языка.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Das war eine Mischung von Russisch und Polnisch.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Это общие такие данные о Барецком – как я его встречал и где я его видел.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Das sind die allgemeinen Angaben über Baretzki und wann und wo ich ihn getroffen habe.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Но у меня есть и другие данные о преступной деятельности Барецкого, когда мы были на 7-ом блоке.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich kenne aber andere Angaben über die verbrecherische Tätigkeit von Baretzki, als wir auf dem Block 7 gewesen sind.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Те страшные условия, когда мы находились в 7-ом блоке Вы, наверное, представляете эти страшные условия.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Die schrecklichen Verhältnisse, unter welchen wir uns damals befanden, die können Sie sich jedoch sicherlich vorstellen.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Это были небольшие двухэтажные бараки.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Das waren kleine

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Плохо крытые

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Einstöckige Baracken

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Неотопляемый барак был.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Die nicht geheizt wurden, die schlecht bedeckt wurden.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Полы были земляные.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Es war ein Erdboden da drin.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Вместо кроватей были устроены такие, как по- русски говоряли, стеллажи, разделённые стенами каменными, в виде боксов таких.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Statt Betten war dort so eine Art Bettstellen, die so wie Boxen mit Steinwänden voneinander getrennt waren.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Помимо голода и холода, который уносил жизни, прибавилась и вот эта преступная деятельность Барецкого.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Neben dem Hunger und der Kälte, die viele das Leben gekostet haben, kam noch dazu die verbrecherische Tätigkeit von Baretzki.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Помимо того, что он с таким заносчивым видом оскорблял русских – называл их »свиньями«

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Abgesehen von so einer anmaßenden Art, mit der er die Russen behandelte, abgesehen davon, daß er sie mit dem Wort »Schwein« beschimpfte

 

Zeuge Pjotr Mischin:

»Вшивыми собаками«

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Daß er uns »verlauste Hunde« genannt hat.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Он бил людей.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Abgesehen davon, schlug er die Menschen.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я расскажу такой факт.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich erzähle hier einen Vorfall.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Это было вечером, в конце апреля 42-го года.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Das war an einem Abend Ende April 1942.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Устроен был »целльаппелль«, то есть, нас посчитали, вывели из блока.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Es wurde ein Zählappell durchgeführt. Das heißt, man hat uns abgezählt, aus dem Block rausgeführt.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

»Целльаппелль« продолжался довольно таки долго.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Dieser Zählappell dauerte ziemlich lange.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Мы стояли босые. На холодной земле.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Wir standen barfuß auf der kalten Erde.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

С непокрытыми головами.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Mit unbedeckten Köpfen.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

В общем ряду стояли – как могли – больные.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Zusammen mit allen anderen standen – soweit sie stehen konnten und wie sie nur stehen konnten – die Kranken.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Кто не мог стоять, тех укладывали перед нами, рядом.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Wer nicht stehen konnte, der wurde vor uns auf die Erde gelegt.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

После »аппелля« всех, кто могли ходить – по- лагерному, »здоровых людей« – направили в барак.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Nach dem Appell wurden wir gesunde Menschen – also nach den Lagerbegriffen »gesund« – in die Baracke geschickt.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

А тех, которые не могли подняться

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und solche, die nicht aufstehen konnten

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Добивали палками

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Die wurden dann totgeschlagen mit den Stöcken.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Или же становились на горло сапогом, что делал Барецкий.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Oder auf diese Weise, daß man sich auf den Hals gestellt hat und sie erwürgt hat. So, wie Baretzki es tat.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Но самое издевательское, я бы сказал, садистский [поступок,был таков]. Когда кончился этот »аппелль«, Барецкий приказал двум советским военнопленным подняться. Они не могли этого сделать. Тогда он бил их сапогом.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ein [Fall], der besonders sadistisch war und besonders die Mißhandlung zeigte, war folgender, als Baretzki zwei sowjetischen Kriegsgefangenen befohlen hat aufzustehen. Sie konnten es nicht. Dann trat er nach ihnen mit den Stiefeln.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Они не могли подняться. Тогда Барецкий приказал двум советским военнопленным, более здоровым, поднять их.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Sie konnten aber doch nicht aufstehen, und Baretzki befahl dann zwei anderen sowjetischen Kriegsgefangenen, sie aufzuheben.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Они поднялись. Тогда Барецкий

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Dann standen sie auf.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Вручает одному из этих больных людей палку, он с палкой всё время ходил.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Dann gab Baretzki dem einen von den kranken Kriegsgefangenen einen Stock, er ging immer mit dem Stock.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

И приказывает убить своего товарища.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und befahl ihm, seinen Kameraden zu töten.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Русский не стал этого делать.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Der Russe tat das nicht.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Он не взял палку.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Er nahm den Stock nicht.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Барецкий тогда этой палкой ударил его по шее.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Dann hat Baretzki ihn mit dem gleichen Stock über den Hals geschlagen.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

И он скончался.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und er starb.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

В это время в этом же лагере в 8-ом блоке были заключённые других национальностей. Были поляки. Были евреи.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Zu der gleichen Zeit auf dem anderen Block 8 befanden sich Vertreter anderer Nationalitäten. Unter anderem Juden, Polen.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

В основном это евреи и поляки были.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Hauptsächlich waren das Juden und Polen.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

У них тоже в это время кончился »аппелль«, и они имели возможность проходить около нашего блока, мы уже общались.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Also zur gleichen Zeit war dort ebenfalls der Zählappell zu Ende gegangen. Sie gingen vorbei, wir konnten mit ihnen in Verbindung treten.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

И вот тогда он подзывает к нашему блоку проходившего мимо польского заключённого.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Er rief dann zu sich einen von den polnischen Häftlingen, der vorbeiging

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Дал ему палку.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Gab ihm den Stock

 

Zeuge Pjotr Mischin:

И сказал: »Убить этого человека русского!«

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und sagte ihm, er soll den Russen töten.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Поляк отказался это делать.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Der Pole weigerte sich, das zu tun.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Тогда он убил поляка.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Dann erschlug er den Polen.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Поляка убивали не на улице.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Der Pole wurde nicht auf der Straße erschlagen.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Его завели в блок.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Man hat ihn auf den Block geführt.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

И в отсеке, где находились все, выпущенные в общий лагерь из »Au« = их отдельно тоже содержали, хотя мы были в одном

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und in den Raum des Blocks, in dem sich die »Au«-Häftlinge befanden.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

И в нашем отсеке, в нижней »буксе«

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Man hat sie trotzdem, obwohl sie im Gesamtlager schon waren, abseits gehalten, also in diesem Raum, der für »Au« vorgesehen wurde.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Он был убит.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Dort wurde er erschlagen.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

И был спрятан вместе с убитыми русскими, прямо в нижней »буксе«.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und er wurde zusammen mit den anderen erschlagenen, getöteten Russen auf der unteren Bettstelle versteckt.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Барецкого я встретил уже в другом отделении лагеря, в блоке 8-ом, в другой зоне Биркенау. Когда я работал на »вешерай«.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich habe Baretzki in der anderen Zone des Lagers auf dem Block 8, als ich in der Wäscherei gearbeitet habe, wiedergetroffen.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я не могу сейчас назвать конкретных случаев. Потому что их была масса.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich kann keine konkreten Fälle jetzt aufzählen, weil sie in Massen auftraten.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Когда Барецкий – при любых обстоятельствах – бил палкой русских.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Baretzki schlug die Russen mit dem

 

Zeuge Pjotr Mischin [unterbricht]:

И русские его назвали »беляком«.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Что это такое?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Это руская такая поговорка: человек-садист, или человек-сумасшедший. Значит – »белены объелся «. То есть, таких [+ ядовитых] ягод, от которых с ума сходят.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Er schlug die dort bei jeder Gelegenheit, und die Russen gaben ihm einen Spitznamen: »Bel'ak«. Das kann man schlecht übersetzen. Das ist ein Mann, der besondere Giftbeeren gegessen hat und davon tollwütig geworden ist. Das ist schon mein Kommentar.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

И так по лагерю его звали и русские, и поляки – »беляком«.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und so wurde er im ganzen Lager genannt, von Russen und von Polen: »Bel'ak«.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Когда он проходил по лагерю, все кричали: »Идёт беляк!«

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Als er durch das Lager ging, da haben alle gerufen: »Bel'ak kommt«, also: »Der Tollwütige kommt.«

 

Zeuge Pjotr Mischin:

И так он себя вёл по-садистски до 43-го года.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

So hat er sich auch geführt, so sadistisch. Bis 1943.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

В 43-ем году многие »эсэсманы« изменили своё отношение к советским военнопленным.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

1943 erfolgte eine große Veränderung. Viele SS-Männer haben ihr Verhältnis den sowjetischen Kriegsgefangenen gegenüber geändert.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Нас было очень мало.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Wir waren sehr wenige.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Нас считали »музейными« экспонатами.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Wir waren so eine Art Museumsstücke

 

Zeuge Pjotr Mischin:

В этом большом многонациональном лагере.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

In diesem großen internationalen Lager.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Но это не главная причина того, что меньше стали нас бить.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Das war aber nicht der Hauptgrund, warum man angefangen hat, uns weniger zu schlagen.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

По всей вероятности, [+ это было] в связи с обстановкой на фронте.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Wahrscheinlich war das die Folge der Lage an der Front.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Многие происходили перемены в лагере, как мы замечали. Среди постовых – с восточного фронта прибывали новые. А прежних из лагеря отправляли

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Wie wir bemerkt haben, kam auch eine andere Besatzung ins Lager. Manche gingen an die Front, manche kamen wieder von der Front zu uns.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

И в этой общей обстановке Барецкий также изменил отношение к советским военнопленным.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und unter diesen allgemeinen Umständen änderte auch Baretzki sein Verhältnis zu uns.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я работал на »вешерае«.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich habe in der Wäscherei gearbeitet.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Мы стирали бельё на первом этапе, только для обслуживания военнопленных и других заключённых.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Dort haben wir in der ersten Etappe die Wäsche für die Häftlinge gewaschen.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Там работали, на »вешерай«, только русские.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Dort in der Wäscherei haben nur Russen gearbeitet.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Когда прибывали [для уничтожения в газовых камерах] большие транспорты евреев в 43-ем году, в 44-ом году, мы стали уже стирать бельё от убитых людей. Привозили бельё в лагерь, доставляли его в »вешерай«. Мы это бельё стирали и обязаны были сдавать в »бекляйдунгскамеру«.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Als 1943 und 1944 große Judentransporte ins Gas gekommen sind, haben wir nicht nur alleine die Wäsche der Häftlinge gewaschen, sondern wir bekamen dann die Wäsche von diesen vergasten Menschen. Wir mußten sie waschen und dann an die Bekleidungskammer abgeben.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Это бельё не шло на обслуживание заключённых.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Diese Wäsche war nicht für die Häftlinge bestimmt.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

О том, как нам его выдавали под расписку, и как мы сдавали это бельё под расписку начальнику »бекляйдунгскаммеры«, мы отлично понимали, а потом уже хорошо знали, что это бельё упаковывалось, по всей вероятности, в дальнейшем дезинфецировалось и отправлялось в Германию.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Daran, wie wir diese Wäsche in Empfang nehmen mußten und unterschreiben mußten und wie wir die wieder an den Chef der Bekleidungskammer abgeben mußten und wiederum genau abzählen und unterschreiben mußten, daraus haben wir entnommen – damals [angenommen], später schon erfahren –, daß diese Wäsche dann noch mal desinfiziert, verpackt und ins Reich verschickt wurde.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Нам отпускали больше мыла, чтобы мы хорошо это бельё отстирали.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Wir bekamen mehr Seife, damit wir diese Wäsche gut waschen können.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Бельё было элегантное.

 

Vorsitzender Richter:

Und hat das mit dem Baretzki irgend etwas zu tun?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

И это имеет отношение к Барецкому?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Да.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja.

 

Vorsitzender Richter:

Na ja. Dann sagen Sie weiter.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

И вот с 43-го года по 44-ый год Барецкий, неся службу в лагере, часто приходил к нам на »вешерай«.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und eben in dieser Zeit, zwischen 43 und 44, kam Baretzki, der im Lager arbeitete, häufig zu uns in die Wäscherei.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Он с вечера приказывал, что он будет завтра или послезавтра и ему нужно будет обязательно оставить, не сдавать в »бекляйдунгскамеру« 10-12 кошулей, то есть, или же лучших рубашек – лично для него.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Er pflegte am Abend zu kommen und dann Befehl zu geben, daß man ihm für den nächsten Tag zehn bis zwölf Hemden vorbereiten soll und diese Hemden nicht in die Bekleidungskammer abgeben, sondern ihm geben.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Мы выполняли это его задание.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Wir haben seine uns auferlegte Aufgabe durchgeführt.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Он таскал лучшие рубашки, бельё.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Er hat dann die besseren Hemden und die Wäsche für sich genommen.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Причём это делалось в неделю почти два-три раза. Он приходил с пачками этих рубашек.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und das tat er in der Woche so zwei, drei Mal und ging mit Paketen voller Wäsche von der Wäscherei fort.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Мы почувствовали, что этот человек очень падкий на такие вещи. У нас был такой »капо«, его звали куркуль7. Из русских был такой, своеобразный человек. Он даже не был »капо«, поставили его там и он ведал, топил, и тому подобное.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Wir haben gespürt, daß das ein Mensch ist, der für solche Sachen zu haben ist.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Он говорил: »Зачем мы будем отдавать бельё [+ Барецкому]? Это бельё, собственно говоря, должно идти в ›бекляйдунгскамеру‹, а мы должны отдавать ему даром?« И вот он стал вытягивать из Барецкого

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Unter uns war ein Kapo – das war eigentlich kein Kapo, man hat ihn so hingestellt – namens Kurkul. Das war einer von den Russen. Und er hat gesagt: »Ja, warum sollen wir ihm eigentlich die Wäsche abgeben, die wir an die Bekleidungskammer abgeben sollen?« Und er begann, von Baretzki dafür Verschiedenes zu fordern.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Мы что-нибудь можем организовать, дескать, зачем мы даром будем давать? И вот Барецкий приносил нам на »вешерай«

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Er meinte, wir können etwas dabei »organisieren«, warum sollen wir umsonst das geben.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Приносил нам на »вешерай« немецкие такие большие пачки маргарина.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Also begann Baretzki, uns in die Wäscherei so große Margarinewürfel zu bringen.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Хлеб.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Brot.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Приносил даже спирт.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Er brachte sogar Spiritus.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

И за это всё он получал рубашки. Бельё.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und dafür bekam er Hemden und die Wäsche.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я хотел Вам сказать об этом потому, что вот такая своеобразная эволюция этого Барецкого.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich habe Ihnen darüber erzählt, um zu zeigen, daß eine besondere Art der Evolution in Baretzki damals [vorgegangen] ist.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Как видите, он докатился от бандита-эсэсовца до простого воришки.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Wie Sie sehen, er veränderte sich und wurde von einem Banditen der SS zu einem einfachen Dieb.

 

Vorsitzender Richter:

Ja. Ein Zeuge hat uns hier in sehr glaubhafter Weise gesagt, daß Baretzki im Frühjahr 1942 als Mitglied des Wachkommandos draußen Leute bewacht hat. Daß er also damals noch gar kein Blockführer gewesen ist.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Один из свидетелей, заслуживающий доверия, сказал нам, что с весны 42-го года Барецкий был среди тех, кто стояли в охране лагеря, и что он в это время не мог быть »блокфюрером«. [...]

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я не утверждаю, что он был »блокфюрером« на 7-ом блоке. Но я его видел там.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich behaupte nicht, daß er Blockführer des Blocks 7 gewesen ist, aber ich habe ihn dort gesehen.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

И факты, о которых я Вам рассказал, я утверждаю под присягой верности – это правда.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und diese Tatsachen, die ich Ihnen berichtet habe, bin ich bereit zu beeiden.

 

Vorsitzender Richter:

Würden Sie dem Zeugen mal das Bild zeigen, ob er hier auf diesem Bild irgend jemanden erkennt?8

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Пожалуйста, посмотрите на эту фотографию. Не узнаёте ли Вы кого-нибудь на ней?

 

Vorsitzender Richter:

[Pause] Sie hatten noch eine Frage.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Нет, Барецкий был вот здесь, он был такого среднего роста, щуплый.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Baretzki war mittelgroß, schlank. [...]

 

Vorsitzender Richter:

Ja, geben Sie das bitte [unverständlich]

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Нет, я здесь [unverständlich].

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Aber hier kann ich [unverständlich]

 

Vorsitzender Richter [unterbricht]:

Können Sie keinen erkennen. Waren Sie einmal auf Block 11 gesessen, in Arrest?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Были ли Вы когда-нибудь на блоке 11-ом, сидели ли Вы там под арестом когда-нибудь?

 

Vorsitzender Richter:

In Auschwitz [unverständlich]

 

Zeuge Pjotr Mischin [unterbricht]:

Я был на блоке

 

Dolmetscherin Kapkajew:

В главном лагере.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Да. Я был только одни сутки там.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich war dort nur 24 Stunden.

 

Vorsitzender Richter:

Und wann war das?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Когда это было?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Это было летом 1942-го года.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Das war im Sommer 1942.

 

Vorsitzender Richter:

Sommer 1942. Im Block 11 in Auschwitz I?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Да.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

На блоке 11-ом?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

11-ом.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

В главном лагере?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

В главном лагере.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja, im Stammlager.

 

Vorsitzender Richter:

Und wer hat Sie da eingeliefert?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

А кто Вас туда отослал?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я попал туда по [+ следующим] обстоятельствам. Немцы подозревали какую-то организацию среди русских.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja, ich kam dorthin unter solchen Umständen: Die Deutschen haben vermutet, daß unter den Russen eine Organisation existiert.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

А двое русских попыт aлись совершить побег.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und zwei von den Russen haben einen Fluchtversuch unternommen.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Но они этого не смогли сделать.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Aber sie konnten [die Flucht] nicht durchführen.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Они были разоблачены.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Sie wurden entdeckt

 

Zeuge Pjotr Mischin:

И были направлены в 11-ый блок.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und auf den Block 11 gebracht.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Одного из них звали Петером, Петром.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Der eine hieß Peter, also Piotr. Also, der Vorname war Peter, Piotr.

 

Vorsitzender Richter:

Ja.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Они были направлены в 11-ый блок на центральный лагерь.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Sie wurden auf den Block 11 im Stammlager gebracht.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я не знаю, при каких обстоятельствах, но во всяком случае, якобы они показали, что в этом побеге должен был участвовать и я.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich weiß nicht, unter welchen Umständen, aber angeblich haben sie dabei ausgesagt, daß an dieser Flucht auch ich teilnehmen sollte.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

И вот тогда меня в сопровождении офицера немецкого, отправили в лагерь на 11-ый блок.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Damals wurde ich in Begleitung eines Offiziers, eines Deutschen, ins Lager auf den Block 11 geführt.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Но допроса никакого там у меня не было.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Aber ich wurde keinem Verhör unterworfen.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Мне показали вот этих двух русских.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Man hat mir diese zwei Russen gezeigt.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Они были избиты. Лежали просто на полу.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja, und sie waren so geschlagen worden, daß sie nicht stehen konnten. Sie lagen auf dem Boden.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

У них спросили: »Этот Пётр, который с вами хотел бежать?«

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Man hat sie gefragt: »Ist das derselbe Peter, also Piotr, der mit Euch flüchten wollte?«

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Они сказали, что – нет.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Sie haben gesagt: »Nein.«

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Меня тотчас же направили снова в свой лагерь, в 8-ой блок.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und da hat man mich wieder zurück in mein Lager auf den Block 11 geschickt.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Назад, в Биркенау.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Zurück nach Birkenau.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Больше я в этом блоке не был никогда.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und ich war nie wieder auf diesem Block.

 

Vorsitzender Richter:

Und dort waren Sie unter Ihrer Häftlingsnummer eingetragen und mit Ihrem Namen?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

И Вы там были записаны под вашим номером и вашей фамилией?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Да.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja.

 

Vorsitzender Richter:

Im Block 11?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

В 11-ом блоке?

 

Staatsanwalt Vogel:

Herr Vorsitzender, das ist eine Frage, die der Zeuge nicht beantworten kann, ob er eingetragen worden ist.

 

Dolmetscherin Kapkajew [unterbricht]:

Ob er eingetragen wurde.

 

Vorsitzender Richter:

Nein, das kann er nicht sagen. Aber er kann sagen, ob er seinen Namen dort genannt hat und seine Häftlingsnummer.

 

Staatsanwalt Vogel:

Ja, aber Sie hatten ihn gefragt, ob er dort so eingetragen worden ist.

 

Dolmetscherin Kapkajew [unterbricht]:

Eingetragen wurde.

 

Vorsitzender Richter:

Sie sollen Recht haben, ja.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Да, я всё время под этим номером шёл везде.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Überall wurde ich unter dieser Nummer geführt.

 

Vorsitzender Richter:

Die Bunkerbücher hätte ich gerne mal, ja. [...] Danke schön. [Pause] Haben Sie in diesem Block 11 auch den Blockführer gesehen, oder diesen Arrestaufseher, oder wie Sie ihn nennen wollen?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Видели ли в этом блоке »блокфюрера« или этого надсмотрщика над арестованными бункера?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Нет, не видел.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Nein, ich habe ihn nicht gesehen.

 

Vorsitzender Richter:

Nicht gesehen. [Pause] Und von wem wurden Sie denn damals nach Block 11 geholt?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

А кто забрал Вас туда на 11-ый блок? Кто это был?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я, право, сейчас не могу это сказать. Я просто не знал.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich kann es wirklich jetzt nicht sagen. Ich habe es einfach nicht gewußt.

 

Vorsitzender Richter:

Sie haben es nicht gewußt. Ja, ich hätte dann keine Fragen mehr an den Zeugen. Hat das Gericht noch Fragen? Keine Fragen mehr? Doch? Bitte schön.

 

Ergänzungsrichter Hummerich:

Bei der Selektion im Hauptlager, sagten Sie, Klehr sei dagewesen. Waren da auch Ärzte dabei?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Скажите, пожалуйста, во время селекции, этого отбора в главном лагере, когда Вы говорили, что был Клер при этом, были ли при этом тоже врачи?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Нет, не было.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Nein, keine.

 

Ergänzungsrichter Hummerich:

Können Sie uns sagen, wo dieser Bunker war, in dem diese »Au«-Häftlinge der russischen Kriegsgefangenen untergebracht waren?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Можете ли Вы нам сказать, где находился этот бункер, в котором разместили советских военнопленных с буквами » Au«?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

С буквами » Au« вначале разместили на 3-ем блоке »а«.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Zuerst waren wir auf dem Block 3a.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

На 2-ом этаже.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Also im ersten Stock.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Потом нас перевели на 6-ой блок.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und dann wurden wir auf den Block 6 verlegt.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Потом ещё переводили некоторое время по разным блокам. Потом были на 23-ем блоке.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Dann wurden wir einige Zeit lang auf verschiedene andere Blocks verlegt. Und zum Schluß waren wir auf dem Block 23.

 

Ergänzungsrichter Hummerich:

Und diesen Block durften Sie dann nicht verlassen?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

И Вам нельзя было выходить из этого блока?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Не только из блока, мы не имели права выходить из своей »штубы«-комнаты.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Nicht nur, daß wir den Block nicht verlassen durften.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Мы были всё время закрыты на замок.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Sondern wir durften sogar die Stube nicht verlassen.

 

Ergänzungsrichter Hummerich [unterbricht]:

Und wer überwachte das? Ein Häftling oder

 

Dolmetscherin Kapkajew [unterbricht]:

Wir waren abgeschlossen. — А кто смотрел за Вами, кто сторожил, узник какой-нибудь, или кто?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я не могу сказать. Мы просто были закрыты. А внешняя форма была такова: утром рано выводили на »целльаппелль«. Нас подсчитывали.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich kann das einfach nicht sagen, wer uns bewachte. Wir waren einfach eingeschlossen.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Это делали немецкие офицеры.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Aber die Reihenfolge war solchermaßen: Am Morgen kamen zum Zählappell die deutschen Offiziere.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Они уходили – дверь закрывалась.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Dann gingen sie fort. Die Tür wurde abgeschlossen.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

И потом наступало время, когда нам давали пищу. Это уже делали заключённые. Заключённый открывал дверь. Здесь же шёл за ним офицер.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Als dann die Zeit kam, um uns Essen zu geben

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Вталкивали бочку с супом.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Dann taten das bereits Häftlinge. Hinter einem Häftling ging dann ein Offizier. Sie öffneten die Tür, und ein Faß mit der Suppe wurde hineingeschoben.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Дверь закрывалась. И уходили.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Dann wurde die Tür wieder verschlossen, und sie gingen fort.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

И мы оставались одни.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und wir blieben allein.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Туалет был у нас в комнате.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Die Toilette:

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Бочка такая была.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Also ein Faß dafür befand sich im Raum drin.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Вечером – снова.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und am Abend war wieder das gleiche.

 

Vorsitzender Richter:

Sonst noch eine Frage?

 

Ergänzungsrichter Hummerich:

Ja, Sie sagten, daß Sie zu der Gegenüberstellung mit den zwei Geflüchteten nach Block 11 von einem Offizier gebracht wurden. Kannten Sie den Offizier?

 

Vorsitzender Richter:

Ist schon gefragt.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ist schon gefragt.

 

Ergänzungsrichter Hummerich:

Und ist er neben Ihnen her gegangen da rüber? Oder wie kamen Sie rüber zum Hauptlager?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Вы сказали, что в 11-ый блок Вас отвёл немецкий офицер.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Да.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Вы его не знали?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Не знал.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Как он шёл? Около Вас? Как это произошло, когда Вы передвигались в этот, 11-ый блок?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я сказал уже, что офицер меня брал уже из Биркенау, не из центрального лагеря.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich habe ja schon erzählt, daß der Offizier mich von Birkenau aus auf den Block 11 geführt hat.

 

Ergänzungsrichter Hummerich:

Nach dem Stammlager?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

В главный лагерь?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

В главный лагерь.

 

Ergänzungsrichter Hummerich:

Zu Fuß?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja, in das Stammlager. — Пешком?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Пешком я шёл.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Zu Fuß gegangen.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Шёл я приблизительно около двух с половиной километров из Биркенау до главного лагеря.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich ging ungefähr zweieinhalb Kilometer von Birkenau ins Stammlager.

 

Ergänzungsrichter Hummerich:

Der Offizier ging mit Ihnen?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

А этот офицер, он шёл?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Рядом со мной шёл.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Er ging neben mir her.

 

Ergänzungsrichter Hummerich:

Keine Fragen.

 

Vorsitzender Richter:

Herr Staatsanwalt.

 

Staatsanwalt Vogel:

Herr Zeuge, verstehen Sie die rumänische Sprache?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Господин свидетель, понимаете ли Вы по- румынски?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Нет.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Nein.

 

Staatsanwalt Vogel:

Sie können also nicht sagen, ob der Angeklagte Baretzki Rumänisch gesprochen hat oder rumänische Brocken in seinen Unterhaltungen hatte?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Не можете ли Вы сказать, говорил ли подсудимый Барецкий по-румынски или употреблял ли он во время разговора румынские отдельные слова?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Этого я не могу сказать. Но я его очень хорошо понимал.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Nein, das kann ich nicht sagen. Aber ich habe ihn sehr gut, sehr gut verstanden.

 

Staatsanwalt Vogel:

Danke schön.

 

Staatsanwalt Kügler:

Haben Sie eine Befragung durchgemacht, bei der Sie erkennen konnten, daß man danach forschte, ob Sie Kommissar waren?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Провели ли с Вами допрос, из которого Вы могли заключить, что старались узнать, были ли Вы комиссаром?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я этого не ощущал. По всей вероятности, в этом были другие методы отбора.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Das habe ich ja nicht so empfunden. Ich nehme an, das waren andere Methoden dieser Auslese.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я Вам могу рассказать подлинную картину этого дела, как нас отбирали. Как я проходил »политише абтайлунг«.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich kann Ihnen schildern, wie es in der Politischen Abteilung gewesen ist.

 

Staatsanwalt Kügler:

Ja, Sie

 

Zeuge Pjotr Mischin [unterbricht]:

Когда меня вызвали в »политише абтайлунг«, мне был задан первый вопрос.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Als ich auf die Politische Abteilung gerufen wurde, hat man mir die erste Frage gestellt.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

»Фамилия, имя?«

 

Dolmetscherin Kapkajew:

»Name, Vorname?«

 

Zeuge Pjotr Mischin:

»Кто отец?«

 

Dolmetscherin Kapkajew:

»Wer ist der Vater?«

 

Zeuge Pjotr Mischin:

»Где родился?«

 

Dolmetscherin Kapkajew:

»Wo geboren?«

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я сказал, что родился в Москве.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich habe geantwortet, daß ich in Moskau geboren wurde.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

»Какая профессия?«

 

Dolmetscherin Kapkajew:

»Beruf?«

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я сказал, что я студент последнего курса университета.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich habe geantwortet, daß ich im letzten Jahr des Studiums an der Universität stehe.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

»Покажите руки.«

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Dann hat man gesagt: »Zeigen Sie die Hände!«

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я показал руки.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich habe meine Hände gezeigt.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Спросили меня: »Комсомолец?«

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Dann hat man gefragt: »Bist du Komsomolze?«

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я сказал: »Нет.«

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich habe geantwortet: »Nein.«

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Последний ответ: »Русская свинья!«

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Daraufhin folgte die Antwort: »Russisches Schwein.«

 

Zeuge Pjotr Mischin:

»Не может быть Жить в Москве, учиться в университете, быть студентом и чтобы ты не был комсомольцем?«

 

Dolmetscherin Kapkajew:

»Das ist unmöglich, daß du in Moskau bist und studierst und kein Komsomolze bist.«

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я сказал, что я не мог поступить в комсомол, потому что мой дедушка был священником.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich habe geantwortet, daß ich dem Komsomol nicht beitreten konnte, weil mein Großvater Geistlicher gewesen ist.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

И сказал, что у нас ещё такая ситуация, что [+ если] родитель священник, то могут и не принять в комсомол.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und ich habe da erzählt, daß bei uns so eine Lage gewesen ist:

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Он мне сказал: »Врёшь!«

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Wenn unter unseren Eltern, Großeltern Priester sind, dann wird man nicht dem Komsomol beitreten können. Da hat man mir gesagt: »Du lügst.«

 

Zeuge Pjotr Mischin:

»Weg, Bunker!«

 

Dolmetscherin Kapkajew:

»Weg, Bunker!«

 

Zeuge Pjotr Mischin:

И я оказался в команде » Au«.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und da kam ich ins Kommando »Au«.

 

Vorsitzender Richter:

Herr Rechtsanwalt Ormond.

 

Nebenklagevertreter Ormond:

Keine Frage, danke.

 

Vorsitzender Richter:

Herr Raabe?

 

Nebenklagevertreter Raabe:

Herr Zeuge, Sie erwähnten ganz zu Anfang Ihrer Vernehmung auch den Namen Boger, ich glaube, im Zusammenhang mit Selektionen im Lager. Habe ich das richtig gehört?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Господин свидетель, в самом начале вашего показания, я думаю, я хорошо Вас слышал, Вы упомянули фамилию Богера. В связи с селекциями в лагере.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Да.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja.

 

Nebenklagevertreter Raabe:

Ja, können Sie uns da Genaueres darüber berichten?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Вы могли бы нам уточнить это?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я могу сказать, в 1943-ем году в лагерь прибыла команда русских военнопленных. Я не могу сказать, откуда она прибыла. Но это было человек 300.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

1943 kam ein Kommando der russischen Kriegsgefangenen. Ich kann Ihnen nicht angeben, wie viele, aber so ungefähr 300 Personen. Dieses Kommando kam ins Lager.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Проводили их ко второму крематорию около нашего лагеря.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Sie wurden zum zweiten Krematorium neben unserem Lager geführt.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Это были истощённые люди.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Das waren abgezehrte Menschen.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

И как потом, немного позже мы узнали, когда эти все события произошли, что это были советские военнопленные, больные туберкулёзом.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Wie wir später dann erfahren haben, nachdem alles schon zu Ende war, waren das sowjetische Kriegsgefangene, die an Tuberkulose erkrankt waren.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

И так,не заводя их в лагерь, их провели около нашего лагеря во второй крематорий. Сопровождал их

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Moment. Ohne sie in unser Lager zu führen, an unserem Lager vorbei, wurden sie in das zweite Krematorium geführt. Begleitet wurden sie von

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Сопровождал их Богер.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Von Boger

 

Zeuge Pjotr Mischin:

И другие офицеры.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und anderen Offizieren.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Богера мы знали по другим селекциям.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Boger war uns von anderen Selektionen aus bekannt.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Мы его в лагере называли »ходячая смерть«.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Wir haben ihn im Lager »den schreitenden Tod« genannt.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Вот один из случаев, о котором я Вам рассказал. Когда я был сам очевидцем.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Das ist ein Fall, dessen Augenzeuge ich gewesen bin, den ich Ihnen hier schildere.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Эсэсовцы нагло, не скрывая, когда у них всё это дело хорошо шло, прямо пропускали [+ вновь привезенных] мимо нашего лагеря. Проходили »цуганги« и евреев, которых прямо, не заводя в лагерь, вели в крематорий. Так что мы это всё видели.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Die SS-Männer haben keinen Hehl daraus gemacht, und als alles gut ging, da führten sie die Zugänge, Juden und so weiter, ohne sie ins Lager hineinzulassen, direkt ins Krematorium.

 

Nebenklagevertreter Raabe:

Von welchen anderen Selektionen kannten Sie denn den Angeklagter Boger?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Какие это были другие селекции, по которым Вы знали Богера?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

По правде сказать, селекций было очень много.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Um die Wahrheit zu sagen, es gab sehr viele Selektionen.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Очень много. А особенно были селекции очень слабых людей на 8-ом блоке, в 42-ом году летом.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Sehr viele Selektionen, besonders die Selektionen von kranken Menschen auf dem Block 8 im Sommer 1942.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Там были евреи, поляки, там французские евреи были, люди разных национальностей. Это были очень слабые люди. И так приблизительно через каждые две недели организовывалась селекция. Организовывал Менгеле, участвовал в этих селекциях

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und da waren sehr viele schwache

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Богер.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Schwache Menschen: Juden, Polen, französische Juden und andere Nationalitäten.

 

Vorsitzender Richter:

War auch Boger dabei?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Официально селекции над русскими

 

Dolmetscherin Kapkajew [unterbricht]:

Одну минуточку.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Да.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Diese Selektionen wurden von Mengele durchgeführt. Boger hat daran teilgenommen.

 

Nebenklagevertreter Raabe:

Das heißt also, Sie haben Boger schon vor diesem Fall mit den 300 russischen Tb-Kranken schon des öfteren gesehen gehabt?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Значит, Вы видели Богера часто уже перед тем, как он вёл эти 300 больных туберкулёзом?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Перед тем я видел, да.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja, vorher habe ich ihn gesehen.

 

Nebenklagevertreter Raabe:

Ja. Dann habe ich noch eine weitere Frage

 

Vorsitzender Richter [unterbricht]:

Und wann war das ungefähr? Im Sommer

 

Dolmetscherin Kapkajew [unterbricht]:

Im Sommer 1942. Alle zwei Wochen wurden dann die Selektionen durchgeführt.

 

Nebenklagevertreter Raabe:

Aber den Fall, den er jetzt geschildert hat, mit den 300 Kriegsgefangenen, das war 43, nicht wahr?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

А этот случай, с этими тремя стами больными?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

В 43-ем году.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Das war 43.

 

Nebenklagevertreter Raabe:

43, ja. Dann habe ich noch eine Frage zu dem Fall Ihres Kameraden Kubanov. Sie sagten, daß er gestorben sei, noch bevor Sie und die anderen Russen zu dem zweiten Bad im Lager kamen.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Я хочу Вам задать ещё один вопрос относительно вашего друга Кубанова. Вы сказали, что он умер перед тем, как Вам пришлось пройти эту вторую купель

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Да.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

В тёплой воде в лагере.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Да.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja.

 

Nebenklagevertreter Raabe:

Wo war das? War das noch auf dem Weg in das Lager, oder an welcher Stelle ist er gestorben, und waren Sie unmittelbar beim Tod dabei?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Где это было? Где наступила смерть? Было ли это по пути в лагерь или где?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Нет.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Были ли Вы при этом, видели ли Вы?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Дело в том, что после первого купания, которое организовывалось на рампе, для нас устроили купальню уже в тёплых ваннах перед нашими блоками.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Nein, also es war folgendermaßen: Nachdem wir das erste Mal auf der Rampe gebadet wurden, da hat man uns zum zweiten Male schon vor den Blocks das zweite Bad organisiert.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

И вот перед тем, как искупаться в этой ванне, пройти такую процедуру, он умер.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und bevor diese zweite Prozedur in den Badewannen erfolgte, starb er.

 

Nebenklagevertreter Raabe:

Also vor den Blocks.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Значит, перед блоками.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Перед блоком.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja, vor dem Block.

 

Nebenklagevertreter Raabe:

Wo hatte denn der Angeklagte Stark den Kubanov geschlagen? Hat er ihn auf den Kopf geschlagen mehrfach, oder was waren das für Schläge?

 

Vorsitzender Richter:

Ist schon gesagt worden, Herr Rechtsanwalt, er hat ihn auf den Kopf geschlagen, sehr hart. Bitte schön.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Как

 

Nebenklagevertreter Raabe [unterbricht]:

Ja, dann ziehe ich die Frage zurück.

 

Vorsitzender Richter:

Na, Sie können noch mal fragen. Ich habe nichts dagegen.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Каким образом, ударил Штарк этого Кубанова?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

По голове.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Auf den Kopf geschlagen.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Была рассечена правая сторона черепа.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Die rechte Seite des Schädels wurde...

 

Vorsitzender Richter:

Zertrümmert, ja.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Zertrümmert.

 

Vorsitzender Richter:

Noch eine Frage?

 

Nebenklagevertreter Raabe:

Nein, danke.

 

Vorsitzender Richter:

Herr Doktor Kaul.

 

Nebenklagevertreter Kaul:

Sie sagten, Herr Zeuge, Sie wären Unterleutnant der Artillerie gewesen?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Вы были младшим лейтенантом артиллерии?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Артиллерии.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja.

 

Nebenklagevertreter Kaul:

Bedeutet das, daß Sie lediglich Truppenoffizier gewesen waren?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Означает ли это, что Вы только были в армии офицером.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Да, конечно.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja, natürlich.

 

Nebenklagevertreter Kaul:

Und auch nur die Aufgaben eines Truppenoffiziers gehabt?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

И Вы имели задачу только армейского офицера?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Да, я был младшим офицером артиллерии, 76-миллиметровой пушки.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja, ich war Unterleutnant der Artillerie bei einem [76-Millimeter] ...

 

Nebenklagevertreter Kaul:

Gut. Sie sind im Kampf gefangengenommen worden?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

И Вы были взяты в плен во время боя?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Во время боя, и был ранен.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja, im Kampf wurde ich verwundet.

 

Nebenklagevertreter Kaul:

Bei Ihrer Batterie?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

При вашей батарее, при вашей пушке?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

При моей батарее, да.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja, daneben.

 

Nebenklagevertreter Kaul:

Wissen Sie, in welches Stalag

 

Zeuge Pjotr Mischin [unterbricht]:

Батарея была полностью разбита.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Die Batterie war vollständig zertrümmert.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Расчёт был полностью уничтожен. Оставался в живых я, раненым, и мой наводчик. Первый номер расчёта.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Alle wurden getötet, nur ich und mein Gehilfe, wir blieben am Leben. Ich als Verwundeter.

 

Nebenklagevertreter Kaul:

In welches Stalag, deutsches Stalag, kamen Sie als Kriegsgefangener, verwundeter Offizier?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

В какой »сталаг« в Германии Вы попали, как взятые в плен советские военные?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Путь был такой: после того, как я был на поле боя захвачен солдатами немецкой армии, я был направлен в пересылочный лагерь. Так называемое местечко Шклов. Это недалеко от Орши.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Also es war folgendermaßen: Als ich von den deutschen Soldaten gefangengenommen wurde, kam ich in ein Übergangslager in einem Ort Šklov, in der Nähe von Orša.

 

Zeuge Piotr Mischin:

Здесь мы были дня четыре.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Dort waren wir ungefähr vier Tage.

 

Zeuge Piotr Mischin:

Потом нас направили в пересылочный лагерь военнопленных Орша.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und dann kamen wir wieder in ein Übergangslager in Orša.

 

Zeuge Piotr Mischin:

Приблизительно в середине сентября 41-го года из Орши через Минск

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ungefähr Mitte September 41 kamen wir aus Orša

 

Zeuge Piotr Mischin:

В польский городок Ярослав.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Durch Minsk und eine polnische Stadt, Jaroslaw

 

Zeuge Piotr Mischin:

Нас направили в 308-ой лагерь.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Kamen wir ins Lager 308.

 

Zeuge Piotr Mischin:

Конечно, это была для меня местность неизвестна, как и для многих других военнопленных. Потом я уже узнал, будучи в лагере: это был огромный лагерь у местечка Нойенгамме.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Neuengamme. Damals wußte ich nicht, wie die Ortschaften heißen, das war für mich unbekannt. Wie ich später erfuhr, war das ein Ort Neuengamme, ein großes Lager.

 

Zeuge Piotr Mischin:

Но это лагерь был огромный. Огромное было поле.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Das war ein riesig großes Lager.

 

Zeuge Piotr Mischin:

Никакого жилища

 

Vorsitzender Richter [unterbricht]:

Kamen Sie von dort dann nach Auschwitz.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

И оттуда Вы попали

 

Zeuge Piotr Mischin [unterbricht]:

И вот оттуда, из Нойенгамме, эшелоном я был направлен в Освенцим.

 

Vorsitzender Richter:

Ist noch eine Frage?

 

Nebenklagevertreter Kaul:

Ja, ja, ja.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja, und von Neuengamme kam ich mit Transport nach Auschwitz.

 

Nebenklagevertreter Kaul:

In Neuengamme waren sie noch von der Wehrmacht bewacht?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

И там, в Нойенгамме, Вас сторожили ещё солдаты?

 

Zeuge Piotr Mischin:

Да, солдаты.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja, Soldaten.

 

Nebenklagevertreter Kaul:

Herr Vorsitzender, Sie

 

Zeuge Piotr Mischin [unterbricht]:

Никаких проверок не было там.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und keine Befragungen wurden damals

 

Nebenklagevertreter Kaul [unterbricht]:

Nichts.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Durchgeführt.

 

Nebenklagevertreter Kaul:

Gut. Der Herr Vorsitzender hat Sie schon danach gefragt, aber Sie haben die Frage nicht beantwortet: Was war denn nun der Grund, daß Sie von Neuengamme nach Auschwitz kamen? Hat man Ihnen irgend etwas gesagt, oder wie verlief das, daß Sie plötzlich überstellt wurden nach Auschwitz?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Вас председатель уже спросил, и Вы, в общем, на это не ответили: какая была причина, что Вы из Нойенгамме были переведены в Освенцим?

 

Zeuge Piotr Mischin:

Я не могу на этот вопрос ответить – я просто не знаю.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich kann Ihnen diese Frage nicht beantworten. Ich weiß das einfach nicht.

 

Zeuge Piotr Mischin:

Я только могу сказать о том, что в Нойенгамме были такие условия. Это был огромный лагерь, жилищ не было. Мы жили в лагере: это было огромное поле, разгороженное проволокой на отсеки. Шёл дождь и тому подобное. Мы на земле были

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich kann Ihnen nur die Verhältnisse in Neuengamme schildern. [...]

 

Zeuge Piotr Mischin:

Потом мы вынуждены были рыть себе ямы – то есть, влезать в землю. И вот в этих ямах мы жили. Страшные условия были. И когда объявляли о том, что: »Транспорт какой-то такой, кто желает туда?« – мы сами рвались в этот транспорт, чтоб уйти от этих страшных условий. Мы не думали о том, что будет ещё

 

Vorsitzender Richter [unterbricht]:

Mein Gott, was erzählt der Mann eigentlich?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ну минутку, одну минутку. — Also, ich möchte Ihnen

 

Nebenklagevertreter Kaul [unterbricht]:

Schön, das wird uns ja die Dolmetscherin übersetzen. [unverständlich]

 

Vorsitzender Richter [unterbricht]:

Ja, darum bitte ich ja.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich möchte Ihnen zuerst mal die Verhältnisse in Neuengamme schildern und daraus die Folgerungen ziehen.

 

Vorsitzender Richter:

Ja, da legen wir keinen Wert drauf, die Verhältnisse in Neuengamme zu schildern. Der Herr Rechtsanwalt Doktor Kaul

 

Dolmetscherin Kapkajew [unterbricht]:

Herr Vorsitzender

 

Vorsitzender Richter [unterbricht]:

Hat gefragt, ob dem Zeugen bekannt ist, warum er denn eigentlich nach Auschwitz gekommen ist.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Herr Vorsitzender

 

Vorsitzender Richter [unterbricht]:

Weiß das der Zeuge, oder weiß er das nicht?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich kann diese Frage nicht beantworten, ich weiß es nicht.

 

Vorsitzender Richter [unterbricht]:

Nicht beantworten. Nächste Frage, bitte schön.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich möchte Ihnen nur sagen, daß die Verhältnisse dort so schlecht waren, daß wir, als es bekannt wurde, daß ein Transport sich formiert

 

Vorsitzender Richter [unterbricht]:

Froh waren, daß sie nicht

 

Dolmetscherin Kapkajew [unterbricht]:

Freiwillig, dort in Neuengamme, daß wir aufgrund dieser furchtbaren Verhältnisse selbst da...

 

Vorsitzender Richter:

Weg wollten.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Weggehen wollten und uns gedrängt haben, in den Transport zu kommen. [...]

 

Nebenklagevertreter Kaul:

Aha. Das Verhör, das Sie hier auf die Befragung des Herrn Staatsanwalts geschildert haben, ist das das gleiche Verhör, von dem Sie gesagt haben, daß das der Angeklagter Dylewski vorgenommen hat?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Этот допрос, который вы описывали, [+ отвечая] на вопрос прокурора, был ли это тот опрос, который проводил подсудимый Дилевский?

 

Zeuge Piotr Mischin:

Да.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja.

 

Nebenklagevertreter Kaul:

Sie haben gesagt, Sie kamen in den Block 11, und haben das genau geschildert. Wo wurden Sie in Block 11 untergebracht? Die 24 Stunden, die Sie im Block 11 verblieben?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Вы нам рассказывали, что Вы 24 часа были на блоке 11-том. Где Вы помещены были в этом блоке?

 

Zeuge Piotr Mischin:

Я стоял, собственно говоря, когда мне опознание провели, я стоял в коридоре.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich stand einfach auf dem Korridor.

 

Zeuge Piotr Mischin:

В очень узком коридоре стоял.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

In einem sehr schmalen Korridor, als man mich diesen beiden liegenden Russen gegenübergestellt hat.

 

Nebenklagevertreter Kaul:

Aber Sie blieben 24 Stunden auf dem Korridor stehen?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

И что, Вы 24 часа стояли в коридоре?

 

Zeuge Piotr Mischin:

Ну, как Вам сказать? Я стоял, я сидел, потом приходил офицер.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Wie soll ich Ihnen denn das sagen? Ich stand

 

Zeuge Piotr Mischin:

Я у него в комнате был.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich saß

 

Nebenklagevertreter Kaul [unterbricht]:

Schön.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Dann kam ein Offizier.

 

Zeuge Piotr Mischin:

Я у него в комнате был. Он разговаривал со мной. Уже не о побеге, а так – шутил, что русские мол »organisieren«, утекать, мол, желаете, и тому подобное.

 

Dolmetscherin Kapkajew [unterbricht]:

Довольно. — Ich wurde von einem Offizier in sein Zimmer geführt, der hat mir verschiedene Fragen gestellt, also schon nicht mehr als Befragung, sondern so einfach im Scherz, also: »Die Russen, die wollen alle flüchten«, und so in dem Ton.

 

Nebenklagevertreter Kaul:

Sie wurden nicht in eine Zelle gesperrt?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Вас, значит, в камеру никакую не

 

Zeuge Piotr Mischin [unterbricht]:

Ни в какую, нет.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Nein, in keine Zelle.

 

Nebenklagevertreter Kaul:

Daraus ergibt sich...

 

Vorsitzender Richter:

Daß er nicht im Bunkerbuch steht.

 

Nebenklagevertreter Kaul:

Nicht im Bunkerbuch stehen kann. Sagen Sie, Herr Zeuge, gehörten Sie einer Widerstandsgruppe an?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Скажите, Господин свидетель, принадлежали ли Вы

 

Nebenklagevertreter Kaul:

Im Lager.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

К движению сопротивления?

 

Zeuge Piotr Mischin:

Да.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja.

 

Nebenklagevertreter Kaul:

In welchem Zusammenhang und wie war das?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

В связи с чем и как это было?

 

Zeuge Piotr Mischin:

Но эта причина, по-моему, для Вас ясна. Мы, конечно

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich glaube, für Sie wird der Grund wohl klar sein.

 

Zeuge Piotr Mischin:

Прежде всего

 

Nebenklagevertreter Kaul:

Für mich ja, aber ich weiß nicht, ob für

 

Zeuge Piotr Mischin [unterbricht]:

Мы чувствовали долг, долг перед своей Родиной.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

In erster Linie haben wir uns verpflichtet gefühlt unserer Heimat, unserem Vaterland gegenüber.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Плен это страшная трагедия для воина.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Gefangenschaft ist etwas Furchtbares für einen Soldaten.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

И мы считали, что, пока мы находимся в тылу противника, в лагерях – мы обязаны любыми средствами бороться против него.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und wir haben für unsere Pflicht gehalten, solange wir noch hinter dem Feind uns befinden, hinter der Front, daß wir alles tun müssen, um uns ihm zu widersetzen

 

Vorsitzender Richter:

Schön.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und gegen ihn zu kämpfen.

 

Nebenklagevertreter Kaul:

Danke. Jetzt

 

Zeuge Pjotr Mischin [unterbricht]:

В этой борьбе мы

 

Vorsitzender Richter:

Ja, ja, Moment.

 

Nebenklagevertreter Kaul:

Ich möchte Ihnen jetzt etwas vorhalten, Herr Zeuge. Sie haben gesagt, daß Sie den Klehr im Block 14 gesehen haben und wiederholt gesehen haben.

 

Vorsitzender Richter:

Ja.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Я хочу обратить Ваше внимание, господин свидетель [+ на следующее]. Вы показали, что Вы видели много раз на блоке 14-ом подсудимого Клера.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я этого не говорил. Я говорил, что единственный раз был лично свидетелем, когда была селекция.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Nicht so. Ich habe gesagt, daß ich persönlich dabeigewesen bin, als die Selektion durchgeführt wurde.

 

Nebenklagevertreter Kaul:

Schön. Aber er hat uns ja gesagt, daß Klehr an diesen Selektionen teilgenommen hat.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

И Вы сказали, что Клер принимал участие в этих селекциях?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Да.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja.

 

Nebenklagevertreter Kaul:

Also hat er Klehr im Block 14 gesehen.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

И значит, Вы видели Клера на блоке 14-ом?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

На блоке 14-ом.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja, auf dem Block 14.

 

Nebenklagevertreter Kaul:

Nun möchte ich dem Zeugen vorhalten: Klehr hat hier erklärt, daß er niemals in dem Block 14 gewesen war, daß ihm sogar, und den anderen Sanitätsdienstgraden, das Betreten des Krankenbaus, in dem die sowjetischen Kriegsgefangenen untergebracht waren, verboten war.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

На это я хочу обратить Ваше внимание, что подсудимый Клер заявил здесь перед судом, что он никогда не бывал на блоке 14-ом, что ему было запрещено входить на блок 14-ый, где находились советские военнопленные.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Это неправда.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Das ist nicht wahr.

 

Nebenklagevertreter Kaul:

Sie bleiben trotz dieses Vorhalts dabei, daß Sie Klehr im Block 14 gesehen haben?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

И Вы утверждаете, несмотря на то, что я Вам сказал, что подсудимый Клер бывал на 14-ом блоке?

 

Zeuge Pjotr Mischin :

Да.На 14-ом блоке.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja, auf dem Block 14.

 

Nebenklagevertreter Kaul:

Ein zweiter Vorhalt, Herr Zeuge: Sie haben gesagt, daß Sie den Angeklagten Baretzki bereits im Oktober 1941...

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Господин свидетель, второе, на что я хочу обратить Ваше внимание. Вы сказали, что вы подсудимого Барецкого видели уже в октябре 41-го года?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Нет, я этого не сказал.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Nein, ich habe nicht gesagt, im Oktober.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

В декабре.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich habe gesagt, im Dezember.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

В декабре 41-го года.

 

Nebenklagevertreter Kaul:

Aha. Im Dezember.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich habe gesagt, im Dezember 1941.

 

Nebenklagevertreter Kaul:

Vor Weihnachten, oder?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Было ли это перед Рождеством или после?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Это было до Рождества, по-моему, до Рождества.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich glaube, es war vor Weihnachten.

 

Nebenklagevertreter Kaul:

Aha.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Рождество, по-моему, 25-го декабря, да?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Да. — Weihnachten ist doch, glaube ich, der 25. Dezember.

 

Nebenklagevertreter Kaul:

Ja, ja. 24./25. Dezember, 26.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Да. С 24-го на 25-ое.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

25-го. Да, это было до.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja, das war davor. [...]

 

Nebenklagevertreter Kaul:

Ich möchte Ihnen vorhalten: Baretzki hat ursprünglich gesagt, daß er erst 42 ins Lager gekommen sei, hat dann aber diese Behauptung nicht ganz aufrechterhalten. Deswegen möchte ich Sie bitten, sich genau zu erinnern. Sie können das bestätigen? Sie haben Baretzki im Dezember 41 bereits gesehen?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Барецкий вначале утверждал, что он в 42-ом году прибыл в лагерь. Потом он уже не остался при этом своём мнении. Но можете ли Вы точно подтвердить, что Вы его видели в декабре 41-го года?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Да.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

И я на этом настаиваю.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja, ich behaupte das.

 

Nebenklagevertreter Kaul:

Ich danke [unverständlich].

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Господа судьи, простите, [+ прошу меня] ещё выслушать одну минуту. Когда меня позвали сюда на опознавание людей, я очень был взволнован и немножко стушевался. И не успел назвать имя Барецкого. Поверьте мне искренно, я ни с кем не общался. Но он стоял вот здесь, слева. Маленький, щупленький.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich möchte dem Hohen Gericht etwas sagen. Als Sie mir diese Angeklagten

 

Zeuge Pjotr Mischin [unterbricht]:

Я старался сказать только правду и поэтому не успел

 

Vorsitzender Richter [unterbricht]:

Ja, da muß er jetzt mal einen Moment ruhig sein.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Als Sie mir diese Angeklagten hier gegenübergestellt haben, um sie wiederzuerkennen, war ich sehr aufgeregt und darum nicht auf der Höhe gewesen. Aber bitte, glauben Sie mir, ich habe mit niemandem darüber gesprochen, aber ich entsinne mich, er stand hier links, so ein Kleiner, Schmaler.

 

Vorsitzender Richter:

Na, ja.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я очень сожалею.

 

Vorsitzender Richter:

Der Herr Rechtsanwalt Göllner hat noch eine Frage.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Es tut mir sehr leid, daß ich das vorher nicht...

 

Vorsitzender Richter:

Ja.

 

Verteidiger Göllner:

Herr Direktor, ich bitte, den Zeugen erstmalig an die Karte gehen zu lassen, um dort den Block 14 zu zeigen, und ihn erklären zu lassen, ob ein weiterer Block zu dem sowjetischen Teildistrikt im Stammlager gehörte.

 

Vorsitzender Richter:

Wie? Das habe ich jetzt nicht richtig verstanden.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich habe das nicht verstanden.

 

Vorsitzender Richter:

Block 14 im Lager soll er zeigen, ja, und erklären, ob ein weiterer Block...

 

Verteidiger Göllner:

Ob ein weiterer Block zu der Abteilung der sowjetischen Kriegsgefangenen gehörte. Und ob der eingeschlossen war durch besondere Drahteinzäunungen.

 

Vorsitzender Richter:

Na, ja. Also, der Zeuge mag an die Karte gehen und mag zeigen, wo er im Block 14 war und welche weiteren Blocks noch mit russischen Kriegsgefangenen

 

Dolmetscherin Kapkajew [unterbricht]:

Подойдите пожалуйста, к карте и покажите 14-ый блок, в котором Вы находились, и скажите, были ли на территории, ограждённой для советских военнопленных, ещё какие- нибудь другие блоки, кроме 14-го?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Вот это центральный лагерь.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Das ist das Lager.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Вот здесь находилась »блокфюрерштубе«.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Hier ist die Blockführerstube.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Здесь »политише абтайлунг«.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Hier ist die Politische Abteilung.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Крематорий вот здесь тоже был, рядом.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Hier gleich daneben war ein Krematorium.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Входили мы вот отсюда. »Брама«.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Hier sind wir hineingegangen, durch das Tor.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

На ней было написано: »Arbeit macht frei«.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und hier war geschrieben: »Arbeit macht frei«.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Мы проходили здесь.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Wir gingen hier durch.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Здесь. Вот эти блоки были русские.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Diese Blocks, das waren russische Blocks.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Это были русские блоки. Здесь была проволока.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Hier war der Drahtzaun. [...]

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Мой блок 3-ий.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Das war mein Block 3.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

И вот блок 14-ый.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und hier ist der Block 14.9

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Тогда вот этих блоков не было. Здесь был большой платц.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Diese Blocks gab es damals noch nicht, da war ein großer Platz.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Блок 10-ый, 11-ый. Это была баня.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Da ist der Block 10. Und 11. Und das war der Baderaum.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Вот нас как раз отсюда ввели. Из 14-го блока в эту баню

 

Vorsitzender Richter:

Ist noch eine Frage, Herr Rechtsanwalt?

 

Verteidiger Göllner:

Ich habe nur noch zwei vielleicht.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Когда я заболел.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Und hier, als ich krank geworden bin, da hat man uns von dem Block 14 da hin in den Baderaum geführt.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

А вот здесь – я сейчас путаюсь – по-моему, вот здесь был какой-то ещё административный блок.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich glaube, ich irre mich, aber irgendwo hier war noch ein Verwaltungsgebäude, so ein Block.

 

Vorsitzender Richter:

Ja, gut. Dann nehmen Sie bitte wieder Platz und stellen Sie bitte Ihre nächste Frage.

 

Verteidiger Göllner:

Ja. [Pause] Herr Zeuge, Sie haben von einem Peter Welsch gesprochen, mit dem Sie sich öfters unterhaltet haben. Welchen Winkel trug der Peter Welsch? [...]

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Вы рассказывали, что Вы знали одного узника по фамилии Петер Вельш. Вы с ним часто разговаривали. Скажите, пожалуйста, какой у него был треугольник?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Красный.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Roter Winkel.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

И потом я узнал, что он немецкий коммунист.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich habe später erfahren, daß er ein deutscher Kommunist gewesen sei.

 

Verteidiger Göllner:

War er wirklich ein Häftlingsarzt oder nur ein Häftlingspfleger?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Был ли он действительно врач-узник? Или он только был санитаром, или

 

Zeuge Pjotr Mischin [unterbricht]:

Вы знаете, по моим представлениям, он казался мне старшим этого барака, что ли. Он к нам подходил компетентно, относился как врач.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja, wissen Sie, nach meiner Meinung war er so ein Blockältester, er hat uns so wie ein Arzt behandelt.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Так его и называли: — »Arzt, Blockarzt, Blockarzt, Peter.«

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Man hat ihn auch so genannt: »Blockarzt Peter«. So wurde er genannt.

 

Verteidiger Göllner:

Können Sie dem Gericht die Größe dieses Peter Welsch schildern, im Verhältnis zu Klehr.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Можете ли Вы сказать, какого роста был этот Петер Вельш по сравнению с Клером?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Ох, маленький был, Петер Вельш. Меньше меня.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Oh, Peter Welsch war sehr klein. Noch kleiner als ich.

 

Verteidiger Göllner:

Könnte man ihn als so einen Zwerg bezeichnen?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Можно его гномом называть? Таким маленьким.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Ну, как гномом? Ну вот мой рост такой, а он был такой.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Nun ja, so ungefähr, wie mir

 

Vorsitzender Richter [unterbricht]:

Er ging ihm bis zur Schulter.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Да, худой был очень.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Er war schmal.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

С правильными чертами лица.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Mit geraden Gesichtszügen.

 

Verteidiger Göllner:

Der von mir verteidigte Klehr sagt, Sie müßten sich bei dem Familiennamen irren, er hieße nicht Welsch, sondern Werl.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Подсудимый Клер, которого я защищаю, говорит, что Вы ошибаетесь в фамилии, что он не назывался Вельш, а назывался Вёрль. [...]

 

Vorsitzender Richter:

Mit »e«, Werl.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Mit »e«, Werl. [...]

 

Vorsitzender Richter:

Wer denn? [...]

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Den Klehr.

 

Nebenklagevertreter Kaul:

Er hat doch gesagt, es war ihm verboten, Block 14 überhaupt zu betreten.

 

Vorsitzender Richter:

Sagt er ja.

 

Nebenklagevertreter Kaul:

Hat er ja gesagt. Woher weiß er, wer im Block 14 Blockältester war und daß der sich getäuscht hat?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Фамилию Клера я узнал от

 

Dolmetscherin Kapkajew [unterbricht]:

Не фамилию Клера, а могли ли Вы ошибиться и фамилия этого Петера была не Петер Вельш, а Петер Верль? Возможно ли это?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Петер Вельш.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Nein, Peter Welsch.

 

Verteidiger Göllner:

Herr Zeuge, Sie haben bei einer Frage lediglich einen SS-Arzt genannt, Mengele. Haben Sie noch andere SS-Ärzte in dem Block 14 gesehen oder kennengelernt?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Вы упомянули только одну

 

Vorsitzender Richter [unterbricht]:

Den Doktor Mengele hat er nicht in dem Block 14 gesehen.

 

Verteidiger Göllner:

Nein, nein, nein, den hat er nur genannt als SS- Arzt, habe ich gesagt.

 

Vorsitzender Richter:

Und zwar in Birkenau hat er den gesehen. [...]

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Bei den Selektionen.

 

Vorsitzender Richter:

Bei Selektionen, ja. Und nun wollen Sie wissen, ob im Block 14 ein SS-Arzt drin war.

 

Verteidiger Göllner:

Oder weitere, bei täglichen Besuchen.

 

Vorsitzender Richter [unterbricht]:

Was heißt »ein weiterer«?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Weitere...

 

Verteidiger Göllner:

Bei acht Besuchen täglich.

 

Vorsitzender Richter:

Ja, er hat doch schon gesagt, daß keine Ärzte da waren.

 

Verteidiger Göllner:

Nein, er hat auf die Frage des Herrn Landgerichtsrats Hummerich lediglich geantwortet, bei der Selektion, die angeblich Klehr durchgeführt habe im Block 14, habe kein Arzt mitgewirkt. Ich frage aber jetzt, ob er in dem Block 14 während seines Aufenthalts von vier oder sechs Wochen bei acht Besuchen SS-Ärzte gesehen hat.

 

Vorsitzender Richter:

Also meines Erachtens hat er das verneint. Aber immerhin, Sie können ihn noch mal fragen.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Скажите, пожалуйста, в 14-ом блоке видели ли Вы во время визитов врачей-эсэсовцев?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Нет.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Nein.

 

Verteidiger Göllner:

Danke.

 

Vorsitzender Richter:

Von seiten der Rechtsanwälte, Rechtsanwalt Gerhardt? Keine Frage. Rechtsanwalt Erhard, ja. Ja.

 

Verteidiger Erhard:

Herr Zeuge, haben Sie die Bezeichnung »Au« eintätowiert bekommen?

 

Vorsitzender Richter:

Ja, sagt er.

 

Verteidiger Erhard:

Eintätowiert bekommen?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Entschuldigen Sie bitte, es ist nur so: Die beiden Herren Russen gebrauchen kein Wort »Tätowierung«, obwohl es das in russischer Sprache auch gibt. Sie sagen, es wurde

 

Vorsitzender Richter [unterbricht]:

Eingestochen.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Eingestochen.

 

Vorsitzender Richter:

Nun ja, also

 

Verteidiger Erhard [unterbricht]:

[unverständlich] Tätowieren ist einstechen.

 

Dolmetscherin Kapkajew [unterbricht]:

Also, das ist das gleiche. Darf ich dann noch mal ausdrücklich fragen?

 

Vorsitzender Richter:

Fragen Sie.

 

Verteidiger Erhard:

Ja, nach den Buchstaben.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Скажите, номера Ваши на груди были ли они татуированы Вам?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Да.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Татуированы гуашью.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja. Ja.

 

Verteidiger Erhard:

Wären Sie bereit, einen von

 

Vorsitzender Richter [unterbricht]:

Was heißt ja?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Tätowiert.

 

Vorsitzender Richter:

Ja, und ob das »Au« auch tätowiert worden ist?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

А эти буквы » Au« они тоже были вытатуированы?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Да, только позже.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja, aber später.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Вначале я получил номер 1. 844 татуированный, а потом, когда меня уже на бункер » Au« посадили. [...] Уже меня здесь татуировали » Au«.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Aber später. Zuerst bekam ich die Nummer 1.844 eintätowiert, und dann später, als ich im Bunker des Au-Kommandos war, bekam ich diese beiden Buchstaben zusätzlich noch tätowiert.

 

Verteidiger Erhard:

Wären Sie bereit, diese Tätowierung einem Arzt, den Ihnen das Gericht benennen werde, zu zeigen?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Согласились ли бы Вы показать назначенному судом врачу эти буквы у вас на груди?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Да, но я прежде всего хотел показать

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Это преступникам.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Aber in erster Linie möchte ich das den Verbrechern zeigen.

 

Verteidiger Erhard:

Die kennen es ja. [...]

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Пожалуйста.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

От этого преступления они не уйдут.

 

Verteidiger Erhard:

Er kann es auch dem Vorsitzenden zeigen.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Von diesem Verbrechen werden sie nicht

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Раздеться, я не знаю?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Abgehen können. [...]

 

Vorsitzender Richter:

Ja.

 

Verteidiger Erhard:

Richtig, ich kann es sehen. [...]

 

Vorsitzender Richter:

Ja, ist gut. Haben Sie sonst noch eine Frage?

 

Verteidiger Erhard:

Ja, eine weitere. Können Sie sich ungefähr erinnern, wann Sie dieses »Au« eintätowiert bekamen?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Можете ли Вы себе приблизительно припомнить, когда Вам татуировали эти буквы » Au«?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Да.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Нам татуировали эти буквы »Au« примерно в конце октября или в первых числах ноября.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Какого года?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

41-го года. А первую партию на расстрел вывели 6-го ноября 41-го года.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Diese Buchstaben wurden uns Ende Oktober oder Anfang November 41 tätowiert, und die erste Gruppe davon wurde am 6. November zur Erschießung abgeführt.

 

Verteidiger Erhard:

Wie wurden Sie vorgerufen, nach der laufenden Nummer, also diese, die Sie eintätowiert hatten, oder nach einem anderen System?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Как Вас вызывали: по очереди номера или по другой какой-то системе?

 

Nebenklagevertreter Raabe:

Ich widerspreche der Frage, die Frage ist beantwortet. Der Zeuge hat gesagt, daß die Kommission kam, und es wurden Nummern von Gefangenen aufgerufen, und dann wurden jede Nacht etwa 40 bis 50 abgeführt.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

20, 40, 50.

 

Verteidiger Erhard:

Die Frage ist natürlicher in anderer [+ Absicht gestellt]. Wenn der Herr Kollege Raabe sie nicht verstanden hat, will ich sie noch mal wiederholen, damit er sich davon überzeugen kann. Ich will von dem Zeugen wissen, nach welchem System die Nummern aufgerufen wurden, ob nach der laufenden Nummer oder nach irgendeinem nicht erkennbaren System.

 

Vorsitzender Richter:

Ja, da müssen wir doch zunächst mal fragen, ob er überhaupt weiß, ob diese Nummern nach einem System aufgerufen worden sind.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Известно ли Вам, на основании какой системы, как вызывались эти номера, по очереди, когда вызывали на расстрел, или как-то иначе?

 

Zeuge Pjotr Mischin [unterbricht]:

Нет, не по очереди.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Sie wurden nicht der Reihe nach aufgerufen.

 

Verteidiger Erhard:

Ich mache Ihnen den Vorhalt, daß nach den »Auschwitz-Heften« der Reihe nach

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Но я обращаю Ваше внимание

 

Verteidiger Erhard:

Die russischen Kriegsgefangenen aufgerufen wurden und vor diese Kommission geladen wurden.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Что в »Освенцимских тетрадях« написано

 

Nebenklagevertreter Kaul:

[unverständlich] Dieser Frage muß ich so

 

Verteidiger Erhard [unterbricht]:

Das ist Blatt 21.

 

Nebenklagevertreter Kaul:

Widersprechen. Der Zeuge hat die Frage beantwortet, wie sie zum Erschießen und nicht wie sie zur Kommission gerufen wurden. Zum Erschießen sind sie nicht nach laufenden Nummern aufgerufen worden.

 

Verteidiger Erhard:

Ja, ich will jetzt auch nur

 

Nebenklagevertreter Kaul [unterbricht]:

Er ist auch vorher erst

 

Verteidiger Erhard [unterbricht]:

Die Tätowierung.

 

Nebenklagevertreter Kaul:

Gefragt worden, wie sie zum Erschießen aufgerufen wurden, ob nach laufender Nummer oder nach System.

 

Verteidiger Erhard:

Nein, zur Tätowierung.

 

Nebenklagevertreter Kaul:

Diese Frage hielt ich für berechtigt.

 

Vorsitzender Richter:

Also, Herr Rechtsanwalt

 

Nebenklagevertreter Kaul [unterbricht]:

Jetzt wurde er in Verfälschung der ersten Frage gefragt. Wie sie zur Kommission gerufen wurden, wird ihm da vorgehalten.

 

Verteidiger Erhard:

Ich frage nur

 

Nebenklagevertreter Kaul [unterbricht]:

Das ist doch falsch.

 

Vorsitzender Richter:

Also, Herr Rechtsanwalt Erhard.

 

Verteidiger Erhard:

Ich frage nur nach der Tätowierung und nach dem Aufrufen

 

Nebenklagevertreter Kaul:

Zum Erschießen.

 

Verteidiger Erhard:

Wo sie zur Kommission gerufen wurden. Weil sie haben ja doch [unverständlich]

 

Vorsitzender Richter [unterbricht]:

Ja, Sie haben ja was anderes gesagt.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Sie haben aber anders

 

Vorsitzender Richter [unterbricht]:

Eben haben wir vom Erschießen geredet, nicht? Also Sie meinen, die Vernehmung

 

Dolmetscherin Kapkajew [unterbricht]:

Ich habe übersetzt »zum Erschießen«.

 

Vorsitzender Richter:

Wobei offensichtlich

 

Nebenklagevertreter Kaul [unterbricht]:

Da hatten Sie noch gar nicht [unverständlich]

 

Vorsitzender Richter [unterbricht]:

Auch Dylewski dabeigewesen sein soll seinerzeit bei der Politischen Abteilung.

 

Verteidiger Erhard:

Wo sie zur Vernehmung gerufen worden, und aufgrund des Vernehmungsergebnisses wurde ja dann die Tätowierung vorgenommen, dieses »Au«.

 

Vorsitzender Richter:

Ja.

 

Verteidiger Erhard:

Und nun will ich wissen, wie die russischen Kriegsgefangenen vor diese Kommission gerufen wurden, ob nach ihren laufenden Nummern oder nicht nach ihren laufenden Nummern.

 

Vorsitzender Richter:

Ich verstehe gar nicht, wie der Zeuge das wissen soll. Na, also weiß der Zeuge, nach welchem System sie dahin

 

Dolmetscherin Kapkajew [unterbricht]:

Ich habe verstanden, Herr Vorsitzender. — Скажите пожалуйста, тогда, когда Вас вызывали на комиссию для опроса, который проводил подсудимый Дылевский, после которого Вас присоединили тех или других к команде » Au«. Каким образом вызывали? По очереди? Один номер за другим, или по какой-нибудь другой системе?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я просто не знаю. Меня вызвали, как и всех вызывали.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Das weiß ich einfach nicht. Man hat mich gerufen, wie man die anderen gerufen hat.

 

Verteidiger Erhard:

Und Sie meinen, es sei im Anfang November gewesen. Eine weitere Frage. Sind Sie sicher, daß Sie von Neuengamme nach Auschwitz transportiert wurden?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Скажите пожалуйста, уверены ли Вы в том, что Вас перевели из Нойенгамме в Освенцим?

 

Nebenklagevertreter Kaul:

Ich widerspreche dieser Frage, die Frage ist beantwortet.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Да.

 

Nebenklagevertreter Kaul:

Zweimal.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja.

 

Verteidiger Erhard:

Dann mache ich den Vorhalt, daß der Transport russischer Kriegsgefangener, nämlich der erste, der nach Auschwitz kam am 7. Oktober, von Lamsdorf aus kam, vom Stalag Lamsdorf mit der Nummer 318 und nicht 308.

 

Vorsitzender Richter:

Ja, Moment, Moment, meine Herren. [...] Eins nach dem anderen. Dieser Zeuge hat, wenn ich nicht irre, die Nummer 1.844 gehabt.

 

Verteidiger Erhard:

Ja.

 

Vorsitzender Richter:

Nicht?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja.

 

Vorsitzender Richter:

Also weder 300 noch sonst etwas.

 

Verteidiger Erhard:

[unverständlich]

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Nein, das Lager meint er.

 

Vorsitzender Richter:

Ob der Zeuge im ersten Transport war oder im zweiten, das weiß ich gar nicht.

 

Verteidiger Erhard:

Herr Vorsitzender, ich habe ihm vorgehalten, daß der erste Transport, der am 7. Oktober 1941 nach Auschwitz kam, über 2.000 Häftlinge umfaßte, Kriegsgefangene, angeblich 2.014. Und daß dieser ganze Transport nicht von Neuengamme, sondern vom Stalag Lamsdorf [+ kam], das die Nummer 318 hatte, das war das Stalag Nummer 318.10

 

Vorsitzender Richter:

Ja, Moment

 

Verteidiger Erhard [unterbricht]:

Der Zeuge hat gesagt, der sei aus dem Stalag 308 gekommen.

 

Vorsitzender Richter:

Ja.

 

Nebenklagevertreter Kaul:

Ich widerspreche

 

Vorsitzender Richter [unterbricht]:

Der Zeuge ist auch nicht Anfang Oktober, sondern Ende Oktober nach Auschwitz

 

Verteidiger Erhard [unterbricht]:

Am 7. Oktober ist er gekommen.

 

Vorsitzender Richter:

Am 7.?

 

Nebenklagevertreter Kaul:

Nein.

 

Sprecher (nicht identifiziert):

Am 6.

 

Nebenklagevertreter Kaul:

Er hat nicht gesagt

 

Dolmetscherin Kapkajew [unterbricht]:

Hat gesagt »erste Woche«.

 

Vorsitzender Richter:

Die erste Woche.

 

Verteidiger Erhard:

Erste Woche, das kann nur der 7. gewesen sein, sonst ist ja kein anderer Transport gekommen.

 

Nebenklagevertreter Kaul:

Ich widerspreche diesem Vorhalt, denn dieser Vorhalt ist in dieser Präzision, wie er jetzt wiederholt wurde, dem Zeugen gar nicht gemacht worden. Außerdem möchte ich gern wissen, woher es stammt, daß die sowjetischen Gefangenen, die nach Auschwitz überführt wurden, aus Lamsdorf gekommen sind. Der Zeuge hat auf zweimaliges Befragen erklärt, er kam aus Neuengamme. Ich habe ihn ja nicht ohne Grund gefragt. Und ich meine, daß seine Aussage klar und eindeutig ist gegenüber dem Gewinsel dieses später am Halse gehängten Kriegsverbrechers Höß, in dem das vorkommt mit Lamsdorf.

 

Verteidiger Erhard:

Nein, es kommt nicht nur bei ihm vor, es kommt in den Dokumenten vor.

 

Nebenklagevertreter Kaul:

In welchen Dokumenten?

 

Verteidiger Erhard:

Die in Auschwitz sind, und auf dies

 

Nebenklagevertreter Kaul [unterbricht]:

Jawohl [unverständlich]

 

Verteidiger Erhard [unterbricht]:

[unverständlich] Nein, Herr Kollege Kaul, es ist nicht wahr. Es wird sowohl auf Höß Bezug genommen wie auf andere Urkunden. Das können Sie nachlesen.

 

Vorsitzender Richter:

Ja, also jedenfalls, der Zeuge bleibt dabei, daß er von Neuengamme gekommen ist.

 

Verteidiger Erhard:

Gut, dann frage ich ihn weiter. Wie lange sind Sie gefahren?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Herr Rechtsanwalt, entschuldigen Sie, Herr Vorsitzender, darf ich die Frage zuerst mal übersetzen. Es ist noch nicht übersetzt worden.

 

Vorsitzender Richter:

Na, bitte sehr, übersetzen Sie die Frage.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Адвокат, защитник Штарка, ставит Вам такой вопрос. Вы сказали, что Вы приехали из лагеря Нойенгамме, что это был Сталаг номер 308. И вы приехали в первые семь дней октября месяца?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

В первую неделю, да.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

41-го года.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Да.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Он [+ адвокат Штарка] говорит, что известно, что тот транспорт, который прибыл 7-го октября 41-го года в Освенцим, где было 2000-2014 военнопленных, прибыл не из Нойенгамме. А из Сталага Ламбсдорф, который имел номер не 308, а 318. Вы тем не менее остаётесь при том, что Вы сказали, что Вы приехали из Нойенгамме? Или нет?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Из Нойенгамме.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich behaupte, daß ich aus Neuengamme gekommen bin.

 

Verteidiger Erhard:

Wie lange sind Sie etwa von Neuengamme, wie Sie meinen, nach Auschwitz gefahren?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Как долго вы ехали из Нойенгамме, как Вы думаете, в Освенцим?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Мне сейчас трудно вспомнить, но ехали мы довольно-таки долго.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Es ist mir schwer, mich jetzt daran zu erinnern

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Вагоны наши были закрыты.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Aber wir fuhren ziemlich lange.

 

Verteidiger Erhard:

Mehrere Tage?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Die Waggons waren geschlossen. — Несколько дней?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

да.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Einige Tage.

 

Verteidiger Erhard:

Gut. Ich habe eine weitere Frage. Herr Zeuge, bleiben Sie dabei, daß der mittlere Lagerteil, also die ganzen Bauten in der Mitte des Lagers, wie Sie nach Auschwitz kamen, noch nicht stand?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Утверждаете ли Вы, что средняя часть лагеря, когда Вы приехали в лагерь, ещё не существовала, что это было свободное место?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Да.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja.

 

Verteidiger Erhard:

Eine weitere Frage: Sagen Sie

 

Staatsanwalt Vogel [unterbricht]:

[unverständlich] was Sie, Herr Rechtsanwalt, mit dem mittleren Teil des Lagers meinen.

 

Verteidiger Erhard:

Den er eben gezeigt hat. Den er eben gezeigt hat, er kann ihn ja noch einmal zeigen, wenn die Staatsanwaltschaft nicht richtig gesehen hat. Nicht nötig.

 

Vorsitzender Richter:

Ja, also zeigen Sie noch mal, welcher Teil nach ihrer Meinung damals noch nicht gestanden hat.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Покажите пожалуйста, какая часть лагеря, по Вашему мнению, не существовала ещё тогда, когда вы прибыли в лагерь? Будьте так добры. — Dieser Teil.

 

Vorsitzender Richter:

Dieser Teil hat noch nicht gestanden. Ist es jetzt allseits klar? So.

 

Verteidiger Erhard:

Und Sie sind

 

Vorsitzender Richter:

Bitte?

 

Verteidiger Erhard:

Dennoch sicher, daß Sie in dem Krankenblock Numero 14 lagen?

 

Vorsitzender Richter:

Ja, das hat doch der Zeuge jetzt schon x-mal gesagt.

 

Verteidiger Erhard:

Aber, Herr Direktor, die Nummer war doch gar nicht 14. Der muß sich doch irgendwo irren, der Zeuge.

 

Vorsitzender Richter:

Wieso denn?

 

Verteidiger Erhard:

Weil diese Nummer damals die Numero 6 hatte, bevor die übrigen Blocks gebaut waren.11

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Нет, 6-е, 14-е

 

Vorsitzender Richter:

Bevor die Blocks gebaut waren, hat er die Nummer 6 gehabt, das ist richtig.

 

Verteidiger Erhard:

Ja, gut. Wenn der Zeuge sagt, die waren noch nicht gebaut, dann kann er nicht im Block 14 gelegen haben, der die Nummer 6 trug.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Als sie gekommen sind, da waren sie noch nicht da. Aber als er drin lag, da war es schon die 14. [...]

 

Verteidiger Erhard:

Nein, nein, das war das Russenlager.

 

Vorsitzender Richter:

Fragen Sie ihn mal bitte, ob die mittleren Blocks schon gebaut waren, wie er nach Birkenau gekommen ist.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Скажите, пожалуйста, когда Вы находились в 14-ом блоке, были ли уже построены эти блоки в середине, которые Вы сейчас показали, и которых не было тогда,когда Вы приехали?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Их строили, начали строить, и я их начал строить вот эти блоки, которых не было, в декабре.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Sie waren im Bau.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

По-моему, в начале декабря 41-го года начали строить.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Man hat angefangen, sie zu bauen Anfang Dezember 1941.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Здесь вырыли большой котлован.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Da war ich dabei, wie das angefangen wurde.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Надстраивались одноэтажные блоки и вот как раз в центре этого плаца начали строить другие блоки. Часть из них уже была построена.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ein Teil war ja schon gebaut, mit Erdgeschoß wurde das erste Stockwerk

 

Zeuge Pjotr Mischin:

То есть стены стояли, крыши были.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Das heißt, die Wände waren da, und das Dach war da.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Но не все.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Aber nicht alle. Und angefangen hat es im Dezember.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я сам лично устраивал... когда нас из бункера выпустили, в команду за лагерь не пускали, а мы строили вот эти блоки. Начали строить эти блоки.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich selbst war dabei, als wir, nachdem wir aus dem Bunker entlassen wurden und ins Lager kamen, da bei diesem Bau tätig waren.

 

Vorsitzender Richter:

Ja, und hatte damals dieser Krankenbau bereits die Nummer 14?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

И имел ли в то время уже этот блок номер 14, когда Вы туда попали?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Вы знаете, была уже нумерация новая.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja, wissen Sie

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Проводилась новая нумерация.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Die neue Numerierung wurde damals durchgeführt.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Например

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Zum Beispiel? — Например? Я не поняла Вас. Вы что-то не окончили?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Да, новая нумерация вводилась.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Die neue Numerierung wurde eben eingeführt.

 

Verteidiger Erhard:

Herr Zeuge, waren Sie im Block 24 bei der Politischen Abteilung? Oder waren Sie außerhalb des Lagers, als diese Kommission, die Ihnen »Au« eintätowieren ließ, Sie vernommen hat?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Скажите, пожалуйста, когда эта комиссия Вас допрашивала, то были Вы в блоке 24-ом или в другом блоке вне лагеря на допросе перед татуировкой?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Вне лагеря я не был. Не содержался нигде вне лагеря.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich war niemals außerhalb des Lagers. Ich war niemals außerhalb des Lagers untergebracht.

 

Verteidiger Erhard:

Könnte diese Vernehmung im Block 24 gewesen sein?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Этот допрос перед тем, как Вы попали в » Au«, проводился ли он в блоке 24-ом?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Нет – в »политише абтайлунг« проводился допрос.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Nein, die Befragung wurde in der Politischen Abteilung durchgeführt.

 

Verteidiger Erhard:

Außerhalb des Lagers?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ну так где, вне лагеря?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Вы знаете, я не могу сказать. Это прямо вот здесь, около было. Можно показать?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Wissen Sie, das ist mir schwer zu sagen, ich kann Ihnen zeigen, daß [unverständlich]

 

Verteidiger Erhard [unterbricht]:

Bitte.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Вот здесь.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Hier.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я не могу сказать сейчас, выводили ли нас за проволоку.Это я сейчас точно не помню. Но я знаю, что нас выводили, и вот здесь в таком невысоком помещении как раз проводился допрос.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja, ich kann Ihnen jetzt nicht sagen, ob wir hinter den Stacheldraht geführt wurden oder nicht. Aber das war hier, an dieser Stelle war ein Gebäude, nicht sehr groß, und da wurde diese Befragung durchgeführt.

 

Vorsitzender Richter:

Noch eine Frage?

 

Verteidiger Erhard:

Wie lange sind Sie dann in diesem Kommando »Au« gewesen, und wo war das untergebracht?

 

Nebenklagevertreter Kaul:

Es ist bereits beantwortet. Zwei

 

Dolmetscherin Kapkajew [unterbricht]:

Ist beantwortet.

 

Verteidiger Erhard:

Nein, wie lange nicht.

 

Nebenklagevertreter Kaul:

Wie lange auch.

 

Vorsitzender Richter:

Moment, meine Herren, er hat gesagt, Anfang Januar 1942 wurden dann die Leute aufgeteilt.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja.

 

Verteidiger Erhard:

Aus dem Kommando, in dem er drin war?

 

Vorsitzender Richter:

Aus dem Kommando »Au«.

 

Dolmetscherin Kapkajew [unterbricht]:

»Au«.

 

Verteidiger Erhard:

Wie lange waren Sie also drin, von Anfang November bis Anfang Januar? Stimmt das?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Как долго вы находились в команде » Au«? От ноября?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

До января 42-го года.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Von November bis Januar 42.

 

Verteidiger Erhard:

Und wie oft haben Sie in dieser Zeit etwa den An geklagten Stark in diesem Kommando gesehen? Sie sagten uns ja, Sie hatten ihn öfters dort gesehen.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Сколько раз Вы видели подсудимого Штарка в этот период времени? Вы сказали, что вы его несколько раз видели?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Да, он заходил к нам, когда приходили, зачитывали [+ номера] забирали группу на расстрел. Раза два я его видел.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Er kam zu uns damals, als man diese Nummern zur Erschießung ausgerufen hat. Ich habe ihn zweimal gesehen.

 

Verteidiger Erhard:

Nach den »Auschwitz-Heften«

 

Zeuge Pjotr Mischin [unterbricht]:

Чаще я видел Палича.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Öfters habe ich den Palitzsch gesehen.

 

Verteidiger Erhard:

Ja. Also nach den »Auschwitz-Heften« – und deswegen muß ich fragen – sind die Ausgesonderten und mit »Au« versehenen Kriegsgefangenen im Dezember 41 und Januar 42 erschossen worden.

 

Vorsitzender Richter:

Ja, und das stimmt [unverständlich].

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Na und?

 

Verteidiger Erhard:

Er sagt »im November schon«, Herr Direktor.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Er kam im November

 

Verteidiger Erhard [unterbricht]:

Er hat »am 6. November« gesagt.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja.

 

Vorsitzender Richter:

Da kam er in das Kommando »Au«.

 

Verteidiger Erhard:

Und da sei

 

Dolmetscherin Kapkajew [unterbricht]:

Am 6. November.

 

Verteidiger Erhard [unterbricht]:

Das erste Kommando von etwa 50 Leuten erschossen wurden. So habe ich ihn wenigstens verstanden.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja, ja, ja. Ja, doch, 6. November.

 

Nebenklagevertreter Kaul:

[unverständlich]

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Nein. Die erste Gruppe zur Erschießung.

 

Sprecher (nicht identifiziert):

[unverständlich] abgeholt.

 

Sprecher (nicht identifiziert):

[unverständlich] am 6. November.

 

Verteidiger Erhard:

Also wenn Sie ihn so verstanden haben, daß erst im Dezember die erste Erschießung vorgenommen wurde

 

Dolmetscherin Kapkajew [unterbricht]:

Nein, nein, 6.

 

Verteidiger Erhard:

Habe ich ihn falsch verstanden.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Nein, 6. November.

 

Sprecher (nicht identifiziert) [unterbricht]:

6. November. 6. November.

 

Verteidiger Erhard:

So habe ich ihn verstanden.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Na, so wurde es gesagt.

 

Verteidiger Erhard:

Ja, so habe ich ihn auch verstanden.

 

Vorsitzender Richter:

6. November. Also, und nun wollten Sie

 

Verteidiger Erhard [unterbricht]:

Nach den »Auschwitz-Heften« kommt jetzt der Vorhalt, daß im November die Kommission – und zwar unter Mildner – überhaupt erst ins Lager gekommen ist und daß dann der Reihe nach die Kriegsgefangenen befragt und vernommen wurden und daß dann die ersten Erschießungen im Dezember und die endgültigen im Januar, also die Erschießungen im Dezember und Januar 41/42 stattgefunden hätten.12

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Вы сказали, что первая группа из [команды] »Au« была взята на расстрел 6-го ноября?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Ноября. [...]

 

Staatsanwalt Kügler:

Herr Vorsitzender, ich widerspreche dem Vorhalt. Die »Auschwitz-Hefte« können keine Grundlage für einen solchen Vorhalt sein. Wir wissen, daß russische Kriegsgefangene schon vor dem Dezember vergast worden sind. Und zwar sind das auch Leute gewesen, die in diesem Zusammenhang ausgesucht worden sind. Wir wissen ja gar nicht, worauf diese Angaben in den »Auschwitz-Heften« beruhen. Ich habe an sich überhaupt nichts dagegen, daß das, was in den »Auschwitz-Heften« drinsteht, auch noch als wahr unterstellt wird, da habe ich nichts dagegen.

 

Verteidiger Erhard:

Müssen Sie aufklären.

 

Staatsanwalt Kügler:

Aber das, was der Zeuge hier sagt, ist eben ein Zusätzliches.

 

Verteidiger Erhard:

Das wissen wir ja nicht. Ich muß es ja vorhalten können. Der Herr Vorsitzender [unverständlich] Vorhalte gemacht

 

Vorsitzender Richter [unterbricht]:

Also jedenfalls fragen Sie den Zeugen, ob er dabei bleibt, daß am 6. November 1941 die ersten Erschießungen durchgeführt worden sind.13

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Habe ich bereits gefragt, Herr Vorsitzender.

 

Vorsitzender Richter:

Bleibt er dabei. [...]

 

Verteidiger Erhard:

Und Sie haben in diesem Kommando »Au« den Namen des Angeklagten Stark erfahren?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

И Вы узнали фамилию Штарка, когда Вы находились в [этой команде] »Au«?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Да.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Но я повторяю, он был раза два. Я знал.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich wiederhole, er war ja zweimal dort. Ich kannte ihn.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Надо Вам сказать, что блоковый Рудольф не скрывал фамилий эсэсовцев.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich muß Ihnen sagen, daß der Blockälteste Rudolf kein Geheimnis aus den Namen der SS-Männer gemacht hat.

 

Verteidiger Erhard:

Denke ich auch nicht. Wann etwa haben Sie ihn zum letzten Mal gesehen?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Zum letzten?

 

Verteidiger Erhard:

Zum letzten Mal im Kommando »Au«.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Когда Вы его [+ Штарка] в последний раз видели в комманд e »Au«?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Мне трудно сейчас точно ответить на вопрос, но во всяком случае это было так, в декабре.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Es fällt mir schwer, Ihnen diese Frage genau zu beantworten. Aber ich glaube, das war Dezember.

 

Verteidiger Erhard:

1941?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

41-го года?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Да, 41-го года.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ja, 41.

 

Verteidiger Erhard:

Herr Zeuge, wann haben Sie schon einmal früher über Ihre Erlebnisse irgendwelche Aussagen gemacht oder Angaben gemacht?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Скажите пожалуйста, Вы, давали показания уже когда-либо на тему Вашей жизни в лагере?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Нет, никогда.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Nein, niemals.

 

Verteidiger Erhard:

Ja, wir haben doch Ihren Namen mit konkreten Angaben in einem Beweisbeschluß durch den Herrn Nebenklägervertreter Doktor Kaul. Der muß doch irgendwoher das erfahren haben. Sie müssen es doch irgend jemandem gesagt haben. Denn erfunden hat es doch der Herr Kollege Kaul bestimmt nicht.14

 

Vorsitzender Richter:

Ja, nun kann es ja jemand gesagt haben. Sie haben aber eben nach Vernehmungen gefragt, nicht. [...]

 

Verteidiger Erhard:

Nach Angaben habe ich gefragt, auch. Ganz allgemein wollte ich mindestens fragen. Er muß es doch irgendwo

 

Dolmetscherin Kapkajew [unterbricht]:

» Haben Sie schon irgendwelche Angaben«, habe ich übersetzt, »gemacht über Ihre Erlebnisse im Lager?«

 

Verteidiger Erhard:

Ja.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Die Frage wurde verneint. Außer dem Prozeß.

 

Verteidiger Erhard:

Haben Sie denn während dieses Prozesses solche Angaben gemacht?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Но во время этого процесса Вы кому-то уже [давали показания], потому что адвокат Кауль Вас [вызвал] свидетелем. Он же этого не придумал.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я дал своё свидетельское показание нашему народному Суду в Москве. Где я под присягой подписал эти свидетельские показания, которые должны быть и у Вас.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich habe meine Zeugenaussage unter Eid vor unserem Gericht in Moskau gemacht, und diese Aussage muß sich bei Ihnen in den Akten befinden.

 

Verteidiger Erhard:

Ja, befindet sich nicht bei uns.

 

Vorsitzender Richter:

Nein.

 

Verteidiger Erhard:

Danke schön.

 

Vorsitzender Richter:

Hatten Sie noch eine Frage?

 

Nebenklagevertreter Raabe:

Eine Frage, Herr Direktor. Herr Zeuge, wissen Sie, ob sämtliche Angehörige des Transports, mit dem sie nach Auschwitz kamen, vorher mit Ihnen in Neuengamme im Lager waren?

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Скажите пожалуйста, известно ли Вам, были ли все, кто прибыли с Вами, с тем же самым транспортом в Освенцим, находились ли они перед тем тоже в Нойенгамме?

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Этого я не могу сказать. Просто я не знаю.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Das kann ich nicht sagen, weil ich es einfach nicht weiß.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Потому что прибывали в Нойенгамме транспорты, которые и не останавливались, дальше шли. Я просто не знаю.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Nach Neuengamme kamen auch Transporte, die dort nicht geblieben sind, sondern weitergeführt wurden. Deswegen, wirklich, ich weiß es einfach nicht.

 

Nebenklagevertreter Raabe:

Aha, danke schön.

 

Vorsitzender Richter:

Sind noch Fragen von seiten der Verteidiger? Die Angeklagten? Fragen, Erklärungen abzugeben? Nein? Stark?

 

Angeklagter Stark:

Ich habe außer der Registrierung mit russischen Kriegsgefangenen überhaupt nichts zu tun gehabt. Ich bestreite deshalb die von dem Zeugen vorgebrachte Belastung.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Подсудимый Штарк говорит, что кроме регистрации военнопленных он с ними ничего общего не имел, и потому он [возражает против всего] что Вы здесь показали о нём.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Это неправда.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Das ist nicht wahr.

 

Zeuge Pjotr Mischin:

Я не обвиняю подсудимого Штарка в том, что он нас расстреливал. Но он присутствовал в то время, когда зачитывались номера людей, подлежащих расстрелу.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Ich beschuldige den Angeklagten Stark nicht dessen, daß er uns selbst erschossen hat. Aber er war dabei, als diese Nummern ausgerufen wurden von den Personen, die zur Erschießung vorgesehen waren.

 

Vorsitzender Richter:

Fragen Sie, ob der Zeuge das mit gutem Gewissen beschwören kann.

 

Dolmetscherin Kapkajew:

Можете ли Вы с чистой совестью присягать на то, что вы сказали?

 

– Schnitt –

 

 

 

 

1. Das im Oktober 1941 eingerichtete »Russen- Kriegsgefangenen-Arbeitslager« befand sich in den Blöcken 1-3, 12-14, 22-24 des Stammlagers.

2. Männerlager BIb.

3. Im Juli 1943 wurde das Männerlager BIb aufgelöst. Die Häftlinge wurden größtenteils in das neue Männerlager BIId verlegt.

4. Czech zufolge kamen im Oktober 1941 Transporte mit sowjetischen Kriegsgefangenen aus dem Stalag 308 in Neuhammer am Quais/Świętoszów nad Kwisą, Niederschlesien. Vgl. Czech, Kalendarium, S. 126 ff.

5. Der Zeuge Mischin »erkannte von den Angeklagten Kaduk (ähnlich!) und Dylewski«. Protokoll der Hauptverhandlung vom 29.10.1964, 4 Ks 2/63, Hauptakten, Bd. 103, Bl. 847.

6. Die als »fanatische Kommunisten« sowie als »politisch untragbar« eingestuften Kriegsgefangenen wurden in der Kartei und bei der Tätowierung mit den Buchstaben »Au« gekennzeichnet. Vgl. Kazimierz Smoleń: Sowjetische Kriegsgefangene im KL Auschwitz, in: Sterbebücher, Bd. 1, S. 144.

7. Примечание: скупец.

8. Dem Zeugen Mischin »wurde das Foto ›Rampe mit SS-Leuten‹ vorgelegt. Er erkannte keinen der auf dem Bild dargestellten SS-Männer«. Protokoll der Hauptverhandlung vom 29.10.1964, 4 Ks 2/63, Hauptakten, Bd. 103, Bl. 847.

9. Das »Russen-Kriegsgefangenen-Arbeitslager« befand sich in den Blöcken 1-3, 12-14, 22-24 des Stammlagers.

10. Vgl. Hefte von Auschwitz 2, 1959, S. 111. In Czech, Kalendarium, S. 126 ist vermerkt, dass am 7. Oktober 1941 2014 sowjetische Kriegsgefangene aus dem Stalag 308 in Neuhammer am Quais/Świętoszów nad Kwisą, Niederschlesien, nach Auschwitz transportiert worden sind.

11. Bis August 1941 trugen die Blöcke des späteren »Russen-Kriegsgefangenen-Arbeitslagers« die Nummern 1-9. Vgl. Auschwitz 1940-1945, Bd. I, S. 79.

12. Vgl. Hefte von Auschwitz 2, 1959, S. 113 sowie Czech, Kalendarium, S. 137.

13. Laut Czech, Kalendarium, S. 139 wurden am 6. November 1941 in das »Totenbuch der russischen Kriegsgefangenen« 52 Todesfälle eingetragen.

14. Vgl. Beweisantrag von Nebenklagevertreter Kaul vom 10.09.1964, Anlage 3 zum Protokoll der Hauptverhandlung vom 10.09.1964, 4 Ks 2/63, Hauptakten, Bd. 102.

 

 
 
 
Seitenanfang
Haftungsausschluss | Impressum
 
© 2011 Fritz Bauer Institut • Frankfurt am Main • Stiftung des bürgerlichen Rechts
Letzte Änderung: 18. Juli 2013
 
Copyright © 2011 Fritz Bauer Institut • Grüneburgplatz 1 • 60323 Frankfurt am Main
Telefon: 0 69 79 83 22 40 • Telefax: 0 69 79 83 22 41 • Email: info(at)fritz-bauer-institut.de
X
Titel
Testinfo
Testinfo
Bitte aktuelle Flash Version installieren
X